comdirect Test & Erfahrungen

Dieser Broker agiert unter dem Namen comdirect Bank AG auf dem Markt und ist eine Tochtergesellschaft der Commerzbank. Der Broker ist in Quickborn in der Nähe von Hamburg ansässig und gehört in Deutschland und Europa zu den Marktführen im Segment Online-Brokerage.

Daten & Fakten zu comdirect

Logo
Unternehmencomdirect bank AG
AdressePascalkehre 15, 25451 Quickborn, Deutschland
Registrierungs­nummerAG Pinneberg, HRB 4889
Regulierung / LizenzBaFin, Europäische Zentralbank
Telefon04106 – 704-0
eMail[email protected]
Live Chat24/7, deutsch
Video Chatfür angemeldete Kunden
Fax04106 – 708 25 85

Die Konditionen im Überblick

  • kostenlose Depot-Führung über drei Jahre, danach aktivitätsabhängig
  • kostenloses Verrechnungskonto
  • Handel an allen deutschen Börsen und 46 Auslandsbörsen
  • außerbörslicher Handel
  • Ordergebühr 3,90 € während der ersten 12 Monate
  • ab dem 13 Monat Mindestordergebühr 9,90 €, maximal 59,90 €
  • 0,25 Prozent Provision abhängig vom Ordervolumen
  • kostenloses Streichen und Ändern von Orders
  • alle gängigen Limit-Orders kostenlos
  • Flat-Fees und Rabatte für Vieltrader

Ist comdirect Betrug?

Viele Online-Broker werden gerne mit dem Wort „Betrug“ in Verbindung gebracht. Dies zeigt die Eingabe in verschiedene Suchmaschinen, die den jeweiligen Namen häufig um die Wörter „Betrug“ oder „Abzocke“ erweitern. Diese Tatsache liegt jedoch weniger darin begründet, dass es sich bei den Brokern grundsätzlich um Betrüger handelt, sondern vielmehr daran, dass viele Internet-Nutzer zuerst danach fragen, ob der ausgewählte Anbieter seriös ist oder nicht. Bei den deutschen Verbrauchern ist das Online-Trading im Gegensatz zu den USA oder Asien noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Viele Broker werden auch deshalb mit Betrug in Verbindung gebracht, weil Kunden ihrem Ärger in Vergleichsportalen Luft machen. Die meisten dieser Trader sind jedoch ohne die notwendige Fachkenntnis an das Trading herangegangen und haben falsche Anlageentscheidungen getroffen. Viele Trader meinen, mit dem Handel über Online-Broker können sie schnell viel Geld verdienen. Dies ist allerdings nicht so, denn im Online-Trading sind ausgereifte Anlageentscheidungen genauso wichtig, als würde man sein Geld über einen Anlageberater bei der eigenen Hausbank anlegen. Viele Trader blenden das involvierte Risiko aus. Bei comdirect handelt es sich um einen seriösen Broker, der von der langjährigen Erfahrung der Commerzbank profitiert und seinen Kunden den Online-Handel zu fairen und transparenten Konditionen anbietet.

Regulierung und zweistufige Einlagensicherung

Als Kreditinstitut wird die comdirect Bank durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert und beaufsichtigt. Unter diesen Voraussetzungen ist Betrug ausgeschlossen, denn der Broker hat dieselben hohen gesetzlichen Auflagen zu erfüllen wie niedergelassene Banken. In Deutschland greift die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde. Eine zusätzliche Sicherheit garantiert der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, der die Einlagen mit mehr als 100 Millionen Euro pro Kunde absichert.

Das Online-Banking ist durch Zugangsnummer und PIN-Verfahren sicher. Für den Wertpapierhandel stehen drei TAN-Verfahren zur Verfügung, die optional oder parallel genutzt werden können: iTAN, mobile TAN und Foto TAN. Weitere Sicherheiten bieten Überweisungslimits und Auftragslimits für Drittkonten.

Handelsplattform ProTrader

Die Handelsplattform ist übersichtlich, leicht verständlich und intuitiv zu bedienen. Besonders positiv fällt auf, dass die Ordereingabe in Echtzeit direkt aus dem Chart heraus erfolgen kann. Die gesamte Ausführung ist schnell und praktisch, da keine Software installiert werden muss. Die Kunden handeln über die Webseite beziehungsweise den Browser. Darüber hinaus können Trader die Einstellungen der Handelsoberfläche an ihre individuellen Bedürfnisse und Vorlieben anpassen. Diese Konfiguration ermöglicht die Anpassung an das eigene Handelsverhalten, denn nicht alle Trader handeln gleich. Alle Hilfsmittel sind in unterschiedliche Kategorien unterteilt.

Die technische Chartanalyse erfolgt über das Chart Analyzer Tool. Dieses bei Tradern beliebte Hilfsmittel zur Definierung von Kurstrends dient als Basis weiterer Handelsstrategien und macht den Wertpapierhandel besser verständlich. Ein wichtiges Hilfsmittel ist der Börsenkalender, der tagesaktuelle Börsennachrichten für Trader bereithält, die so das Marktgeschehen beobachten und rechtzeitig einschätzen können. Eine gute Ergänzung ist der Newsbereich, mit dem sich Trader über mögliche Kursschwankungen informieren. Da nie alle News für jeden Trader von Bedeutung sind, kann dieser Bereich mit dem News Selector auf das wesentliche reduziert werden. Der Börsen Ticker listet bis zu fünfzig Werte auf, die alle zwei Minuten aktualisiert werden.

Ein großer Pluspunkt sind zahlreiche technische Tools, die den Einstieg in die Trading-Welt von comdirect erleichtern. Anfänger und erfahrene Trader wissen das Musterdepot zu schätzen, um das Trading ohne Risiko kennenzulernen beziehungsweise neue Handelsstrategien auszuprobieren. Aktiensignale und Experten-Chartanalysen erleichtern die Entscheidung für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Realtime-Pushkurse und Einsicht in das Orderbuch bestehen für comdirect First Kunden.

Zum Portfolio gehören Aktien, Fonds, CFDs, ETFs, Binäre Optionen, Futures, Anleihen und weitere Produktvarianten. Im Angebot befinden sich 10.000 Fonds von 150 verschiedenen Anbietern und 1.000 ETFs. 500 ETFs und Fonds sind sparplanfähig. Der Anlageassistent macht Vorschläge, wie das Geld am besten angelegt werden kann. Dazu geben Trader die Anlageart, Sparplan oder Einmalzahlung, die Anlagedauer und die Höhe der Einzahlungen an. Nicht zuletzt spielt natürlich auch die Risikobereitschaft eine entscheidende Rolle, denn ganz ohne Risiko geht es bei diesen Finanzprodukten nicht. Nach Eingabe dieser Anlagekriterien zeigt der Anlageassistent eine große Anzahl Fonds und ETFs, die zu dem Anlageverhalten passen. Die Vorschläge lassen sich schnell umsetzen, denn Trader müssen diese nur noch übernehmen. Der Handel mit Devisen ist bisher noch nicht möglich.

Über die Mobile App haben Trader jederzeit von unterwegs Zugriff auf ihr Depot und ihre Konten. Die Apps sind für iOS, Android und Windows Phone geeignet. Der Aufbau zeigt sich gut strukturiert. Die App verfügt über alle umfänglichen Funktionen, die auch beim Handel über den PC möglich sind. Trader können jederzeit an jedem Ort ihre Orders platzieren und zeitnah auf Marktveränderungen reagieren. Die Banking-Funktion ermöglicht den Überblick über das Konto und die getätigten Umsätze. Selbst Überweisungen sind per App möglich. Neben dem Trading stehen auch Tages- und Festgeldprodukte zur Verfügung sowie Bau- und Kreditfinanzierung.

Handelskonditionen und Gebühren

Das zum Handelsdepot gehörige Verrechnungskonto wird gebührenfrei geführt. Die fairen Handelskonditionen beinhalten auch ein gebührenfreies Handelsdepot für die ersten drei Jahre. Für eine weitere kostenfreie Depotführung sind mindestens zwei Trades pro Quartal, die Führung eines Girokontos oder die regelmäßige Einzahlung in einen Sparplan notwendig. Im Fall einer nicht regelmäßigen Handelsaktivität berechnet comdirect eine monatliche Depotgebühr in Höhe von 1,95 Euro. Die Ordergebühren setzen sich aus einem Grundpreis in Höhe von 4,90 Euro zuzüglich einer Provision von 0,25 Prozent zusammen. Die Mindestgebühr pro Order beträgt jedoch 9,90 Euro.

Besonders in den ersten zwölf Monaten bietet comdirect günstige Ordergebühren, da Trader ab 3,90 Euro handeln können. Dieses Angebot gilt für alle deutschen Börsenplätze und den außerbörslichen Handel, wobei der CFD-Handel und EUREX jedoch ausgenommen sind. Wer weltweit handelt, zahlt 7,90 Euro plus einer Provision von 0,25 Prozent vom Handelsvolumen. Gehandelt wird an allen deutschen Börsen sowie an 46 Auslandsbörsen. Für die deutschen Börsenplätze stehen kostenlose Realtime-Kurse zur Verfügung. Abhängig von dem jeweiligen Börsenpatz sind noch Fremdspesen zu berücksichtigen.

Ein großer Vorteil ist der außerbörsliche Direkthandel, der auch als Livetrading bezeichnet wird und rund um die Uhr und auch am Wochenende durchgeführt werden kann. Besonders berufstätige Trader, die nicht immer zu den Öffnungszeiten der Börsen handeln können, wissen diese flexiblen Handelszeiten zu schätzen. Gehandelt wird mit den marktüblichen Orderarten und Orderzusätzen. Die wichtigsten Varianten sind Limit, Stop, Trailing Stop und OCO. Mit diesen Ordervarianten ist ein effizientes Gewinn- und Verlust-Management möglich.

Ein Broker, zahlreiche Extras

comdirct bietet seinen Kunden einige angenehme Extras. Kunden, die sich nicht alleine auf ihr eigenverantwortliches Handelsgeschick verlassen möchten, können die Anlageberatung plus zum Pauschalpreis in Anspruch nehmen. Trader, die mehr als 125 Orders pro Halbjahr durchführen, erhalten einen Rabatt von 15 Prozent auf alle Orders. Für mehr als 1.250 Handelsaufträge pro Halbjahr gewährt comdirect eine Flat-Fee von 7,90 Euro pro Order. Neukunden erhalten eine Prämie von 50 Euro, wenn sie einen Fonds in Höhe von 5.000 Euro kaufen. Alternativ ist ein höherer Gegenwert oder ein Fonds-Übertrag möglich. Dieser Neukundenbonus gilt drei Monate nach Depoteröffnung.

Wer erfolgreich Freunde und Bekannte als Kunden für comdirect gewinnt, kann sich über Geld- und Sachprämien freuen. Eine innovative Möglichkeit, mehr aus seinem Geld zu machen, ist das Bonussparen. Für jeden Umsatz, den comdirect-Kunden bei einem der zahlreichen Online-Partner tätigen, erhalten sie einen Bonus in Höhe von zwanzig Prozent, die der Broker direkt in einen ETF anlegt. Dieser wird unter dem Namen ComStage Vermögensstrategie UCITS ETF geführt. Es handelt sich um einen passiv gemanagten Fonds, der drei verschiedene Anlageklassen bedient. Die Teilnahme an diesem Bonus-Programm ist kostenlos. Neben diesen Sonderkonditionen bietet comdirect regelmäßig Flat-Fee- oder Vieltrader-Aktionen im Zertifikate-Handel an.

Kundenservice

Obwohl comdirect ein Anbieter ohne Filialnetz ist, steht den Kunden ein kompetenter Kundenservice an allen Börsentagen in der Zeit von 08:00 bis 22:00 Uhr zur Verfügung. Auch am Wochenende müssen Trader nicht auf diesen Service verzichten und erreichen die Mitarbeiter samstags von 10:00 bis 18:00 und sonntags von 14:00 bis 20:00 Uhr. Im Verlustfall ist eine Kartensperrung rund um die Uhr möglich, denn die Kartensperrhotline ist stets erreichbar.

Junior Depot

Auch für die Kleinsten bietet comdirect einen Vermögensaufbau in Form eines Wertpapiersparplans an, der ab einem Betrag von 25 Euro monatlich bespart werden kann. Eltern oder Großeltern können das Junior Depot verwenden, um spätere größere Anschaffungen wie das erste Auto oder das Studium zu finanzieren. Neben den monatlichen Sparraten sind auch Einmalzahlungen möglich. Insgesamt sind 68 Aktienwerte sparplanfähig. Abgerundet wird das Angebot durch 45 ETFs und zahlreiche Fonds. Mit dem Junior Depot sind attraktive Renditen zu erzielen, jedoch stehen den Gewinnchancen auch analoge Risiken durch mögliche Kursverluste gegenüber, die zu berücksichtigen sind.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • ausgereifte Handelsplattform mit vielen Trading Tools
  • schnelle Depoteröffnung per App oder Webcam
  • große Auswahl an Wertpapieren und Börsenplätzen
  • kostenloses Ändern und Streichen von Orders
  • alle gängigen Limit-Orders kostenlos
  • 3,90 Euro pro Order während der ersten 12 Monate für Neukunden
  • Apps mit umfangreichen Funktionen
  • comdirect Bonus-Sparen
  • Junior Depot
  • geringe Depotgebühr bei Inaktivität

Fazit und Bewertung

Comdirect ist ein seriöser Broker, bei dem jede Form von Betrug ausgeschlossen ist. Die Regulierung über die BaFin und die Absicherung über einen Einlagensicherungsfonds bieten eine maximale Sicherheit für die Kunden. Faire und transparente Gebühren, eine breite Produktpalette sowie der börsliche und außerbörsliche Handel runden das Angebot ab. Die ausgereifte Handelsplattform ProTrader mit vielen Tools erleichtert den Einstieg in die comdirect-Handelswelt. Flat-Fee- und Vieltrader-Aktionen, Neukundenbonus und das comdirect-Bonussparen sind weitere Vorteile. Wer von einem vielseitigen Handelsangebot mit fairen Konditionen und zahlreichen Extras profitieren möchte, hat in comdirect den richtigen Partner an der Seite. ir vergeben 4,5 von 5 Sternen.

1 Gedanke zu “comdirect Test & Erfahrungen”

  1. Ich bin seit längerem nicht mehr mit dem Service der comdirect zufrieden.
    Auch wenn man für das Tagesgeld bei anderen Banken nicht gerade viel höhere Zinsen bekommt, so ist das immer noch besser als bei der comdirect, wo man nicht mehr nennenswerte 0,01% bekommt. Zudem dauert es bei der comdirect einige Tage, bis ein Übertrag vom Tagesgeld auf mein Girokonto bei meiner Hausbank ankommt. Ich habe noch ein weiteres Tagesgeldkonto bei einer anderen Bank. Wenn ich dort morgens anrufe, ist das Geld abends auf dem Gitokonto.
    Nachdem in letzter Zeit so einiges mit meinen Aufträgen schief gelaufen ist (wurde von der comdirect alles wegdiskutiert, nach dem Motto “da kann niemand etwas dafür”, schließlich bleibe nur ich auf dem Schaden sitzen) habe ich mir eine andere Direktbank gesucht.
    Auch hier legt mir die comdirect nur Steine in den Weg. Dass ich einen Depotübertrag nicht per Fax beauftragen kann lasse ich mir noch eingehen. Aber dass die comdirect das Übertrags-Formular meiner neuen Bank nicht akzeptiert, sondern ich gexakt die gleichen Angaben noch einmal – aber unverzichtbar – auf einem comdirect-Formular eintragen muss, das ist reine Schikane. Vor allem, da die comdirect andersherum ebenso ein inhaltsgleiches Formular wie meine neue Bank anbietet, um das Depot von einer anderen Bank auf die comdirect zu übertragen.
    Äußerst bürokratisch handelt die comdirect auch bei sonstigen Kleinigkeiten. Anstatt ein möglicherweise fehlendes Detail noch telefonisch zu klären und den Auftrag abzuschließen (die Telefonate werden ohnehin mitgeschnitten und fünf Jahre aufbewahrt) heißt es einfach, ich solle den Auftrag noch einmal, aber richtig und vollständig ausgefüllt schicken. Dabei hat sich im Nachhinein herausgestellt (was allerdings auch wieder etliche Tage zur Klärung benötigte), dass die bemängelten Details (beim Verkauf von Anteilsbruchstücken) gar nicht erforderlich sind.
    Abschließend kann ich nur sagen, dass ich froh bin, wenn ich den Umzug von der comdirect endlich vollständig hinter mich gebracht habe.

Schreibe einen Kommentar