Deutsche Postcode Lotterie Erfahrungen

Im Jahr 2016 startete in Deutschland eine neue Soziallotterie mit dem Namen Deutsche Postcode-Lotterie. Diese vereint Nachbarn, indem mit der Postleitzahl und einem sogenannten Straßencode gespielt wird. Daher kommt es nicht selten vor, dass eine komplette Nachbarschaft gewinnt.

Jeden Monat werden garantiert 2,2 Millionen Euro ausgespielt. Zudem dient die neue Lotterie auch noch dem Wohl der Allgemeinheit. Doch wie stehen die Gewinnchancen und wie schneidet der Anbieter im Vergleich mit der Konkurrenz ab?

Daten & Fakten zur Deutschen Postcode Lotterie

LogoDeutsche Postcode Lotterie
UnternehmenPostcode Lotterie DT gemeinnützige GmbH
AdresseMartin-Luther-Platz 28, 40212 Düsseldorf
LizenzierungGenehmigt durch das rheinland-pfälzische Ministerium der Finanzen
Telefon0800 – 800 66 80
E-Mailinfo@postcode-lotterie.de
Websitehttps://www.postcode-lotterie.de/

Die Geschichte der Postcode-Lotterie

Die Postcode-Lotterie wurde im Jahr 1989 in den Niederlanden gegründet. Initiator ist die niederländische Sozialmarketing-Agentur Novamedia.

Postcodeloterij
Die Postcode-Lotterie wird in den Niederlanden bereits seit über 30 Jahren gespielt

Im Jahr 2005 folgte der schwedische Ableger “Svenska PostkodLotteriet” und die “People’s Postcode Lottery” in Großbritannien. Seit Oktober 2016 gibt es die Postcode-Lotterie auch in Deutschland. Im Jahr 2018 bekam auch Norwegen mit der “Norsk PostkodLotteri” eine eigene Postcode-Lotterie.

Internationale Bekanntheit erlangte die Postcode Lotterie vor allem durch ihre prominenten Botschafter. Nelson Mandela wurde im Jahr 2001 zum ersten offiziellen Botschafter der Lotterie erkoren. Es folgten zahlreiche internationale Weltstars aus TV, Politik und Sport wie Bill Clinton, Tony Blair, Roger Federer und George Clooney.

Wie funktioniert die Postcode-Lotterie?

Die Spieler der Postcode-Lotterie können ihre Lose telefonisch und auf der offiziellen Webseite bestellen. Ein Exemplar kostet 12,50 Euro und ist dann an allen fünf Ziehungen des jeweiligen Monats gültig.

Allerdings wird nur bei einer Spielrunde ein Gewinner des Hauptpreises ermittelt (550.000 Euro). Die weiteren vier Ziehungen führen aber noch zu kleineren Beträgen, die sich über die vier Wochen verteilen.

Die Gewinner werden jeweils am Freitag veröffentlicht und der Hauptgewinn wird am letzten Freitag bekanntgegeben. Sowohl die Bezahlung der Lose wie auch die Auszahlung erfolgt ganz einfach per Bankeinzug bzw. Überweisung.

Das folgende Video erläutert die Funktionsweise der Postcode Lotterie anschaulich.

Was ist überhaupt der Postcode?

Der Postcode besteht aus einer fünfstelligen Postleitzahl und dem sogenannten Straßencode, der zwei Buchstaben beinhaltet. Rund 25 Haushalte teilen sich Letzteren und gewinnen daher auch gemeinsam. Allerdings nur dann, wenn der richtige Postcode gezogen wird und alle Teilnehmer ein gültiges Los gekauft haben.

Postcode
Der Postcode setzt sich aus der Postleitzahl und einer Straßenkennung zusammen.

Die Gewinne und Chancen bei der Postcode Lotterie

Wie bereits erwähnt, ist jeden Monat ein Hauptgewinn von 550.000 Euro möglich. Zudem findet man viele kleinere Beträge von 10 Euro bis 20.000 Euro im Gewinnpool.

Jeden Monat werden mehr als 23.000 Postcodes gezogen. Es kann nicht pauschal gesagt werden, wie gut die Gewinnchancen bei diesem Anbieter tatsächlich sind. Denn der Anbieter gibt an, dass die Gewinner lediglich aus den Postcodes der Teilnehmer gezogen werden.

Dadurch sollen die Chancen gerade in der Anfangszeit der Lotterie erhöht werden. Denn schließlich muss diese erst noch an Bekanntheit und damit auch mehr Spieler und Postcodes für sich gewinnen.

Postcode Lotterie Gewinnplan
Gewinnplan der Postcode Lotterie (Stand 09/2020)

In Deutschland gibt es rund 40,2 Millionen Haushalte, wovon sich jeweils 25 Haushalte einen Postcode teilen. Somit gibt es ungefähr 1,8 Millionen unterschiedliche Postcodes. Wenn jeder dieser Postcodes an der Lotterie teilnimmt, liegt die Chance auf den Hauptgewinn bei circa 1 zu 1,8 Millionen.

Damit ist diese deutlich besser als bei dem klassischen Lotto (1 zu 140 Millionen). Allerdings müsste ein Hauptgewinn unter Umständen mit anderen Spielern geteilt werden, die denselben Postcode haben.

Welche Bundesländer gewinnen am häufigsten?

Die mit Abstand meisten Monatsgewinner in der Postcode Lotterie stammen bisher aus Nordrhein-Westfalen. Auf Platz 2 und 3 folgen erst mit großen Abstand Bayern und Niedersachsen. Die Verteilung aller bisherigen Monatsgewinner auf die einzelnen Bundesländer können der folgenden Grafik entnommen werden.

Deutsche Postcode Lotterie Monatsgewinner Statistik
In welches Bundesland geht der Monatsgewinn am häufigsten? (Stand 09/2020)

Wie sozial ist die neue Lotterie wirklich?

Nicht ohne Grund gibt es viele prominente Botschafter für die Postcode Lotterie. In Deutschland konnte man den Fußballer Toni Kroos, den Fernsehmoderator Kai Pflaume und die Eiskunstläuferin Katarina Witt als Fürsprecher gewinnen. Auch internationale Weltstars wie Leonardo DiCaprio und George Clooney findet man in der langen Liste der Unterstützer.

Postcode Lotterie Botschafter
Ein Blick auf die prominenten Botschafter der Postcode Lotterie

Von jedem verkauften Los gehen immerhin 30 Prozent der Einnahmen (rund 3,50 Euro) an unterschiedliche gemeinnützige Projekte. Mit diesem Wert bewegt sich die Postcode Lotterie in diesem Punkt verglichen mit anderen Anbietern im Mittelfeld.

Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Chancengleichheit, sozialer Zusammenhalt, Umwelt- und Naturschutz. Bislang konnten durch die Postcode-Lotterie weltweit bereits rund 10 Milliarden Euro für gute Zwecke gespendet werden. Die geförderten Projekte können auf der Website des Anbieters eingesehen werden.

Bezahlung und Seriosität

Bei der Postcode Lotterie werden mehrere Zahlungsmöglichkeiten angeboten. Der Kunde hat die Wahl zwischen

  • dem Lastschriftverfahren,
  • der Zahlung per Kreditkarte (Visa und Mastercard)
  • oder PayPal.

Durch das Lastschriftverfahren wird der monatliche Betrag direkt von dem Girokonto des Spielers eingezogen. Bei anderen Zahlungsmethoden schließt man ebenfalls einen wiederkehrenden Abbuchungsvertrag mit dem Lotterieanbieter ab.

Wenn man sich irgendwann dazu entscheidet, nicht mehr an den Ziehungen teilzunehmen, kann das Abonnement am Ende eines jeden Kalendermonats widerrufen werden.

Die Daten werden bei allen Transaktionen mit einer sicheren SSL-Verschlüsselung verarbeitet. Hierdurch werden sie vor unbefugten Zugriffen geschützt.

Zudem werden die Daten nicht an Dritte zu Reklamezwecken weitergegeben. Dieser Schritt erfolgt nur, wenn die User diesem ausdrücklich zustimmen.

Der Anbieter ist eine gemeinnützige GmbH die ihren Sitz in Deutschland hat. Das Mutterunternehmen befindet sich allerdings in Holland und existiert dort schon seit den 80er-Jahren.

Spielgemeinschaften

Wie bei vielen anderen Lotterien gibt es auch bei der Deutschen Postcode Lotterie Spielgemeinschaften. Hierbei tippen mehrere Menschen gemeinsam, die sich in den meisten Fällen nicht persönlich kennen.

Anders sieht dies bei der Deutschen Postcode Lotterie aus. Denn hierbei handelt es sich bei den Mitspielern um Nachbarn, die auch einen persönlichen Bezug zueinander haben.

Durch Tippgemeinschaften entsteht ein stark ausgeprägtes Gemeinschaftsgefühl. Die Nachbarn wachsen wieder mehr zusammen und können sich zusammen über Gewinne freuen.

Vor- und Nachteile der Deutschen Postcode Lotterie

  • gemeinnützige Lotterie
  • Firmensitz ist in Deutschland
  • Tippgemeinschaften sorgen für ein besseres Wir-Gefühl in der Nachbarschaft
  • vergleichsweise hohe Gewinnchance
  • sichere SSL-Verschlüsselung bei der Datenübertragung und Datenverarbeitung
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten
  • keine Lotto-App

Fazit und Bewertung

Die Deutsche Postcode Lotterie ist eine gemeinnützige GmbH und ein ganz besonderer Anbieter in Sachen Glücksspiel. Denn hier können nicht nur Gewinne erspielt werden. Von jedem verkauften Los wandern rund 30 Prozent an gemeinnützige Projekte.

Vor allem Lokalpatrioten und verschiedene Heimatverbunde finden es sehr spannend, gemeinsam mit dem eigenen Wohnort zu gewinnen. Die Seriosität des Anbieters dürfte durch die vielen namenhaften Botschafter klar sein. Des Weiteren kann ein TÜV-Zertifikat vorgewiesen werden.

Top 3 Online Lotto Anbieter 2021

AnbieterBewertungAktionLink
Lottoland

Zum Testbericht
Gratis-Tipp für NeukundenZum Angebot
Lottohelden

Zum Testbericht
Gratis-Tipp für NeukundenZum Angebot
theLotter

Zum Testbericht
Aktuell keine AktionZum Anbieter

378 Gedanken zu „Deutsche Postcode Lotterie Erfahrungen“

  1. Da ich am überlegen war, mir ein Los zu kaufen und dabei auch noch Gutes zu tun, habe ich mich jetzt von vorn bis hinten belesen und viele logische Argumente gefunden u.a. für die Gewinnchancen, die man hat. Dabei habe ich heraus gefunden, das meine Chancen, auch nur irgendwas zu gewinnen, eher schlecht als Recht stehen, da ich weder in NRW, noch in Bayern ect. also in keinem Ballungsgebiet, sondern nur in einem kleinen Landkreis lebe, was gern im Allgemeinen übersehen wird. Deshalb habe ich für mich entschieden, weiterhin mein Geld zu 100% an eine selbst ausgesuchten Tier-Notstation zu zahlen. Gewinne ich zwar auch nichts dabei, zumindest kein Geld (ab und zu findet mal eine Tombola statt, wobei die Einnahmen für die Lose ebenfalls den Tieren Zugute kommt…und ja, da habe ich schon 2x gewonnen), aber ich unterstütze eine gute Sache!
    Vielen Dank für die hilfreichen Argumente!

    Antworten
  2. Warum sind in den “Neuen”-Bundesländern so wenig bzw. teilweise garkeine Gewinner?

    Ist dort die Beteiligung so gering oder hat das andere Gründe?

    LG

    Antworten
  3. Spiele seid über 3Jahre mit. Zweimal 10 Euro gewonnen, aber die großen Gewinne sind noch nie bis M/V gekommen. Meistens liest man Nordrhein Westfalen.🤷‍♂️

    Antworten
  4. Schafft euch ein schönes Sparschwein an und füttert es jeden Monat mit 12,50, dann gewinnt ihr bei einem Schlachtfest am Ende des Jahres einen Nettogewinn von 150€ so braucht keiner zu jammern das man bei einem GlÜCKSSPIEL- LOTTERIE nicht gewinnt!!!!

    Antworten
  5. Ich kann nur sagen, ich habe in knapp einem Jahr 7 mal gewonnen, auch wenn es nur die 10€ am Sonntag waren!
    Ich persönlich finde dieses Lotto 100 mal seriöser als Aktion Mensch, nkl und co!

    Antworten
  6. Tja das mit dem Gewinnen…
    dass nicht jeder ein Gewinner sein kann ist klar. Doch was mich stört, ist die Tatsache, das die gezogenen Nummern nicht publik gemacht werden.Ich hab keine Anzeige der Gewinnzahlen finden können.
    weiß da jemand was genaueres?
    Die Eingabe seines Postcodes sagt ja nichts aus über die gesogenen Zahlen bzw ob es Gewinner gab. Das ist sehr mysteriös.

    Antworten
    • Hallo E.Endres,

      schau doch mal direkt auf der Seite unter “Ergebnisse”. Hier werden ALLE gezogenen Codes angezeigt. Falls du die 24.000 Losnummern suchst, die 10 EUR erhalten, werden auch diese dort veröffentlicht und zwar unter “Tagesgewinn am Sonntag”. Ohne dir zunahe treten zu wollen: das zeigt, dass du/Sie das Prinzip dieser Lotterie nicht verstanden hast. Lies dir unbedingt die Ziehungsmodalitäten genau durch. Hier steht, wann, welcher Gewinn gezogen wird. Die 10 EUR sind halt der Tagesgewinn von Sonntag. Mittlerweile wurde auch ein Ziehungskalender veröffentlicht (unter Gewinne). Hier kann man für jeden einzelnen Tag farblich erkennen, wann gezogen wird. Ich persönlich habe das Gefühl, dass es eben genau dieses Unwissen über die eigentliche Abläufe der Lotterie ist, die sie bei vielen hier in einem schlechten Licht dastehen lässt
      Beim klassischen Lotto ist das einfach: Kreuzchen setzen, Mi oder Sa auswählen, Zahlen am entsprechenden Tag vergleichen, fertig. Hier ist das etwas komplizierter. Diverse Gewinne werden an diversen Tagen ausgelost und diese dann über den Monat hinweg veröffentlicht. Das muss man verstanden haben. Liebe Grüße

    • Ich habe nicht gedacht daß das seriös ist, aber hab es trotzdem versucht und seit Januar schon 3mal gewonnen insgesamt fast 100€ da ist der Einsatz, doch komplett raus, aussserdem macht es Freude nachzusehen ob man etwas gewonnen hat,ich glaube wir haben verlernt uns über kleine Dinge zu freuen.ivh bräuchte einen neuen Rollstuhl und eine größere Summe wäre daher toll, aber viele kleine Schritte geben auch ein Stück weg.

  7. Hallo zusammen,

    es ist wirklich sehr interessant, was im Ganzen so geschrieben wird. Ein Spiegelbild der einzelnen Erwartungshaltungen.

    Ich kann Oli (Kommentar vom 10.1.) nur ausdrücklich zustimmen: Es ist und bleibt eine Lotterie. Jeder kann sich freiwillig dafür oder dagegen entscheiden. Natürlich spiele ich “meine Lotterie” unterm Strich gesehen deshalb, weil ich mich letztlich über einen Gewinn freuen möchte. Möchten bedeutet aber nicht zwingend, dass ich es auch werde 🙂 Nun, ich habe gesamt zwei Postcode-Lose im Einsatz. Bundesland Bayern. In gut zwei Jahren habe ich mit beiden Losen gut 6 x 10,– pro Los gewonnen. Letztlich sehe ich meinen Loseinsatz auch als Unterstützung für die Allgemeinheit bzw. für die entsprechenden Organisationen, welche von dem Geld als Unterstützung profitieren. Das sich auch Postcode so genannte “Stars” einkauft, um als Werbefaktor die Sache an sich voran zu treiben, ist legitim und auch normal. Ob man “Hörgeräte Geers” den Kauf von Hörgeräten verwehrt, nur weil dort Th. Gottschalk Werbung dafür macht?… Also: Ruhig bleiben und frei entscheiden, ob man das Geld für Postcode investieren möchte. Letztlich kann jeder seinen “Versuchsballon” nach einem Zeitfenster seiner Wahl beenden und das / die Los(e) auch wieder kündigen. In diesem Sinne – viel Glück und Erfolg!

    Antworten
  8. Ich habe mein Los gekündigt, nicht weil nichts gewonnen habe über die Jahre, nein deswegen nicht. Es ist nun mal Lotto, also einen Glückssache.
    Ich habe deswegen gekündigt, da mich es ankotzt (sorry), dass sich Frau Witt(geschötztes Vermögen laut Google 215 Mill.) und der Herr Pflaume Geschätztes Vermögen laut Google 9 Mill. )auch noch an meinen eingezahlten Beträgen eine “goldene Nase ” verdienen. Es stimmt doch wer viel Geld hat, will immer mehr haben. Und wenn das eine soziale Lotterie ist, so müssten die zwei Herrschaften umsonst Werbung machen.Ich habe mal nachgefragt wieviel diese Herrschaften an meinen Los verdienen. Und was soll ich sagen, das wusste keinen, ist ja klar. Alle anderen die noch weiterspielen, viel Glück. Und wenn Sie kein Glück haben, Frau Witt und Herr Pflaume haben immer Glück in dieser Lottorie…

    Antworten
    • Also dieser Kommentar mit der Kritik an diesen Prominenten von U.Taube hat doch mit der eigenen Chancen durch die Lotterie etwas zu gewinnen nichts zu tun. – Alles andere was geschrieben wurde ist doch eine persönliche Neiddebatte die sie da führen – die Lotterie hat doch nichts mit den Vermögensverhältnisse anderer Menschen zu tun, einschließlich meiner eigenen?

  9. Hallo.Immer dieses ist abzocke etcetera.Es ist ein gluecksspiel!Hab in firma gearbeitet und ca zu d mark zeiten 2200 dm. verdient.Ein mitarbeitr rechnete hoch das die firma im monat ca. 30000 mark an mir verdiente nach abzuegen.Also ueber 90 prozent meiner arbeit ging an die firma.Wenn man zugrunde legt das eine serioese lotterrie ca. 30 prozent nur als gewinn erzielen darf und ein arbeitgeber ueber 90 prozent an einem arbeiter verdient ist das abzocke der arbeitskraft.Ob jetz 10 oder 20 prozent mehr oder weniger zeigt wie kapilalismus funktioniert.Der arbeiter ist nach 30 jahren kaputt und bekommt im moment eventuell corona und der arbeitgeber autoindustrie ist auf den seychellen oder malediven auf seiner privatinsel und laesst per hubschrauber ohne kontakt alles fuer sich seine familie etcetera eonfliegen.Aber ist bestimmt nur ne verschwoerungstheorie.Das ist das gluecksspiel des lebens.Entweddr wirst du ausgebeutet oder bist der ausbeuter.So funktioniert auch eine lotterrie obwohl der staat dort bei 30 prozent deckelt.Beim arbeitgeber wird nix gedeckelt.Also ist lotterrie serioeser als ein arbeitsverhaeltnis.Denn nicht umsonst gibt es bezos(amazon)oder elon musks(tsla)der alleine marsfluege als einzelperson durchfuehren kann mit seinem kapital.Beim mondflug oder iss raumstation mjssten mehrere staaten zusammenlegen.Jetzt finanziert 1 mensch allein marsfluege.Das ist gefaehrlich.Warum kauft der nicht den amazonas oder hilft afrikanischen staaten.Dann brauch keiner die erde verlassen.und die steuer die facebook google und co zahlen ca.12,5 prozent in irland und niederlande(alle anderen eu staaten 25 prozent nur die 2 eu staaten nicht).Da eruebrigt sich die lotterrie doch.Wer gewinnt gewinnt alleine und behaelt es.War vielleicht etwas abgerutscht,aber das ganze leben ist ein gluecksspiel und nur ca.1 prozent sind gewinner und der rest finanziert die durch deren ausbeutung.Aber viel glueck bei der lotterrie.

    Antworten
  10. Sehr interessant was manch einer so schreibt……mein , vielleicht auch sinnfreies, Kommentar 12,50 € mir jeden Monat zu überweisen und Ende des Jahres garantiere ich nen Gewinn, von dem was ihr mir monatlich überwiesen habt. Und mit den Zinsen mach ich mir dann ne fettlebe. So viel zu den Kommentaren “Glücksspiel ” und dessen Sinn.

    Antworten
  11. Habe beim Neujahrsspecial mitgemacht, für 12,50€ ein Los kaufen und nach der Teilnahme 15€ zurück aufs Konto . Und siehe da sogar noch oben drauf 10€ gewonnen .
    20 Mark!!!! da meckert man doch nicht . Leute nur wer mitspielt kann gewinnen. Eure Kommentare sind einfach nur zum ablachen und fremdschämen. Denken stecken 12,50€ hier rein, gewinnen garantiert den Hauptgewinn und das am liebsten immer . ;D
    Geht euch begraben und weint weiter in euer Kissen. In diesem Sinne 🙂

    Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter http://www.bzga.de.

    Antworten
    • Hi Raffaello – und andere
      Ich gebe Dir zu 100% recht!
      Gerade bei dieser Lotterie ist die Chancenverteilung und Einnahmenverwertung doch wirklich sehr moderat! Und -müßte sich doch eigentlich jeder selbst denken- es ist ein GLÜCKSSPIEL!!!
      Ich frage mich auch was hier diese Sozialkritik zu suchen hat?!
      Arbeitgeber investieren – stellen Arbeitnehmer ein und verdienen an diese. Natürlich versuchen sie soviel Gewinn wie möglich zu machen. Würden den die die soviel Kritik an diesen Anbieter hegen aus reiner Herzensgüte mehr als nötig an die Arbeitskräfte zahlen?
      Auch ich finde unser Marksystem in vielen Dingen (gerade bei der Entlohnung) stark verbesserungswürdig!
      Also ist doch hier der Adressat der total verkehrte. Da ist doch eher der Gesetzgeber der richtige Ansprechpartner!
      Auch könntest Du/Sie sich in einer Organisation oder einer Partei -die diese Punkte auch ändern möchte engagieren!
      Gib da allerdings -meiner Meinung nach- leider nur eine einzige die dies wirklich ändern möchte. Ist natürlich aber auch fragwürdig ob diese – sollte sie mal “oben” sein ihre Ziele -aus MACHTERHALT- “anpassen” würde?!
      Doch sollten wir auch nicht vergessen das unsere SOZIALE Marktwirtschaft eine der besten für den Bürger ist!
      Ich habe es auch nicht so dicke doch werde ich -neben “Aktion Mensch” – auch hierbei mitspielen. Vielleicht klappt ja mal der große Treffer und ich habe noch was zum träumen.
      Auf jedenfall kommt etwas meiner Einlage sozialen Projekten zugute!
      Wünsche allen -auch die die nicht mitspielen- viel Glück und alles gute
      Oliver

  12. Ich habe bei Postcode Lotterie gespielt und fühle mich etwas über den Tisch gezogen.
    Bei der Anmeldung hatte ich mich für 2 Monate spielen entschieden, einfach mal zum testen.
    Ja was soll ich sagen, gewonnen habe ich nichts, ist ja ne Lotterie.
    Was allerdings eine Frechheit war ist die Tatsache das für 2 Monate 3 x abgebucht wurde.
    Ich hatte versucht einen Support zu erreichen, dies war vergeblich daher rate ich davon ab.
    Ich denke ich bin kein Einzelfall.

    Antworten
  13. Echt erschreckend, was hier für Kommentare stehen. Scheinbar haben sich die Leute, die hier teilweise bis zu DREI Lose kaufen, nicht mal ansatzweise mit der Lotterie und ihrem Ziehungs- und Ausschüttungsverfahren auseinandergesetzt. Solchen Leuten kann ich nur den Tipp geben, am besten die Finger von Dingen zu lassen, die man nicht versteht. Manche scheinen sich nicht mal die Mühe gemacht zu haben, den obenstehenden Artikel durchzulesen. WARUM SIND SIE ÜBERHAUPT AUF DIESER SEITE HIER!?

    Vorweg: Es ist eine LOTTERIE. Hier irgendeine Rechnung aufzumachen, ab wie viel Einsatz man was gewinnen sollte und sich dann beschweren, dass man nichts gewonnen hat, ist einfach ohne Worte….

    Um mit ein paar komischen Ideen und Theorien hier aufzuräumen:

    1. Die Gewinnquoten stehen auf der Homepage. Leider nur fiktive Rechnungen. Im “Worst-Case” ist die Chance auf den Hauptgewinn 1:1,8Mio. Das ist nämlich die Anzahl an Postcodes, die es ingesamt in Deutschland gibt. Den Hauptgewinn muss man sich allerdings mit den Nachbarn, die ebenfalls Lose haben, teilen. Von daher kann sich die Summe nochmal verringern (wie beim Lotto übrigens auch). Anzumerken ist, dass nur Postcodes in den Lostopf kommen, die auch gekauft wurden. Das hebt einerseits die Gewinnchance deutlich an (leider veröffentlicht die Lotterie im Geschäftsbericht nirgends die Anzahl der AKTIVEN Postcodes, sondern nur die Anzahl der Lose). Andererseits sorgt das auch für eine Schwerpunktverschiebung. NRW, als bevölkerungsreichstes Bundesland, hat naturgemäß mehr Postcodes als andere Bundesländer. Oben wird erklärt, dass jeweils 25 Haushalte zu einem Postcode zusammengefasst werden. Kommen in Ballungsgebieten also mehr Haushalte zusammen, führt dies zwangsläufig auch zu mehr Postcodes = es steigt die Wahrscheinlichkeit, dass aus diesen Postcodes ein Gewinner gezogen wird. Nehmen jetzt auch noch mehr Nachbarn mit mehreren Losen teil, steigt die Wahrscheinlichkeit weiter. Man müsste jetzt untersuchen, ob die Neigung zu Glücksspiel und die Bereitschaft, dafür mehr Geld auszugeben, in den einzelnen Bundesländern variiert. Man kann jedoch annehmen, dass wenn jemand weniger Geld zur Verfügung hat (Ostländer), die Bereitschaft, Lotto zu spielen, abnimmt. Ergo führt das zu einer weiteren Verschiebung der Wahrscheinlichkeit. Man muss jedoch bedenken, dass die Wahrscheinlichkeit trotzdem deutlich höher ist als beim staatlichen Lotto(1:49 Mio). Letztenendes spielt es für das einzelne Los aber überhaupt keine Rolle, woher die anderen Lose kommen. Denn am Ende ist es ganz einfach so: Entweder es trifft mich beim Hauptgewinn oder eben nicht. Am Ende spielt also nur die Anzahl der eingesetzten Lose eine Rolle dabei, ob ich meine Gewinnchancen vermehre oder nicht. Alles andere ist und bleibt nunmal Glücksspiel. Sonst dürften Sie wieder auch nur irgendein Spiel spielen oder Geschäft eingehen, bei dem die Wahrscheinlichkeit, zu gewinnen geringer als 50% wären… Und das wird es nicht geben. Dann überall wo mehr als eine Person beteiligt ist, kann ihre Chance bei gleichen Bedingungen nicht mehr als 50% betragen…

    2. Was passiert mit dem ganzen Geld? Statt hier die verrücktesten Ideen aufkeimen zu lassen, lohnt sich ein Blick in den Geschäftsbericht den jedes Unternehmen offenlegen muss. Für 2019 ist ziemlich klar ersichtlich, dass 50% der Einnahmen in Werbemaßnahmen flossen. Ich habe die weiteren Zahlen nicht im Kopf, empfehle aber jedem, der sich hier so aufregt einfach mal die Zahlen anzuschauen. Hier gibt es kein Hokus-Pokus oder anderen Quatsch. Die Lotterie ist recht neu und steckt Unmengen als Geld in die Werbung, um mittelfristig rentabel zu werden. Ja, ich schreibe rentabel, denn wenn Sie einen Blick in den Bericht werfen, sehen Sie, dass die Lotterie derzeit jährlich noch ein FETTES Minus einfährt. Das wird (vermutlich) durch die Dachgesellschaft ausgeglichen. Niemand lässt hier aber Geld verschwinden – einfach mal Augen aufmachen und Google bemühen. Aber bitte nicht auf irgendwelche Drittseiten recherchieren, sondern einfach mal an der Quelle!

    3. Hier schreiben Leute, dass sie wie auf wundersame Weise immer zum Wochenende einen Gewinn einfahren…. Das ist unglaublich, skandlös und unfassbar zugleich [/IRONIE AUS]. Wenn Sie einen Blick auf die Ziehungsmodalitäten der Lotterie geworfen hätten, der Sie seit anscheinend mehreren Jahren ihr ja anscheinend so hart verdientes Geld “hinterherschmeissen”, hätten Sie gelesen, dass die Ziehungen immer am ersten Donnerstags eines Monats erfolgen (ausnahmen wenn der erste Donnerstag auf den ersten Arbeitstag des Monats fällt, was sicherlich damit zusammenhängt, dass dann unter Umständen die Abbuchungen von den Kunden noch nicht auf dem Konto der Lotterie sind). Die Bekanntgabe der einzelnen Ziehung erfolgt dann jeweils Freitag. Es findet also nur EINE Ziehung statt und die Ergebnisse werden dann stückweise im Laufe des Monats (Freitags) veröffentlicht… Ein Unding, dass die Lotterie Sie dann in den Tagen darauf (Samstag und Sonntag sind bekanntermaßen Wochen-END-Tage) informiert… [/IRONIE AUS]. Übrigens: Da der Monatsgewinner schon am ersten Donnerstag des Monats gezogen wird, aber erst am letzten Freitag des Monats bekanntgegeben wird (steht auch in den Lotteriebestimmungen – einfach mal lesen!), erklärt sich auch, dass die Promis in der Werbung zu den einzelnen Haushalten können und diese dann überraschen. Denn wenn es ablaufen würde wie beim Lotto, wo LIVE übertragen ausgelost wird, wären die Gewinner ja direkt informiert. Übrigens lässt sich somit auch der nächste Mythos ausräumen, dass das Ziehungsverfahren völlig intransparent wäre. Würde die Postcode-Lotterie ihre Ziehung Live übertragen, wäre das komplette Prinzip mit den Gewinnbekanntgaben über den Monat verteilt (jeden Freitag) für die Katz. Entsprechend ist es doch klar, dass die Ziehung “geheim” erfolgen muss. Allerdings wurde von mehreren unabhängigen Stellen geprüft, ob die Ziehung offiziell erfolgt und mit rechten Dingen zugeht, unter anderem durch den TÜV Süd. Der Fakt, dass sogar eine notarielle Beurkundung der Ergebnisse erfolgt, sollte nur die hartgesottensten Verschwörungstheoretiker unbeeindruckt lassen. Glauben Sie nicht an den Notar, glauben Sie auch nicht an die Existenz der Bundesrepublik Deutschland. Dann sollte sich eine Teilnahme an einer Lotterie jedoch von selbst erübrigen.
    Kleiner Fun-Fact am Rande: Es werden bei der ersten Ziehung 20.000 Postcodes gezogen (steht ebenfalls auf der Homepage – anscheinend stimmt es: Lesen bildet!). Das dies nicht händisch erfolgen kann, dürfte eigentlich jedem klar sein. Entsprechend kommt vermutlich ein notariell beurkundetes Computersystem zum Einsatz. Ähnlich wie in den Automaten in den Spielhalle. Achtung, ich erschüttere nun ihr Weltbild: Die übrigens eine staatlich erlaubte und geprüfte Gewinnausschüttungsformel haben. Alles geregelt, nichts Zufall….Bürokratiemonster Deutschland!!! [/IRONIE AUS]

    Um meine Aussagen einzuordnen: Nein, ich will Ihnen hier nichts madig machen, nur damit meine Gewinnwahrscheinlichkeit steigt – ich komme aus einem Land, in dem erst 2 Gewinner gezogen wurden. Ich will Sie einfach nur wachrütteln und Ihnen sagen: Machen Sie sich doch das nächste Mal die Mühe und erkundigen Sie sich, für was sie ihr Geld ausgeben. Gilt übrigens für alle Lebenslagen. Konsum, Versicherung, Finanzen, etc. Im Internet würde man sagen: Zwei Mal denken, ein Mal klicken…

    In diesem Sinne: VIEL GLÜCK!

    Antworten
  14. Also ich habe mir heute auch ein los gegönnt… habe mehrere Jahre Aktion Mensch etc. ausprobiert, nie was gewonnen, aber zumindest soziale Projekte unterstützt. Versteh die sinnlosen Kommentare hier nicht. Die Gewinnchancen sind statistisch gerechnet deutlich höher als in anderen Lotterien und leider ist die Wahrscheinlichkeit das viele Lose im Topf sind nunmal in Ballungsgebieten mit hoher Einwohnerzahl wie NRW bei der Ziehung etwas im Vorteil. Aber das ist Wahrscheinlichkeitsrechnung und kein Betrug…Meine Oma hat 30 Jahre lotto gespielt und nie was gewonnen, aber immer weiter gemacht und nie Gejammert. Es ist eben ein Glücksspiel!!!!!

    Antworten
  15. Oi, das tut schon weh. An einer Lotterie teilzunehmen und nicht verschmerzen zu können, keinen Gewinn einzustreichen. Bin selbst an überlegen teilzunehmen und denke ich bin dabei. Es prickelt im Bauch und dass ohne mein gesamtes Kapital zu verspielen. Ich denke dass ist der Reiz. Außerdem möchte ich anmerken, dass das Ost- West Geschwafel endlich aufhören sollte. Habe selbst einen Sohn, der im Osten eine Familie gegründet hat und sehr glücklich ist.

    Antworten
    • Ich denke das hier ist eine Lotterie wie jede andere auch Gewinnchance 1 : ? Millionen.

      Zweitens das ist hier wohl nicht der richtige Ort zum Jammern wegen des Solibeitrages, ab 1.1 eh Vergangenheit.

      Drittens hat doch jeder die Möglichkeit der Kündigung.

      Viertens eine Lotterie ist wohl kein Garant zum schnellen Geld machen, da müsst Ihr in die Politik gehen grins

  16. Hallo liebe Spieler der Postcotlotterie !

    Habe 2 Lose für Anfang Dezember 2020 das erste mal gespielt.
    Habe gleich auf jedes Los 10 Euro gerwonnen.
    Habe mich darüber gefreut. Nicht vergessen es ist eine Lotterie.

    Danke!

    Antworten
    • Da gewinne ich mehr wenn ich die lose von der Sparkasse kaufe.Och habe da zwei Jahre mit gespielt und nie was gewonnen aber im Osten geht ein Gewinn nach dem anderen hin .Dann könnt ihr euer Geld auch gleich auf die Straße schmeißen

    • Warum schaltet sich nicht die BaFin ein.
      Das sind Betrüger, erst wenn es wieder zu spät ist.
      Anzeige machen Sie dürfen keine Schufa Abfrage machen.
      Habe Meldung an BaFin gemacht.

    • Frage mich sowieso weshalb überhaupt eine SCHUFA-Anfrage? Wer nicht zahlt fliegt aus der Lotterie raus und das war’s….
      Blödsinn.. wenn man ein Los über eine Lottoannahmestelle kaufen könnte hätte ich es mir noch überlegt, aber so…neee

  17. Aber jetzt wirklich, warum schreibt hier nicht mal ein Gewinner, so einer der mehr als 1000,- € gewonnen hat. Wieso meldet sich nicht so jemand mal zu Wort ? Zu mal man doch ständig eine Gewinnübergabe in der Werbung sieht.

    20 Jahre Fernselotterie gespielt, und 4x 10 € gewonnen in den Jahren.
    Glücksspiel !!

    Antworten
    • Hallo Frau Bahl,
      es hat tatsächlich mein Frisör den Hauptgewinn in Düsseldorf abgeräumt . Bislang war ich nämlich genauso skeptisch , wie Sie.

    • Hallo Birgit
      Ich habe gewonnen.
      Über 2.600 Euro.
      Zwar nur einmal aber vieleicht reicht dir meine Antwort.

  18. Es ist mehr als erschreckend, liest man die Kommentare hier.

    Vielleicht sollte man als Zugang zu der Kommentarmöglichkeit den Schulabschluss und die letzte Mathematiknote abfragen.

    Wenn man nicht versteht, was ein Glückspiel ist, sollte man wirklich die Finger davon lassen, ebenso wenn man die Regeln und die Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht verstanden hat.
    Kein Wunder, dass Verschwörungstheorien so eine Konjunktur haben, wenn man solche Sachen mit dem Bauch verstehen zu können glaubt.

    Antworten
    • Wirklich witzig, die Kommentare hier. Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Wobei ich dazu tendiere, einen IQ höher als Raumtemperatur vorauszusetzen. 😉 Seit wann gibt es denn bei einem Glückspiel einen Gewinnanspruch?
      Und warum fühlen sich denn unsere Ossis immer noch benachteiligt? Es gibt auch Wessis, die über 50 Jahre lang Lotto spielen und niemals mehr als einen 3 erzielt haben. Bitte nicht vergessen: Unser Geld geht schon seit Jahrzehnten in den Osten und wir können nur zusehen. Ich glaube, ich kündige demnächst meine Staatsbürgerschaft *hahaha*. Und bevor sich wieder ein Jammer-Ossi aufregt: Ihr habt diesen West-Ost-Krieg hier ins Rollen gebracht …

    • Hey Astrologisch,
      Wenn man die Ausschüttung der Gewinne betrachtet, kann man es ja wohl nicht leugnen, dass eine Häufung im Westen Deutschlands zu verzeichnen ist.
      Sicherlich ist es richtig, dass die Gewinnchance dort höher ist, wo sich mehr Teilnehmer an der Lotterie beteiligen. Nun kann aber niemand sagen, wieviele Teilnehmer es je Bundesland oder Postcode gibt. Somit ist wohl eine kritische Hinterfragung des Systems wohl legitim und keine Ossi-Jammerei !
      Und das euer Geld schon seit Jahrzehnten in den Osten geht ist wohl ein schlechter Witz und ein Mythos den irgendwann Politiker in die Welt gesetzt haben, um euer Wessi-Image aufzupolieren. Jeder Arbeitstätige im Osten bezahlt von seinem Gehalt (dass etwa 1000,-EUR weniger im Vergleich zum Westgehalt ist), genauso den Soli, der auch für Projekte im Westen genutzt wird. Die Einheit finanziert also schon immer der Osten, wo für die gleiche Arbeit immer noch Hungerlöhne bezahlt werden um die Gehälter im Westen zu subventionieren, weil diese im Gegensatz zur Produktivität überhaupt nicht mehr wirtschaftlich wären.

    • Oh ein ganz schlauer, zum Glück gibt es so überdurchschnittliche Wissende die die Weisheit mit Löffeln gefressen haben.👍👍👍

  19. Ich möchte auch was dazu sagen, es ist schon komisch das die Gewinne immer nach dem Westen gehen wir im Osten gucken in den Mond. Ich habe gehofft das ich vor Weihnachten aber leider ist das nicht der Fall ich bin nur ein zahlendes Mitglied tut mir leid das ist die Wahrheit

    Antworten
    • Wir im Westen spielen schon seit über 30 Jahren Lotto……und, ausser ein paar Euro noch nichts gewonnen!!!!
      Geht wohl alles immer in den Osten…….. so ein Blödsinn Ist eben Glücksspiel

  20. Ganz ehrlich sehe ich das auch alles sehr negativ irgendwie.
    Bin seit 4 Jahren dabei und vielleicht 4x 10€ gewonnen in der zeit.
    Und dann liest man Kommentare wie gerade los gekauft und einen riesigen Gewinn gemacht.
    ich werde mein Abo auch kündigen.

    Antworten
  21. Bei mir auch alle 3 Monate 10€ pro Los (habe 3 Lose). Das scheint häufiger zu sein, also steckt wohl System dahinter. Wen man in Sachsen eh keine Chance hat dann kann man ja auch kündigen. Da spiele ich lieber normales Lotto, das scheint mir seriöser und vor allem nachvollziehbarer zu sein. Ist alles etwas undurchschaubar mit dieser Lotterie.

    Antworten
  22. Von Anfang an dabei bisher 2x 30€ gewonnen aber über 500€ verloren in den Jahren. Interessant auch das plötzlich Postcodes gezogen werden die in Negativen Kommentaren erwähnt werden alles nur ein Zufall? Ist klar nur “reines Glücksspiel” *zwinker zwinker plötzlich wurden die letzten Wochen nur Orte im Osten und Norden gezogen also Spieler aus Bayern und Süd einfsch mal beschweren das eure PLZ nie gezogen wird eventuell bist du dann schon morgen ein Gewinner.

    Antworten
    • Sorry, aber es ist nun mal Sinn und Zweck einer Lotterie, dass diese gewinnt und nicht alle Teilnehmer. Der Werbung kann man eh nicht glauben. Hat nur den Zeck Leute anzulocken. Was wollt ihr: Eine Gewinngarantie, die gibts nirgends. das ist halt Werbung. Nicht drauf rein fallen.

  23. Bei der Postcode Lotterie handelt es sich um eine LOTTERIE. Wie bei anderen Glücksspielen, sollte man sich vom Einsatz verabschieden und zufrieden sein, wenn was zurückkommt. Ich habe innerhalb eines Jahres mehrfach 10€ gewonnen, also nur 2,50€ in diesen Monaten verloren.
    In der TV Werbung war ich auch schon zu sehen und kann mit Fug und Recht behaupten:
    SERIÖS!!

    Antworten
  24. Von 12,50 € pro Los wird ca 4 € gespendet. Ab und zu bekommt man 10 € Gewinn. Überschlagen geht ca. 5 € in den Lostopf. Also müssen 100.000 Leute einzahlen, damit 1 Person 500.000 € gewinnen kann. Man finanziert die Gewinne der anderen. Eigentlich ganz logisch.

    Antworten
    • Ich bin auch nicht so begeistert von der Lotterie, in Hamburg hat noch nie einer gewonnen.
      Ich kann mir einfach nicht vorstellen das noch nie eine 21…. ger Nummer
      Gezogen wurde
      Ich werde mein ABO in nesten Jahr Kündigen
      MFG

  25. Also ich gehe mal davon aus, dass auch nur Post-Codes spielen, für die auch gekaufte Lose gezogen wurden. Wenn ich mir vorstelle, dass es 1,8 Millionen Post-Codes geben kann und es vielleicht nur 500 Tausend aktive Post-Code-Lose gibt, dann fände ich es Assi, wenn im Auswahlverfahren noch 1,3 Millionen tote Lose am Spiel teilnehmen. Das wäre dann wirklich richtig Assi… Weil dann kann es ja auch passieren, dass gar keiner der Teilnehmer gewinnt.

    Antworten
    • So isses noch nicht aber so soll es wohl werden. Wenn man lesen kann das zur Zeit in der noch einführungsphase nur aus den wirklich gekauften aktiven lesen gezogen wird. Aber wenn es noch populärer wird dann wohl nicht mehr nur die aktiven Lose. So in der Beschreibung zu lesen.

      Viel schlimmer finde ich . Es gibt nichts über die ziehung. Nichtmal was notariellen. Bei lotto 6 aus 49 sieht man ja scheinbar noch die Kugeln die dann ehrlich gezogen werden. Bei postcode sieht niemand was.

  26. Also wir spielen auch schon einige Zeit, da hat sich nochnicht viel getan, schade.
    Sind komischerweise auch immer die gleichen als Gewinner im Fernsehspot.

    Antworten
    • Das ist doch nur Werbung. Es wird keiner sich ins Fernsehen stellen und sagen ich hab gewonnen jetzt könnt ihr an meine Tür klopfen .Juchu Bettler kommt alle her

  27. Ja bin da auch negativ eingestellt da ich den riesen Gewinn von 10 Euro und das 2 mal, nach 2 Monaten immer noch nicht habe.
    Seltsam das die Leute immer 10 Euro gewinnen egal wo her und das immer am WE?
    Hauptsache weiter Abbuchen.
    Kündigung folgt.

    Antworten
    • 10 € “Trost”-Gewinne als Ansporn zum Weiterzahlen? Dann kaufe ich mir lieber noch ein weiteres Los bei meiner Bank!
      Man kann nur über’s Internet und telefonisch Lose kaufen, warum geht Kündigung nicht auch über’s Internet? Warum Schufa-Anfrage? Will ich vielleicht eine Wohnung anmieten? Ist mir alles sehr suspekt !

    • ich habe das Los seit einem Jahr, in diesem Zeitraum habe ich lediglich ein mal einen Gewinn von 10,00 Euro erzielt, das ist schon ein sehr mageres Ergebnis und bewegt mich, das nun doch mal zu kündigen.
      Wolfgang

    • Bei mir ist es genauso. Ich habe es jetzt vor 3 Tagen gekündigt, die man übrigens auch bezahlen muss ( an Volders )und siehe da, gerade wieder 10€ gewonnen.
      Nun bin ich gespannt wann Postcode mir meine Kündigung zuschicken. Laut Volders haben sie 7 Tage Zeit.
      Alles Abzocke

  28. Genau alle 3 Monate gewinne ich 10€ …Seit in angefangen habe (Dezember 2019) komischer Rhythmus aber ist ja für den guten Zweck. 🙂

    Antworten
    • Genau alles fűr den guten Zweck
      Pflaume. Witt und Co műssen ja finanziert werden oder glaubst die machen umsonst Werbung

  29. Also wenn ich mir das richtig ansehe sind Mitspieler aus Sachsen, Niedersachsen, Saarland, MeckPom am “schlimmsten” dran.
    Die Erklärung besagt das nur die gezogen werden die auch Mitspielen. Wenn also alle Postziffern in einen Trommel geworfen werden und die NRW’ler am meisten spielen werden deren Nummern auch öfters gezogen.
    Somit wird die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen von 1 zu 1,8 Mio geringer in den oben genannten Bundesländern.

    Antworten
    • Hmja, genauso verstehe ich das auch. Wenn also offensichtlich so wenige Brandenburger da mitspielen, macht es für mich keinen Sinn – AUSSER ich trommele noch eben 2000 Nachbarn zusammen, da mitzumachen. 😀

    • 16 Bundesländer aus denen Mitspieler und Lose kommen.
      NRW muss da schon ca 50% aller Lose in der Auswahl haben um so oft gezogen zu werden.

      Da steckt ein Algorithmus hinter. Keine ordentliche Wahl.

  30. Ich frage mich wo der Rest des Einsatzes bleibt? Die “Postcode Lotterie DT gemeinnützige GmbH” ist eine, wie schon der Name sagt gemeinnützige Lotterie. 2,2 Mio. gehen als Gewinne raus. Eine gute Verwaltung muss mit ca. 30 % des eingespielten Betrages gut auskommen. Also 30 % an soziale Zwecke, 30 % Verwaltung, sind 60 %. Wo sind die restlichen 40 %? Eine gemeinnützige Gesellschaft darf nicht auf Gewinn ausgelegt sein und keine Gewinne machen. Kann es sein, dass so viele sogenannte Prominennte mit werben weil es da sehr gute Gagen dafür gibt?

    Antworten
  31. Ich weiß gar nicht was die Kritiker wollen. Wenn Ihr keine Soziale Ader habt, warum kauft ihr dann ein Post Code ? Für mich ist 12,50 Euro eine kleine Spende für das Sozialsystem.
    Das war mein Grund ein Post Code zu Kaufen f, 12 Monate. An Gewinn habe ich noch nie gedacht. Wäre natürlich toll , doch ich will ein bisschen Sozial aufzeigen, deshalb habe ich das Lastschriftverfahren gemacht.
    Erschrecken tun mich die negativen Kommentare, sehr viele wollen nur Gewinnen, das steht für sie im Vordergrund. Mein Vordergrund ist eben anders.
    Und wenn ich nichts gewinne, macht das auch nichts. Doch wenn 100000 Leute jeden Monat 12,50 zahlen kommt schon was zusammen, wo von man Soziales Leisten kann, Ich glaube das das so ist und deshalb !, lasse ich jeden Monat diese 12,50 Euro Einziehen. Ich warte nicht auf einen Gewinn!!

    Antworten
    • Ich frage mich gerade, warum Sie diese 12,50 Euro jeden Monat, dann nicht einfach zu 100% spenden. Ich meine wo Sie doch soooo sozial sind.

    • DANKE! Und ich bin jetzt erst am überlegen ob ich teilnehmen soll, ich dachte, ich wär allein…

    • Gio, weil auch diese Menschen Personal eingestellt haben die auch ihren Lohn haben wollen, oder meinen sie das da einer ganz alleine sitzt und das alles verteilt und bearbeitet? Vorm tippen auch den Kopf gebrauchen…

    • Hallo bist du denn auch sicher dass deine Spende wie du es sagst ankommt? hast du da Garantien dafür dass ich spenden für gute Zwecke gibt Gruß

    • wenn du so spendenfreudig bist warum wirfst du dein Geld nicht in den Opferstock deiner
      Kirche, oder spendest ans Rote Kreuz oder andere Karikative Einrichtungen, dort gibt es keine Promis die sich an der Spende bereichern

    • Wenn Sie auf keinen Gewinn warten und das ganze nur als soziales Projekt sehen, dann können sie die 12,50€ besser anlegen bzw. komplett einem sozialen Projekten spenden.

    • von den 12,50 EUR sind lediglich 4 EUR eine Spende an das Sozialsystem. Der Rest geht wer weiß wohin.

  32. Wir sind vor der Wende als auch nach der Wende abgezockt worden.
    In den „Neuen Ländern“ hast Du mit diesem
    Konzept kein Erfolg.
    Ich kündige nach fast 2 Jahren und erfreue mich daran, das im Bundesland Baden-Württemberg neue Millionäre heranwachsen.
    Glückwunsch

    Antworten
  33. Ich bin der Meinung das die Gewinne immer nur in Groß Städte gehen am meisten nach NRW oder Bayern. Die Rand Gemeinden werden irgendwie nicht berücksichtigt nach welchem Prinzip erfolgt die Gewinn Ausschüttung.

    Antworten
  34. Spiele seit 2 Jahren mit und habe 3 lose zu laufen, wo ich alle halbe Jahre mal 10,00 Euro pro Los gewonnen habe. Wenn ich immer die Gewinner aus NRW und andere Bundesländer höre sie haben das Los frisch gekauft und sofort ein riesen Gewinn erzielt, leauten bei mir die Alarmglocken. Ich helfe ja gerne, aber irgendwann möchte man ja auch mal was vom Kuchen abhaben, um sonst will man ja auch nicht mit spielen. Ich spiele auch mit dem Gedanken, alle zu kündigen. Bis Jahresende schau ich mir das noch an dann ist auch bei mir schluss.

    Antworten
    • Bin da vollkommen Ihrer Meinung…werde noch bis Ende des Jahres mitspielen und dann meine 2 Lose kündigen….es ist mir ein Rätsel wenn es heißt tägliche Gewinnchancen wenn einmal im Monat die Ziehung stattfindet…wenn ich mir die Statist anschaue….ohne Worte…ich wohne im Land Brandenburg… lächerlich wenn ich dann so lese wie na da spielen wenig diese Lotterie…

    • Ihnen ist klar das es ein Glücksspiel ist und die Zahlen zufällig gezogen werden?!
      Ich spiele auch schon seit 10 Jahren Lotto und bin immer noch kein Millionär…

  35. ich spiele seit ca 1 Jahr und habe 2 mal € 10.- Gewonnen ( wobei ich sagen würde eher den Verlust geschmälert, Gewinn ..naja.. ) finde es aber an sich nicht schlecht.

    Antworten
    • Ich spiele bei der Fernsehlotterie seit September 1991 und habe in den ganzen Jahren 0,00 gewonnen. Langsam glaube ich, das auch die Fernsehlotterie unseriös ist und werde mein Los in Kürze kündigen. Auch wenn die Fernsehlotterie angeblich Gutes tut. Aber in so vielen Jahren noch nicht mal 1 Euro zu gewinnen, finde ich sehr merkwürdig.

    • Stimmt. Ich persönlich habe immer nur 10 Euro gewonnen. Aber ich denke das es auch mit dem Wohnsitz zusammen hängt. Denn hier in Mecklenburg Vorpommern, spielt fast niemand Postcode, da werden sich also auch meine Chancen auf einen schönen Gewinn, gleich null bewegen!! Werde es wieder kündigen!!!

  36. Abgezockt? Verarxxxt?Betrogen?

    Hey, benutzt mal euren Kopf!
    LOTTERIE bedeutet GLÜCKSPIEL. Jede!

    Würden alle Teilnehmer einer Lotterie -gar mehr als den eigenen Einsatz- gewinnen, woher bitte sollte dann das Geld für die Gewinne kommen?!! Und woher die 30% für soziale Projekte? Und so eine Lotterie zu betreiben (Verwaltung, Werbung, Mitarbeiter- und Geschäftsführungsausstattungen zzgl. Vergütungen) , kostet sicher auch nicht wenig.

    Also: Bitte fair bleiben. Und nur mitmachen, wenn ihr das Geld verschmerzen, euch über das wöchentliche Kribbeln und die mit dem eigenen Einsatz verbundene soziale Beteiligung freuen könnt.

    MEINE Meinung

    Antworten
  37. Ich weiß schon, dass es sich um eine Soziallotterie handelt. Dennoch finde ich es schon sehr kurios, dass die meisten größeren Gewinne immer nach NRW gehen, wo es doch in Deutschland noch viele, auch flächendeckend, andere Bundesländer gibt. Das wirft schon die eine oder andere Frage auf und gibt zu denken.

    Antworten
    • Dann sich mal bitte die Lotteriegewinne 6 aus 49 anschauen. Deren Jackpots gehen ebenfalls fast alle nach NRW. Da wird halt mehr gezockt.

    • Hallo liebe Leute,
      lest doch bitte die Spielregeln: es werden NUR die Postcode der Teilnehmer verlost. D.h, mehr TN aus einem Bundesland, mehr Chancen. Man müsste eine Gemeinschaft mit den Nachbarn bilden.
      So erkläre ich mir die ungleiche Verteilung der Gewinne über die Bundesländer. Viel Glück! Brauchen wir alle😀 !

    • Mathematik ist jetzt nicht so die Stärke von den hier schreibenden. Wenn aus den Teilnehmenden die Postcodes gezogen werden, dann kann es bei überproportionaler Beteiligung aus NRW dann auch vermehrt zur den Gewinnern aus dem Bundesland kommen.

  38. Ich bin seit 2 Monaten in der Postcode Lotterie und mein Los wurde jetzt für einen Tagesgewinn von 1.000€ gezogen.
    Nach einigen Kommentaren, die ich hier gelesen habe, scheint mir, dass einige vergessen haben, dass es sich bei der Postcode Lotterie – auch wenn es eine Soziallotterie ist – um ein Glücksspiel handelt.
    Man kann nicht erwarten zu gewinnen. Von „Abzocke“ oder „Verarsche“ zu reden, weil das eigene Los eben nicht den Hauptgewinn zieht, halte ich an dieser Stelle für falsch. Wenn ich mir ein Rubbellos kaufe und nicht gewinne, dann ist mein investierter Euro auch weg. Die Chancen zu gewinnen stehen besser als bei der Deutschen Klassenlotterie und ich muss mir die Zahlen nicht vor dem Fernseher reinziehen, sondern bekomme per Post mitgeteilt, ob ich gewonnen habe.
    Ich persönlich halte die Postcode Lotterie für seriös. Es ist kein Knebel-Abo und eine schriftliche (postalische) Kündigung der wiederkehrenden kostenpflichtigen Teilnahme an einer Lotterie empfinde ich weder als Hürde noch als krasse Marketingmaßnahme, die es mir erschweren soll „da“ wieder rauszukommen.
    Bei potenziellen 1,8 mio. Postcodes und wenigen monatlichen Hauptgewinnen gibt es selbstverständlich nur wenige Gewinnlose und mehr nicht-Gewinnlose.
    Glück kann man nicht kaufen.
    Wer davon ausgeht, sollte besser nicht an Glücksspielen teilnehmen.

    Antworten
    • Vielen Dank. Sie haben es auf den Punkt gebracht. Glück ist weder käuflich noch erzwingbar und der Zufall macht was er will.

  39. Ich habe die schnauze voll von postcode loterie jedes Mal 10 Euro 13 Mal gezogen worden immer am Wochenende verarschen kann ich mich alleine

    Antworten
    • Das ist nur Abzocke Leute. Es werden nur Leute gezogen die Häuser haben oder Geld auf dem Konto haben! Bin seit über einem Jahr dabei und habe garnichts gewonnen! Helfe auch sehr gerne, möchte aber auch gerne was zurück haben. Und die Werbung nervt nur noch, man sieht es ja wo immer gezogen wird. Werde auf jedenfall kündigen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie die Regeln für Kommentare.