IG Markets Test & Erfahrungen

Der Broker Markets ist bereits seit über 40 Jahren im Tradinggeschäft präsent und zählt zu den marktführenden CFD- und Forex-Brokern. Dabei ist der Broker mit Niederlassungen in 15 Ländern weltweit vertreten. Das Handelsangebot und die -konditionen wurden von uns jetzt genau unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse gibt es im folgenden Bericht.

Daten und Fakten zu IG Markets

LogoIG Markets Logo
UnternehmenIG Markets Ltd. Zweigniederlassung Deutschland
AdresseBerliner Allee 1040212 Düsseldorf, Deutschland
Registrierungs­nummerAG Düsseldorf, HRB 59471
Regulierung / LizenzBaFin (121333)
Telefon Interessenten:0800 664 8454
Telefon Kunden:0800 181 8831
eMail:[email protected]
Service-Zeiten:Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15
Rückruf-Service:vorhanden

Regulierung/Lizenzierung von IG Markets

Die IG Markets Ltd. hat ihren Sitz in Großbritannien und gehört zur IG Group Holdings PLC, die an der LSE, also der Londoner Börse Stock Exchange, notiert. Kontrolliert wird die Aktiengesellschaft von der britischen Aufsichtsbehörde FCA, Financial Conduct Authority.

Ist IG Markets Betrug?

Allein die Tatsache, dass IG Markets an der Londoner Börse notiert, ist Beweis genug, dass es sich bei dem Broker um einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter handelt. So ist das Unternehmen aufgrund der Notierung unter anderem dazu verpflichtet, sämtliche Geschäftsprozesse zu veröffentlichen. Bereits kleinste Ungereimtheiten in der Geschäftstätigkeit wären schon längst aufgefallen.

Außerdem ist das Unternehmen ordnungsgemäß von der britischen FCA lizenziert. Anleger müssen sich hier keine Sorgen machen. Betrug und Abzocke sind hier definitiv ausgeschlossen.

Handelsplattform von IG Markets

Für den CFD- und Forex-Handel bietet IG Markets die folgenden Handelsplattformen:

Webbasierte Plattform:

Nicht umsonst wurde die webbasierte Plattform von IG Markets schon mehrfach ausgezeichnet. Sie zeigt sich äußerst bedienerfreundlich und die Benutzeroberfläche lässt sich zudem individuell anpassen. Außerdem sind hier das Ein-Klick-Trading sowie das Nutzen von Profi-Charts möglich. Zusätzlich bietet die Handelsplattform noch hilfreiche Überwachungstools.

IG Markets Handelsplattform

DMA-Plattform L2 Dealer:

Die DMA-Plattform „L2 Dealer“ lässt sich herunterladen und auch hier kann die Benutzeroberfläche nach eigenen Wünschen angepasst werden. Geeignet ist diese Plattform vor allem für erfahrene und professionelle Anleger. Entwickelt wurde die Plattform von IG, weshalb sie auch mit hohen Volumina für DMA-Trades ausgestattet wurde. Anleger können hier auf alternative Börsenplätze zugreifen (z. B. Market Maker, MTFs oder primäre Börsen). Zudem erhalten Anleger Einsicht in die Börsenorderbücher. Mit dem Smart-Order-Routing können sich Anleger sogar die besten Preise aus den unterschiedlichen Börsenplatzen heraussuchen. Geboten werden zusätzlich eine professionelle Orderkontrolle sowie die unterschiedlichsten Orderarten.

IG Markets bietet unter anderem folgende Funktionen:

  • Trader-Konto und Limited-Risk-Konto
  • direkter Marktzugang (DMA)
  • L2-Orderbuch
  • Original-Spreads
  • Backtesting
  • Market Screening
  • Reuters-News
  • täglicher Morning-Report
  • automatisierter Handel mithilfe ProOrder

Natürlich bietet IG Markets auch die Chart-Software MetaTrader 4 (MT4) an, die Kunden kostenfrei für die Marktanalyse nutzen können. Außerdem bietet der MT4 unter anderen noch die Order-Entry sowie das Order-Management.

Underlyings (Basiswerte) und Orderarten

IG Markets bietet ein Handelsangebot, das weit über dem Branchendurchschnitt liegt. Mehr als 10.000 Underlyings stehen für den CFD-Handel bereit. Im Forex-Handel haben Anleger die Wahl zwischen rund 80 Währungspaaren. Zu den Underlying-Arten gehören unter anderem:

  • Aktien- und Index-CFDs
  • Devisen-CFDs
  • Renten-CFDs
  • Rohstoff-CFDs
  • Zinssätze
  • Anleihen

Zudem können unter anderem die folgenden Orderarten genutzt werden:

  • Limit Buy/Sell: Limits
  • Fill or Kill (FOK)
  • Iceberg Order
  • If Done
  • Immediate or Cancel (IOC)
  • One cancels other (OCO)
  • Stop Buy/Sell
  • Trailing Stops

Zusatzangebote

Bei IG Markets können Anleger mit Binären Optionen handeln, allerdings mit CFD-Optionen. Hierfür bietet der Broker zwei Möglichkeiten:

IG Binaries

  • Laufzeiten sind frei wählbar (5 und 20 Minuten, 1 Stunde, 1 Tag, wöchentlich monatlich)
  • Handeln mit Forex, Indizes, Wirtschaftsindikatoren, Rohstoffen und Bitcoin
  • Handelsarten: Hoch/Tief, One-Touch, Target, Leiter, Tunnel und Hi-Lo
  • Early-Closer-Funktion und Risikobegrenzung

IG Markets legt hier die Preise mithilfe von unterschiedlichen Kriterien fest.

SprintMarkets

  • Laufzeiten sind frei wählbar (60, 120 und 300 Sekunden, 20 Minuten und 1 Stunde)
  • Handeln mit Forex, Rohstoffen und Indizes
  • 25 Euro Mindesteinsatz
  • Tools zur Risikobegrenzung

Mobiles Trading mit IG Markets

Bei den mobilen Lösungen zeigt sich IG Markets äußert modern. So bietet der Broker für die folgenden Geräte bzw. Betriebssysteme eine passende App: iPhone, Android-Mobilgeräte, Windows-Phones, iPad, Android-Tablet und Windows-Tablet.

IG Markets Apps

Die passende App kann direct von der Webseite oder aus den jeweiligen Stores (Apple und Google) heruntergeladen werden. Hierfür erhalten Kunden von IG Markets auch regelmäßige Updates. Der Zugriff auf die exklusiven Marktdaten und Marktanalysen ist ebenso gegeben wie die Möglichkeit, Live-Preise zu bekommen.

Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung bei IG Markets

Anleger können bei IG Markets kostenlos ein Handelskonto eröffnen, wozu zunächst ein Kontoantrag ausgefüllt werden muss. Hier müssen nicht nur die persönlichen Daten eingetragen werden, sondern auch die Handelserfahrungen. Dies dient dem Schutz des Anlegers und ist zudem gesetzlich vorgeschrieben. IG Markets entscheidet dann, ob der Anleger für den CFD-Handel geeignet ist, und inwieweit er noch Unterstützung benötigt.

Danach müssen Anleger ihr Handelskonto verifizieren und verschiedene Unterlagen beim Broker einreichen: Eine Kopie des Personalausweises, einen Adressnachweis bzw. Meldebestätigung sowie eine Kopie der Kreditkarte, sofern mit dieser Geld eingezahlt wird. Alternativ können Anleger ihr Handelskonto auch mittels PostIdent-Verfahren oder Video-ID verifizieren.

Eine Mindesteinzahlung wird von IG Markets nicht vorgegeben. Vom Broker wird jedoch empfohlen, mindestens 500 Euro auf das Konto einzuzahlen.

Margin, Hebel, Spread und Gebühren

Wie im CFD-Handel üblich, müssen Anleger lediglich einen Bruchteil des Kontraktwertes beim Broker als Margin hinterlegen. Im Durchschnitt liegt diese bei IG Markets bei fünf Prozent. Zudem gibt es bei IG Markets eine Margin mit garantierten Stops und nicht-garantierten Stops. Zur Risikobegrenzung bietet der Broker zusätzlich verschiedene Risiko-Management-Tools an.

Auf der Webseite von IG Markets werden alle anfallenden Gebühren ausführlich erklärt Für alle nicht-Aktien-CFDs zahlen Anleger nur den Spread. Hingegen müssen Anleger für Aktien-CFDs sowie für den physischen Aktien-Handel eine geringe Provision zahlen. Hier eine Übersicht der wichtigsten Märkte:

Indizes

MarktWert pro PunktSpreadMargin
Deutschland 3025 Euro11 Prozent
Wall Street10 USD1,81 Prozent
FTSE 10010 GBP11 Prozent
Australien 20025 AUD10,5 Prozent

Aktien

AktieProvision pro TransaktionMin. Gebühr
Deutsche Aktien0,05 Prozent5 Euro
US-Aktien2 Cent pro Aktie15 USD
Euro Aktien0,10 Prozent25 Euro

Forex

WährungspaarWert pro PipMin. SpreadDurchschnittlicher SpreadErforderliche Margin
EUR/USD1 USD0,60,951,5 Prozent
AUD/USD10 USD0,61,291 Prozent
EUR/GBP1 GBP0,91,411 Prozent
GBP/USD1 EUR0,91,581 Prozent

Rohstoffe

MarktWert eines KontraktesSpreadMargin Pro Kontrakt
Gold Kassa100 USD0,30,7 Prozent
Silber Kassa50 USD2,51 Prozent
Öl (US Rohöl)10 USD61 Prozent
Öl (Brent Rohöl)10 USD61 Prozent

Wenn Positionen über Nacht gehalten werden, fallen weitere Kosten bzw. Finanzierungskosten an.  Bei CFD-Kassa-Positionen, die über Nacht gehalten werden, wird eine Zinsanpassung vorgenommen. Hier wird der 1-monatige Interbank-Satz, wie zum Beispiel EURIBOR) zugrunde gelegt. Für CFD-Long-Positionen werden Zinsen berechnet und für CFD-Short-Positionen diese gutgeschrieben, wenn der Interbank-Satz größer als 2,5 Prozent ist.

Für Positionen im Forex-Handel fallen jedoch andere Kosten an. So fallen für Long-Positionen Gebühren in Höhe von 2,5 Prozent über dem Interbank-Satz an. Anleger erhalten dementsprechend für Short-Positionen den Interbank-Satz abzüglich der 2,5 Prozent. Für die Zinsanpassungsberechnung für Positionen, die über Nacht gehalten werden, wird der aktuelle Tom/Next-Gebühr genommen.

Darüber hinaus bietet IG Markets für den CFD-Handel unterschiedliche Zusatzleistungen an, die aber kostenpflichtig sind:

  • Direct Market Access (DMA): Für den Forex-Handel und den Aktien-CFD-Handel ist die Nutzung der DMA-Technologie kostenlos. Allerdings gibt es für Aktien-CFDs eine wiedererstattbare Börsen-Gebühr für den vollen Zugriff auf die DMA-Kurse.
  • ProRealTime-Charts: Anleger, die die Echtzeitcharts nutzen möchten, müssen hierfür monatlich 30 Euro bezahlten. Wenn mindestens vier Transaktionen im Monat platziert werden, wird diese Gebühr von IG Markets erstattet.
  • Live-Preis-Datenfeeds: Eine monatliche Gebühr wird fällig, wenn Live-Daten-Feeds (z. B. SECTRA) bezogen werden. Auch diese Gebühr entfällt, wenn eine bestimmte Anzahl an Transaktionen im Monat getätigt wird.

Nachschusspflicht

Die Nachschusspflicht wird bei IG Markets nicht ausgeschlossen. Sollte demnach der Broker zum Margin Call aufrufen, müssen Anleger ihr Handelskonto unverzüglich ausgleichen. Hier ist also äußerste Vorsicht geboten. Anleger sollten ihr Handelskonto und die Transaktionen unbedingt ständig im Auge behalten.

Ein- und Auszahlungen / Bonus

Bei IG Markets können Anleger nur wenige Zahlungsmethoden nutzen. Um das Handelskonto zu kapitalisieren können Anleger Geld nur per Kreditkarte oder Banküberweisung einzahlen. Bei Zahlung mit der Kreditkarte werden zudem Transaktionsgebühren in Höhe von 1,5 Prozent auf den Einzahlungsbetrag berechnet.

Neukunden erhalten bei IG Markets keinen Willkommensbonus. Es dafür der sogenannte Active-Trader-Bonus angeboten. Wenn Anleger mit großen Volumina handeln, erhalten Sie am Ende eines Monats einen Teil der Gebühren zurück.

Anleger profitieren von einem Premium-Service profitieren, wenn das Handelskonto 50.000 Euro aufweist. Sie erhalten dann einen persönlichen Account-Manager, Einladungen zu Premium-Events, den kostenfreien Zugang zu Seminaren sowie Zinsen auf Einlagen.

Kundenservice, Unterstützung und Demokonto

Der deutschsprachige Kundenservice von IG Markets ist unter der Woche zwischen 08.15 und 22.15 Uhr telefonisch und per Mail erreichbar. Ebenso können Anleger einen Live-Chat nutzen bis 17.30 Uhr.

Anleger können bei IG Markets zwei Wochen lang ein Demokonto nutzen. Zusätzlich bietet der Broker ein sehr breit gefächertes Bildungsangebot. Neben ausführlichen Leitfäden, Webinaren, Coachings gibt es zudem praktische Handelswerkzeuge, wie zum Beispiel ein Signal-Center oder einen Wirtschaftskalender.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • EU-regulierter Broker
  • keine Mindesteinzahlung
  • unterschiedliche Handelsplattformen und Orderarten
  • mobiler Handel möglich
  • 0,25 Mindestmargin (durchschnittlich 5 Prozent)
  • geringe Spreads / hohe Hebel
  • umfangreiches Bildungsangebot
  • hervorragendes Risikomanagement
  • Active-Trader-Bonus
  • Einzahlung per Kreditkarte oder Banküberweisung
  • Demokonto nur für zwei Wochen
  • Nachschusspflicht

Bewertung von IG Markets

IG Markets kann mit zahlreichen Vorteilen punkten und ist nicht umsonst einer der Marktführer unter den CFD- und Forex-Brokern. Nicht nur die einfach zu bedienenden Handelsplattformen sind hier hervorzuheben, sondern auch die übersichtliche Kostenstruktur auf der Webseite und die recht günstigen Konditionen.

Kritikpunkte finden sich kaum. Wünschenswert wäre es, wenn der Broker mehrere Zahlungsmethode anbieten würde. Hier werden lediglich die Kreditkarte und die Banküberweisung angeboten. Schade ist zudem, dass das Demokonto lediglich zwei Wochen genutzt werden kann.

Problematisch ist, dass IG Markets eine Nachschusspflicht nicht ausschließt und vom Margin Call Gebrauch machen kann. Unerfahrene Anleger sollten hier besonders vorsichtig sein und sich von IG Markets umfangreich informieren und unterstützen lassen.

Die Frage nach der Seriosität stellt sich bei IG Markets nicht. Als Handelspartner ist IG Markets uneingeschränkt empfehlenswert. Wir vergeben 4,7 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar