Plus500 Test & Erfahrungen

Einer der beliebtesten Broker auf dem Gebiet des Forex und CFD-Handels ist Plus500. Bereits seit dem Jahr 2008 ist der in Großbritannien gegründete Anbieter auf dem Markt vertreten und konnte seither zahlreiche Kunden von den eigenen Leistungen überzeugen. Uns war es wichtig, diese noch einmal mit der Maxime der Objektivität genau in den Blick zu nehmen.

Daten & Fakten zu Plus500

Logo
UnternehmenPlus500 UK LTD
Adresse78 Cornhill, London EC3V 3QQ
Registrierungs­nummer
Regulierung / LizenzFCA, 509909
Telefon:nicht vorhanden
eMail:Kontaktformular & [email protected]

Ist Plus500 seriös?

Es gibt unterschiedliche Faktoren, welche die Seriosität von Plus500 ganz klar unter Beweis stellen. Auf der einen Seite ist dies die lange Erfahrung von rund zehn Jahren, über die der Broker verfügt. In diese Phase fällt der Aufstieg des Anbieters zu den wichtigsten Unternehmen auf dem Markt. Da es ohne den eigenen Anspruch der Seriosität natürlich nie möglich gewesen wäre, die Kunden dauerhaft von der Anmeldung auf der Seite zu überzeugen, lässt sich diese Erfahrung als klarer Indikator für die hohe Seriosität anführen. Sogar diverse Auszeichnungen konnten in dieser Zeit ergattert werden.

Auf der anderen Seite steht das mediale Engagement, für das Plus500 inzwischen bekannt ist. Im wesentlichen trug der Anbieter einen Teil dazu bei, dass wieder weitere Teile der Gesellschaft mit den Vorteilen des Tradings in Kontakt kamen. Dafür nutzten die Verantwortlichen vor allem die Chance, ihre Zielgruppe in der Zeit niedriger Zinsen zu überzeugen. So präsentierte sich das Angebot von Plus500 sofort als gute Möglichkeit, um überhaupt eine ansehnliche Rendite mit dem eigenen Kapital erzielen zu können. Sogar renommierte Werbepartner ließen sich zuletzt auf diesem Wege gewinnen. So ist das Logo des Anbieters zum Beispiel auf den Trikots des spanischen Fußballklubs Atleticó Madrid zu sehen. Eine solche Kooperation wäre natürlich ohne den Anspruch der Seriosität nie möglich gewesen.

Regulierung/Lizenzierung

Doch wie steht es nun um die Lizenz, die es Plus500 aus rechtlicher Sicht überhaupt erst möglich macht, auf den Markt zu treten? Entscheidend dafür bleibt der Hauptsitz des Unternehmens, der sich nach wie vor in Großbritannien befindet. Folglich ist die dortige Behörde FCA für die Regulierung verantwortlich. Sie richtet sich dabei nach dem in der EU geltenden Recht. Folglich ist es auch für die Kunden aus dem Rest Europas möglich, die Dienste des Unternehmens auf völlig legale Weise in Anspruch zu nehmen und dort in die Welt des Tradings zu starten.

Da die Regulierung nach EU-Richtlinien erfolgt, verfügen die Kunden von Plus500 über einen weiteren Vorteil. Denn auf diese Art und Weise sind ihre Einlagen bis zu einem Betrag von 50.000 Euro abgesichert. Bis zu dieser Summe ist es somit selbst im Falle einer Krise möglich, an das eigene Geld zu gelangen. Dies bedeutet einen wichtigen Vorteil, der nicht außer Acht zu lassen ist. Zu jeder Zeit haben die Trader zudem die Möglichkeit, sich auf dem unteren Teil der Webseite selbst von der Art der Lizenzierung in Kenntnis zu setzen und ihre eigene Entscheidung genau darauf zu stützen.

Handelsangebot

Doch welche Güter stehen nun zur Verfügung, die gehandelt werden können? Schon immer konnte der Broker die Kunden mit einer großen Zahl unterschiedlicher Basiswerte überzeugen. Dazu zählen rund 2.000 Aktien unterschiedlicher Unternehmen. Diese sind international ausgerichtet, um somit eine noch bessere Diversifikation zu erreichen. Dies lässt das individuelle Risiko eines Trades sinken. Ebenso ist es für die Kunden möglich, sich für den Handel der verschiedenen Rohstoffe und Edelmetalle zu entscheiden, die der Broker in seinem Angebot führt. Zahlreiche Devisen finden sich ebenfalls im Portfolio von Plus500. In der Summe ist somit für eine gute Abwechslung gesorgt, die den Ansprüchen der Kunden in jedem Fall gerecht werden sollte.

Weiterhin waren es die fairen Konditionen, die bei unserem Test ein gutes Bild hinterließen. Schon 2008 war Plus500 das erste Unternehmen, welches den Handel mit CFDs völlig gebührenfrei anbot. Bis heute ist es bei dieser Strategie geblieben, die es den Kunden einfacher macht, auf der Seite des Gewinns zu bleiben. Die insgesamt fairen Konditionen bleiben somit für viele Menschen ein wichtiger Grund, um sich gerade bei diesem Anbieter für die Registrierung zu entscheiden.

Handelsplattform

Ganz entscheidend dafür, wie sich die einzelnen Trades am Ende ausführen lassen, bleibt die zur Verfügung stehende Plattform. Mit dem WebTrader bietet Plus500 damit einerseits die Chance, auf der Grundlage einer Flash-Version zu agieren. Dies bedeutet, dass nicht zwingend der Download einer Software erforderlich ist, um selbst in den Handel zu starten. Auf der anderen Seite steht auch der MetaTrader zur Verfügung, um die ersten Aktionen mit dem neu eröffneten Konto durchzuführen. Doch sogar Profis lassen sich von der eigenen Tradingsoftware überzeugen, die Plus500 auf den Markt brachte. Die vielen Tools zur Analyse, die für ein besseres Verständnis der Kurse darin integriert wurden, sorgen bis heute für einen wichtigen Mehrwert auf der Seite der Trader

Doch auch mobil ist es längst möglich, das Angebot von Plus500 in Anspruch zu nehmen. Dafür bietet sich auf der einen Seite die Gelegenheit, auf die mobile Webseite zuzugreifen. Hier ist kein Download erforderlich, um Zugriff auf die verbesserte Darstellung zu bekommen. Diese macht die Nutzung auch auf einem Smartphone oder Tablet möglich. Ebenso bietet sich für die Kunden die Chance, die App des Brokers direkt auf das Endgerät zu laden. Diese ist kostenlos verfügbar und bereits die positiven Bewertungen in den Stores verdeutlichen ihre Qualität. Somit wird auch sie zu einer wichtigen Alternative auf dem Weg zur Rendite.

Demokonto

Wer sich für die Registrierung bei Plus500 entschied, ist keineswegs darauf angewiesen, direkt mit dem Live Konto in den Handel zu starten. Vielmehr bietet sich an der Stelle die Chance, die Dienste des Demokontos zu nutzen. Dieses steht für einen unbegrenzten Zeitraum zur Verfügung. Dort lässt sich der Handel ohne jegliches Risiko simulieren, was allein auf der Grundlage einer virtuellen Währung geschieht. Einsteiger bekommen so die Chance, erste wichtige Einblicke in das neue Terrain zu erhalten, bevor das eigene Geld eingesetzt wird. Doch auch erfahrene Trader profitieren immer wieder von der geschaffenen Möglichkeit.

Darüber hinaus unternimmt Plus500 recht wenig, um das Fachwissen der eigenen Kunden nach vorn zu bringen. Es werden keine Webinare oder Ratgeber angeboten, mit deren Hilfe es möglich ist, hier neue Kenntnisse zu gewinnen. Es handelt sich allerdings nur um einen der wenigen Nachteile, die wir im Rahmen unseres Tests auf der Seite entdecken konnten.

Ein- und Auszahlung

Doch wie steht es nun um den Prozess der Ein- und Auszahlung? Generell bietet Plus500 dafür unterschiedliche Zahlungsarten an. Eine schnelle und vor allem sichere Transaktion halten die Kreditkarten von Visa und Master Card bereit. Weiterhin wäre es an der Stelle möglich, die Dienste der E-Wallets Skrill und PayPal in Anspruch zu nehmen. Diese sind beide dazu in der Lage, das Geld innerhalb weniger Minuten zu transferieren. Auch eine Auszahlung landet auf diese Weise innerhalb von nur 24 Stunden auf dem eigenen Konto.

Generell ist es bei Plus500 notwendig, die Mindesteinlage von 100 Euro zu erfüllen. Diese ist jedoch deutlich niedriger angesetzt, als bei den Angeboten der Konkurrenz. Zudem verzichtet der Broker darauf, von seinen Kunden im Rahmen der Transaktionen eine zusätzliche Gebühr zu verlangen, was den Mehrwert weiter erhöht.

Service & Support

Doch was ist zu tun, wenn während der Anmeldung bei Plus500 Fragen oder Probleme auftreten? Einerseits ist es über das FAQ auch in deutscher Sprache möglich, Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zu erhalten. Auf der anderen Seite bietet sich über die Webseite die Gelegenheit, in schriftlicher Form mit den Mitarbeitern in Kontakt zu treten. Mit der Hilfe der E-Mail-Adresse ist es zudem möglich, längere Anfragen an die Verantwortlichen zu stellen.

Dagegen ist es nicht möglich, telefonisch mit den Mitarbeitern des Brokers in Kontakt zu treten. Dies bedeutet einen wesentlichen Nachteil, der den Support noch einmal kritisch beleuchtet. Hier besteht in der Tat Potenzial für weitere Nachbesserung, die im Sinne der Kunden hoffentlich schon bald folgen und in Angriff genommen werden.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • gebührenfreier Handel
  • breit aufgestelltes Portfolio
  • FCA-reguliert
  • Mindesteinlage nur 100 Euro
  • keine Hotline verfügbar

Fazit und Bewertung

Insgesamt wurde bei unserem Test sehr deutlich, warum es sich bei Plus500 um einen so erfolgreichen Anbieter handelt. Aus verschiedenen Gründen ist an der Seriosität des Brokers nicht zu zweifeln. Auf der anderen Seite hält dieser für seine Kunden ein gut strukturiertes Angebot bereit, das zu den großen Highlights zählt. In Kombination mit der Tatsache, dass bei den Trades keine weiteren Gebühren anfallen, ist es in jedem Fall möglich, die gewünschte Rendite zu erzielen. Auch deshalb wissen wir die Möglichkeiten zu schätzen, wie sie auf der Seite geboten werden.

Schreibe einen Kommentar