Fussball Wetten

Fussball ist nicht nur in Deutschland eine der beliebtesten Sportarten. Dementsprechend sind auch Wettanbieter in diesem Bereich sehr gefragt. Unter Wettbüros nimmt Fussball ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. Statistisch betrachtet werden mehr als 80 Prozent aller Wetteinsätze in Europa durch Fussballwetten generiert.

Allein schon deswegen werden sich viele Spieler bei Buchmachern vorrangig nach Fussballwetten umsehen. Wenig verwunderlich also, dass die meisten Wettanbieter ein großes Augenmerk auf diese Sportart legen. Ihr Portfolio enthält mittlerweile eine abwechslungsreiche Vielzahl von Wettangeboten. Das ist für Laien schwer zu durchschauen.

Ein paar Kriterien gibt es dennoch, anhand derer man sich orientieren kann, um den Überblick nicht komplett zu verlieren.

Die besten Anbieter für Fussball Wetten

AnbieterBewertungBonusLink
bwin
Zum Testbericht
100% Bonus bis zu 100€Zum Anbieter
Tipico
Zum Testbericht
100% Bonus bis zu 100€Zum Anbieter
Betway
Zum Testbericht
100% Bonus bis zu 150€Zum Anbieter

Was einen guten Fussballwettenanbieter ausmacht

Um vernünftige Anbieter von schlechten zu unterscheiden, gilt es zunächst, ein paar allgemeine Kriterien herauszuarbeiten. Im Grunde genommen stellt fast jeder Sportwettenanbieter die Möglichkeit für Fussball-Tipps zur Verfügung. Doch es gibt einige Punkte, in denen sie voneinander abweichen. An erster Stelle kommt es auf folgende Faktoren an:

  • Seriosität
  • vielseitige Wettarten und passable Quotenschlüssel für Livewetten
  • besondere Aktionen, Bonusangebote für große Fussball-Ereignisse und Bestandskundenangebote

Zwar konzentriert man sich bei der Suche nach einem passenden Buchmacher vor allem auf sein Angebot. Dabei sollte man die allgemeine Vertrauenswürdigkeit nicht zu stark vernachlässigen. Entscheidend ist daher eine gültige Glücksspiellizenz, die eine seriöse Regulierungsbehörde ausgestellt hat. Des Weiteren zählen transparente Zahlungsvorgänge sowie eine insgesamt spielerfreundliche Unternehmenspolitik. Denn am Ende nützt es dem Spieler wenig, wenn er auf Fussball wetten kann, doch die Auszahlungen nicht kommen.

Abgesehen davon muss das Fussballwetten-Angebot sowohl im normalen Bereich als auch bei den Livewetten stimmig sein. Dazu gehören zum Beispiel Gratiswetten, Cashback-Garantien und weitere spannende Aktionen.

Tiefe und Breite der Fussballwetten

Auch wenn die meisten Wettanbieter Fussballwetten offerieren, weisen sie teils gravierende Unterschiede auf. Diese kann man vor allem in der Tiefe und der Breite des Angebots wiederfinden. Die Breite, also die Vielzahl an Wettbewerben rund um die Erde, erfüllt eine ganze Reihe an Anbietern. Doch bezüglich der Tiefe werden die Qualitätsunterschiede deutlich. Während erstere Auskunft über die zum Wettabschluss verfügbaren Länder gibt, beschreibt die letztere nur einzelne Märkte und Ligen.

Die wohl bekanntesten Vertreter sind Bwin oder Bet365. Sie überzeugen in beiden Kriterien, Tiefe und Breite. Zudem bestechen sie durch ein reiches Angebot an Spezialwetten. Doch auch Newcomer sind nicht zu verachten. So kann Betano den Branchenriesen durchaus die Stirn bieten. Gerade, was das Angebot zu einzelnen Duellen angeht, hat Betano mitunter über 300 diverse Wettmöglichkeiten im Sortiment. Bwin und Bet365 können da nur bedingt mithalten.

Beachten sollte man, dass die Anzahl der Wettoptionen vor allem vom Bekanntheitsgrad des Duells abhängig ist. Somit finden sich deutlich mehr Angebote zur 1. Bundesliga in Deutschland als zur 2. Liga in England. Dieses Prozedere ist normal für Sportwetten und daher nichts Außergewöhnliches.

Doch nicht nur die bekanntesten Ligen in Deutschland, Italien, Frankreich, England und Spanien sind einer vielfältigen Offerte würdig. Auch kleinere Nationen wie die Schweiz, Österreich oder andere europäische Länder sollten vertreten sein. Auch hier kann Betano punkten und alteingesessene Konkurrenten hinter sich lassen. Bis zu 200 verschiedene Optionen finden sich dort allein zur österreichischen Bundesliga. Ein absoluter Spitzenwert unter den Fussballwetten-Anbietern. Neben Betano machen auch Energybet und STSBet eine gute Figur unter den Neulingen, indem sie in der Tiefe überzeugen.

Langzeitwetten als Alternative zu Spezialwetten

Es gibt unzählige Spezialwetten wie Spielerwetten, Asian Handicap und Torwetten. Ungeachtet dessen sind Langzeitwetten nicht zu vernachlässigen. Auch hier gehören Tipico, Bet365 und Bwin bei den Fussballwetten zur Elite. Denn dort kann man Tipps auf Meisterschaften, Torschützen oder Auf- und Absteiger setzen. Das sorgt für große Abwechslung.

In puncto Langzeitwetten ist Interwetten ein auffälliger Kandidat. Dieser online Anbieter überzeugt durch ein paar Besonderheiten. So kann man dort beispielsweise darauf wetten, wie viele Titel eine Top-Mannschaft in einer Saison holen wird. Hinzu kommen spezifische Oktoberfest-Wetten. Dabei gilt es zu raten, wie viele Duelle der FC Bayern während der Wiesn verlieren oder gewinnen wird. Solche Angebote lockern die Offerte auf und sorgen für Abwechslung.

Die Wichtigkeit von Wettquoten

Abgesehen vom Wettangebot selbst spielen auch die Wettquoten eine tragende Rolle. Letztlich bestimmen sie darüber, wie hoch die Gewinne sind, was sie zu einem Kernkriterium für Fussballwetten macht. Grundsätzlich gilt, je höher die Quoten, desto höher die Gewinne.

Ausschlaggebend an dieser Stelle ist der Auszahlungs- und Quotenschlüssel. Der Quotenschlüssel gibt Auskunft darüber, welcher Anteil der Einsätze vom Buchmacher an den Kunden ausgezahlt wird beziehungsweise mit welchem Erlös gerechnet werden kann. Ein hoher Auszahlungsschlüssel ist dagegen gut für den Tipper. Je höher er ausfällt, desto höher auch der potenzielle Gewinn.

Der Auszahlungsschlüssel ist grundlegend für das Quoten-Niveau. Denn er bemisst, wie viel Prozent aller Wetteinsätze als Gewinne an die Tipper ausgezahlt werden. Beträgt dieser Schlüssel 95 Prozent, werden 95 Prozent aller Einsätze ausgezahlt. Umgekehrt betrachtet behält der Buchmacher 5 Prozent für sich. Im Rahmen dieser Bewertung darf die Auszahlungsquote nicht außer Acht gelassen werden. Je höher diese ausfällt, umso besser schneidet ein Wettanbieter im Vergleich ab.

Gerade für deutsche Kunden ist natürlich die Wettsteuer ein wichtiges Thema. Alle Wettanbieter auf dem deutschen Markt müssen fünf Prozent an den deutschen Fiskus abgeben. Im Regelfall trägt man als Kunde diese Kosten. Nur vereinzelt finden sich Anbieter, die die Steuer aus eigener Tasche zahlen. Geschieht das nicht, muss sie vom Auszahlungsschlüssel abgezogen werden. Daher fällt die Payout Ratio deutscher Kunden meist fünf Prozent niedriger aus.

Livewetten im Fussball

Viele Fans von Sportwetten geben ihre Tipps gern In Play ab. Soll heißen, erst nach Beginn der jeweiligen Partie. Statistiken belegen, dass fast 80 Prozent der Einsätze auf diese Weise getätigt werden. Natürlich geht dieser Wert nicht spurlos an den Wettbüros vorbei, was die Vielfalt von Livewetten konstant steigen lässt.

Hinzu kommt der wachsende mobile Sektor für Sportwetten, der für In Play Wetten sehr interessant ist. Mithilfe von Tablets oder Smartphone kann man eine Wette nämlich direkt im Stadion platzieren. Teilweise gibt es in diesem Bereich mehr als hundert verschiedene Wettarten, die nur auf den geeigneten Tipp warten.

Wie funktionieren Systemwetten?

Wenn man unterschiedliche Wetten kombinieren möchte, ohne jeden Ausgang korrekt vorhersagen zu müssen, sind Systemwetten eine gute Wahl. So gibt es zum Beispiel die Kombiwette, die mehrere Ergebnisse zusammenfasst. Bei der Systemwette ist es sogar möglich, einen Gewinn mit falschen Tipps zu erzielen. Nämlich, wenn man bei einer 3-aus-4-Wette alle möglichen Kombinationen aus vier Ereignissen tippt.

Bei einer 3-aus-4-Systemwette geht es darum, eine Dreierkombination aus einer Wette zu gewinnen, die insgesamt vier Tipps umfasst. Dabei muss man wenigstens drei Ergebnisse richtig tippen. Die Wette ist verloren, wenn nur zwei oder noch weniger Vorhersagen korrekt sind. Stimmen allerdings drei von vier Angaben, werden die Quoten der richtigen Tipps multipliziert. Entscheidend ist, dass man für jede Kombination den gleichen Einsatz zahlen muss. Bei 15 Euro ergibt sich also eine Summe von 60 Euro.

Abgesehen davon gibt es noch andere Arten von Systemwetten: Vollsysteme, Komplexsysteme und VEW-Systeme. In den Komplexsystemen findet man mehrere hundert Wettreihen. Das ist besonders für fortgeschrittene Wettfreunde geeignet. Die VEW-Systeme sind eine Art Light-Variante eines Vollsystems. Es gibt eine kleinere Auswahl an Kombinationen und die Quoten fallen niedriger aus.

Systemwetten sind bestens für Personen geeignet, die zwar Kombiwetten spielen wollen, aber ohne das volle Risiko einzugehen. Denn eine Systemwette kann man selbst dann gewinnen, wenn nicht alle Tipps korrekt sind. Das minimiert allerdings auch die Chance auf eine hohe Auszahlungssumme.

Bestandskunden-Boni und Aktionen

Der Bonus nimmt vor allem bei der Eröffnung des Wettkontos einen wichtigen Stellenwert ein. Auch im Fussball kann dieser finanzielle Zuschuss eine solide Basis für einen erfolgreichen Einstieg schaffen. Oftmals bekommt der Neukunde einen 100-Prozent-Bonus auf die erste Einzahlung von bis zu 100 Euro. Doch es geht noch besser. Bei Unibet zum Beispiel gibt es satte 200 Prozent. Sofern man den maximalen Bonus eingelöst hat, stellt er einen guten finanziellen Anreiz dar, um die ersten Wetten zu platzieren.

Zu sehr von hohen Summen blenden lassen sollte man sich aber nicht. Denn es gibt noch mehr zu beachten. So ist der Neukundenbonus immer an Bedingungen geknüpft. Schafft man es nicht, diese zu erfüllen, verfällt der Bonus unwiderruflich. Jeder Buchmacher legt spezielle Bedingungen fest, ehe eine Auszahlung möglich wird. Das hat verschiedene Gründe. Zum einen soll damit vermieden werden, dass sich die Spieler nur anmelden, um den Bonus zu erhalten.

Darüber hinaus möchten Bookies, dass der Kunde den Bonus auch nutzt und auf diese Weise das Angebot kennenlernt. Entscheidend sind vor allem der Umsatzbetrag, der Umsatzfaktor, die Mindestquote und der Gültigkeitszeitraum.

Der Umsatzfaktor gibt vor, wie oft man den Einzahlungsbetrag, den Bonus oder beides zusammen umsetzen muss. Der Umsatzbetrag dagegen bestimmt, welche Umsatzsumme benötigt wird, bevor der Bonusbetrag ausgezahlt wird. Die Mindestquote reguliert die Duelle, in denen das überhaupt möglich ist und der Gültigkeitszeitraum verschafft dem ganzen einen zeitlichen Rahmen.

Nicht alle Wettanbieter sind wirklich interessiert daran, den Kunden etwas Gutes zu tun. Je genauer man bei den Bedingungen hinschaut, desto besser. Wichtig ist, dass sie realistisch umsetzbar sind. Falls nicht, handelt es sich eventuell um Abzocke.

Abgesehen vom Neukundenbonus gibt es noch weitere Aktionen, die man bei der Wahl des Anbieters berücksichtigen sollte. Denn auch Bestandskunden gilt es, bei Laune zu halten. In diesem Kontext finden sich Gratiswetten, Quoten Boosts oder risikofreie Wetten. Im besten Fall soll das den Kunden animieren, verschiedenste Fussballwetten-Tipps zu spielen.

Welches sind die beliebtesten Ligen?

Von Land zu Land gibt es ein paar Unterschiede. Die wichtigsten und größten internationalen Ligen, beispielsweise die Premier League oder die Bundesliga, sind jedoch immer vorne mit dabei.

Hinzu kommen Fussballwetten bei Weltmeisterschaften. In der Tat befinden sich diese an der Spitze der populärsten Sportereignisse für Wetten in der Bundesrepublik. Zu keiner anderen Zeit werden hierzulande mehr Wetten abgegeben als in den WM-Wochen. Dabei konzentrieren sich die Einsätze maßgeblich auf die jeweiligen Begegnungen des WM-Kalenders. Vom Eröffnungsspiel bis hin zum Finale gibt es insgesamt 64 Möglichkeiten, zu wetten. Verständlich also, dass sich die Wetteinsätze der Büros in schwindelerregenden Höhen bewegen.

Auch UEFA Europameisterschaften sind beliebt. Spätestens seit der EM 2016 stehen diese bezüglich der Sportwetten nicht mehr im Schatten der Weltmeisterschaften. Ganze 51 Spiele hatte der Spielplan 2016 vorzuweisen. Zum ersten Mal gab es ein Achtelfinale und das Turnier dauerte vier Wochen. Je mehr Duelle es gibt, umso vielfältiger ist natürlich das Wettangebot.

Wie bei der Weltmeisterschaft gibt es auch hier eine Fülle an Wettmöglichkeiten. Diese reicht von klassischen Langzeitwetten bis hin zu hunderten von Zusatzwetten für einzelne EM-Partien. Die Buchmacher lassen ihrer Fantasie freien Lauf. Sogar auf den Zeitpunkt des ersten Torschusses oder des ersten Eckballs kann man tippen.

Die Champions League wird nicht umsonst als Königsklasse bezeichnet. Auch Fussballwetten konzentrieren sich zunehmend auf die UEFA Champions League. Immerhin ist es das wichtigste Kräftemessen europäischer Mannschaften. Gerade die Gruppenphase, wenn große Favoriten aus Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich auf Außenseiter treffen, erfreuen sich großer Beliebtheit. Etwas anders läuft es in der K.o.-Phase.

Je ausgeglichener die Begegnung, umso schwieriger ist es, den Ausgang vorherzusagen. Dementsprechend niedrig fallen auch die Einsätze je Wette aus. Doch an dieser Stelle kann die Livewette punkten. Denn mit ihr hat man die Chance, seine Entscheidung erst im Verlauf des Spiels zu treffen. Manchmal kristallisieren sich die Favoriten während der ersten Halbzeit heraus.

Wenig überraschend ist der Stellenwert der deutschen Bundesliga. Diese nimmt mit Abstand die meisten Einsätze im deutschsprachigen Raum entgegen. Daher sind in dieser Hinsicht Wettanbieter mit deutscher Herkunft empfehlenswert. Dazu zählen beispielsweise Tipico und Bet3000.

Doch die umfangreichen Angebote sind nicht der einzige Vorteil, den diese Unternehmen vorweisen können. Auch was die Wettquoten angeht, ist der deutschsprachige Raum sehr spendabel. So hat es bei Bet3000 für einzelne Events einen Auszahlungsschlüssel von 99 Prozent gegeben. Viel bleibt dann für das Wettbüro nicht mehr. Ganz zur Freude der Kunden.

Die englische Premier League ist die stetige Nummer zwei hinter der Bundesliga. Wenn man seine Wetten gerne in diesem Bereich platziert, sind britische Buchmacher die richtige Anlaufstelle. Für Anbieter wie Ladbrokes, Betfair, Bet365 oder Betvictor ist der heimische Markt nach wie vor der lukrativste. Da große Mannschaften wie Arsenal, Liverpool oder Manchester United auch in Deutschland beliebt sind, kann ein Blick zu den britischen Bookies nicht schaden.

Seit vielen Jahren gehört die spanische LaLiga nun zu den stärksten Ligen in Europa. Das wird insbesondere von internationalen Erfolgen der Rivalen aus Barcelona und Madrid untermauert. Spätestens seit der Jahrtausendwende konnten die Spanier ihre italienischen Konkurrenten als führende europäische Mannschaften ablösen. Lediglich Valencia verlor 2001 das Finale gegen Bayern München.

Die beiden anderen Duelle kamen überhaupt nur zwischen spanischen Mannschaften zustande. Die heimische Liga wird von Real Madrid und Atletico dominiert, was für ein Ungleichgewicht in der BBVA sorgt. Dementsprechend niedrig fallen die Wettquoten für die Siege dieser Vereine aus. Dennoch stellen sie bei Kombiwetten oder Systemwetten eine nette Ergänzung dar.

In den 80er- und 90er-Jahren war der italienische Fussball die Krönung. Doch nun ist es anders. Die Serie A gilt nicht mehr als Wunschdestination für Weltklasse-Fussballer, ausgenommen Juventus Turin. Zwar verfügen England, Deutschland und Spanien heute über deutlich attraktivere Ligen.

Doch bei Wettfreunden nimmt die Serie A immer noch einen hohen Stellenwert ein. Denn mit einer Wette auf Juventus konnte man die letzten Jahre nicht viel verlieren. Der Serienmeister belohnt seine Anhänger mit anhaltenden Siegesserien. Doch auch andere Mannschaften konnten solide Leistungen etablieren. Darunter AS Roma und der SSC Neapel. Auch Klubs wie Inter Mailand und AC Milan erleben einen langsamen Aufschwung.

Nicht nur die Bundesliga, sondern auch die zweite deutsche Liga steht bei deutschen Buchmachern hoch im Kurs. Zahlreiche Traditionsvereine sorgen dafür, dass die 2. Bundesliga jedes Jahr spannend und attraktiv bleibt. Einen besonderen Fokus bildet das Montagsspiel. Denn dieses kollidiert international mit keinen Erstligaspielen. An diesem Tag kann man der zweiten Liga also die volle Aufmerksamkeit schenken.

Dank vieler Investoren konnte die französische Ligue 1 in den vergangenen Jahren zu einer Top-Liga heranwachsen. Am meisten begeistert Paris Saint Germain mit Neymar und sorgt somit für einen starken Aufschwung des französischen Fußballs. Das wiederum ist gut für Wettbüros. Wenn man in den letzten Jahren auf den Serienmeister setzte, machte man im Grunde alles richtig.

Zuletzt sind Fussballwetten in der UEFA Europa League unter Wettfreunden sehr beliebt. Zwar steht sie ein wenig im Schatten der überlegenen Champions League. Dennoch kann sie im Bereich der Fussballwetten punkten. Dabei haben es deutsche Mannschaften seit 2009 noch nie in diese Liga geschafft. Schalke 04 war 1997 der letzte deutsche Gewinner im vorherigen UEFA Cup. Aktuell hat die Europa League mit einer Gruppenphase sowie Ausscheidungsspielen mehr Präsenz im TV, womit höhere Preisgelder einhergehen.

Die beliebtesten Wettanbieter für Fussballwetten

Bet365 zählt schon immer zu den gefragtesten Wettanbietern für Fussballwetten. Kaum ein anderer Buchmacher geht in Bezug auf sein Angebot so sehr in die Tiefe. Am meisten punkten kann er im Bereich der Livewetten, wo regelmäßig eine vielfältige Auswahl an Livestreams vorherrscht. Bei der Neukundengewinnung kann man von interessanten und lukrativen Boni profitieren. Registrierte Kunden dagegen erfreuen sich an vielen Zusatzaktionen.

Bwin hält für seine Kunden etwa 90 Sportarten bereit, doch legt seinen Hauptfokus noch immer auf Fussballwetten. Alle wichtigen Events und Ligen sind mit ansprechender Tiefe vertreten. Bei speziellen Ereignissen warten immer wieder interessante Boni. Auch in der Breite hat Bwin der Konkurrenz einiges voraus. So kann der Buchmacher durch sein reichhaltiges Angebot an diversen Sportarten bestechen. Zuletzt ist der Livewetten-Sektor als äußerst stark einzustufen. Hier kann man für jedes Fussballspiel, welches Pre Match verfügbar ist, live setzen.

Tipico ist besonders im deutschsprachigen Raum wegen seiner Vielzahl an Werbekampagnen ein Begriff. Oliver Kahn fungiert als Gesicht des Wettanbieters. Auch hier liegt der Fokus auf Fussball. Der große Unterschied zu den anderen Buchmachern besteht darin, dass Tipico die Wettsteuer selbst bezahlt. Daher fallen alle Gewinne um fünf Prozent höher aus. Die Quoten leiden übrigens nicht darunter.

Bei BetVictor darf man regelmäßig mit starken Quoten zu jedem Fussballspiel rechnen. Abgesehen davon kommen einem interessante Einzahlungsboni sowie eine große Menge an Wettmöglichkeiten entgegen. Zudem bekommt man viele Lines für Über- und Unterwetten.

Unibet ist ein fester Bestandteil der 10 begehrtesten Wettanbieter für Fussball. Bestechen kann er vor allem durch einen überragenden Bonus. Dieser beträgt 200 Prozent und kommt mit moderaten Umsatzbedingungen daher. Zuletzt überzeugt das Wettbüro mit durchgängig attraktiven Quoten und einem großen Livewetten-Angebot. Für fast alle Spiele kann man Handicap- und Übertor-Wetten platzieren.

Bet3000 gibt es noch nicht allzu lange auf dem Markt der Wettanbieter. Trotzdem konnte er sich im Bereich der Fussballwetten bereits einen Namen machen. Für manche Wetten übernimmt er sogar die Wettsteuer. Ein anderes Highlight stellt die Kombinationsanzahl der Sportwetten dar. Damit kommt man als Liebhaber von Monsterkombis hier besonders auf seine Kosten. Bis zu 40 Tipps je Wettschein sind möglich.

Bei Interwetten handelt es sich um einen der ältesten online Bookies überhaupt. Schon in seinen Anfangszeiten hat er sich bevorzugt um die Fussballfreunde gekümmert. Neben den vielfältigen Wetten kann man hier auch tolle Favoritenquoten und Bonusaktionen beanspruchen. Das österreichische Wettbüro konnte über die vergangenen Jahre hinweg vor allem mit seinen in der Branche einmaligen Favoritenquoten punkten. Doch auch Fans von Langzeitwetten kommen hier auf ihre Kosten. Zuletzt bemüht sich Interwetten auch um seine Bestandskunden, indem er ihnen zahlreiche Gratiswetten in Aussicht stellt.

Auch Betano ist im Bereich der Fussballwetten eine große Empfehlung. So dürfen sich Bundesliga-Fans auf über 300 unterschiedliche Wettoptionen freuen. Selbst weniger populäre Nationen beziehungsweise Wettbewerbe sind von der Offerte berücksichtigt. Ein weiteres Highlight stellt die 0-Prozent-Quotenmarge dar, die der Buchmacher bei ausgewählten Paarungen ansetzt. Damit liegt der Auszahlungsschlüssel für diese Begegnungen bei 100 Prozent. Neben dem großzügigen Fussball-Portfolio und der 0-prozentigen Quotenmarge überzeugt der Bookie mit einem guten Willkommensbonus.