HideMyAss Test & Erfahrungen

Bei HideMyAss handelt es sich um einen VPN-Dienst, welcher weltweit verfügbar ist. Der Anbieter stellt für seine Kunden ein hohes Maß an Anonymität zur Verfügung. HideMyAss ist noch relativ jung, kann aber trotzdem schon zu den erfahrenen Anbietern in der Branche gezählt werden. In diesem Beitrag wird HideMyAss ausführlich beleuchtet. Es folgen viele Informationen, welche bei der Entscheidung behilflich sein können, ob man sich für oder gegen HideMyAss entscheidet.

Daten & Fakten zu HideMyAss

LogoHideMyAss
UnternehmenPrivax Limited
Adresse110 Holborn, London, WC1V 6JS, GB
Telefon:nicht vorhanden
eMail:info@hidemyass.com
Live Chat:vorhanden
Website:https://www.hidemyass.com

Verwendung

Durch die Verwendung der VPN-Dienste von HideMyAss kann bis zu einem gewissen Maß gewährleistet werden, dass die eigene IP-Adresse ausreichend geschützt wird. Durch dies kann sichergestellt werden, dass ein hoher Schutz vor Targeting, Hacking oder anderen Gefahren für die Privatsphäre bereitgestellt wird. Außerdem können Geoblocking umgangen und unerwünschte Begleiterscheinungen bei dem Surfen vorgebeugt werden.

Preise

Momentan werden drei unterschiedliche Versionen an Abos angeboten. Es ist möglich, ein monatliches Abo abzuschließen. Dieses wird monatlich erneuert, sofern weiterhin ein Bedarf besteht. Für dieses Abo müssen pro Monat 9,99 Euro entrichtet werden. Das Abo ist am teuersten. Es erfolgt eine monatliche Zahlung. Eine andere Möglichkeit stellt das Abo über sechs Monate dar. Die Zahlung muss im Vorhinein für sechs Monate geleistet werden, wobei pro Monat 7,49 Euro einzurechnen sind. Die letzte Alternative stellt ein Jahresabo dar. Hierbei muss der Kunde im Vorhinein für zwölf Monate bezahlen. Der Monatspreis beträgt bei diesem Abo 4,99 Euro.

Es kann also erkannt werden, dass der günstigste Preis mit dem Jahresabo erreicht werden kann. Es besteht die Möglichkeit, das Ganze ausprobieren zu können, bevor man sich für ein Abo entscheidet. Dies stellt einen Vorteil dar, da man so sicher prüfen kann, ob man ein Jahresabo abschließen möchte. Dies würde dem Kunden nämlich eine Menge an Geld einsparen. Irrelevant, um welches Abo es sich handelt, es besteht bei allen drei die Möglichkeit, innerhalb der ersten 30 Tage zu kündigen. Allerdings muss bei dem Monatsabo beachtet werden, dass das Abo in diesem Fall einfach nicht erneuert wird.

Die Preise auf einen Blick:

  • Monatsabo: 9,99 Euro
  • Halbjahresabo: 7,49 Euro
  • Jahresabo: 4,99 Euro

Gratis Testversion

Jeder Kunde hat die Möglichkeit, ein Abonnement abzuschließen. Gleichzeitig erhält man ein Rückgaberecht von 30 Tagen. Dies bedeutet, wenn man innerhalb dieser 30 Tage das Abo kündigt, erhält man den vollständigen Betrag wieder zurück. Von dieser Rückgabe sind Bestellungen über den iTunes-Store ausgeschlossen. Auf der Website von HideMyAss kann hierfür keine Begründung erkannt werden. Es ist aber davon auszugehen, dass die Begründung in den Bedingungen von iTunes zu finden ist. Jeder, der hierfür genauere Auskünfte haben möchte, muss sich direkt an Apple wenden.

Außerdem gilt zu beachten, dass die Rückgabegarantie nur für die erste Bestellung gewährt wird. Für jegliche Bestellungen, welche als Folgebestellungen zu betiteln sind, gilt dieses Recht nicht. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass die Rückerstattung binnen 30 Tage nach der Bestellung erfolgt. Darüber hinaus wird nur dann eine Rückerstattung gewährt, wenn die Nutzung nicht gegen die AGBs verstößt. Wenn weniger als zehn Gigabyte an Bandbreite benutzt werden, kann eventuell auch eine Rückerstattung erfolgen. Außerdem dürfen 100 Sitzungen nicht überschritten werden. Bei einem Monatsabonnement werden die Kosten nicht erstattet, es erfolgt lediglich keine Verlängerung.

Netzwerk

HideMyAss bietet über 720 Server an, welche an 280 unterschiedlichen Standorten untergebracht sind. Die Standorte liegen in mehr als 200 verschiedenen Ländern. Es befinden sich Server in Afrika, Europa, Asien, im Mittleren Osten, dem Pazifik sowie in Nord- und Südamerika.

Protokolle

Primär bietet HideMyAss OpenVPN an. Dieses Protokoll ist für Android, Mac und Windows verfügbar. Für die Steuerung sowie die Authentifizierung der Server wird TLSv1.2 benutzt. Es erfolgt eine Verschlüsselung mit MPPE des PPTP Protokolls. Außerdem werden auch die Protokolle L2TP und TCP angeboten.

Geschwindigkeit

Da die Geschwindigkeit von dem Netzwerk immer von unterschiedlichen Faktoren abhängig ist, ist es schwer, diese pauschal zu bewerten. Sie ist von der Auslastung des Servers, des Protokolls, der Geschwindigkeit des eigenen Internet Service Providers sowie der Entfernung zum Server abhängig.

Privatsphäre

Die Privatsphäre wird durch einen VPN-Dienst generell besser geschützt. Außerdem kann man eine sichere Kommunikation führen sowie auf bestimmte Webseiten zugreifen, welche nur in bestimmten geografischen Gebieten geöffnet werden können. Das System läuft so ab, dass der Anbieter dem Kunden eine IP-Adresse bereitstellt, welche von woanders stammt. Dies kann zum Beispiel aus Deutschland, England oder auch exotischeren Ländern sein. Alle Daten, welche von diesem Server nach außen verschickt werden, sind verschlüsselt. Die eigene IP-Adresse kann nicht mehr erkannt werden.

Es ist sehr wichtig, dass man beachtet, dass auch mit dieser VPN-Verbindung keine Urheberrechte verletzt werden. Die Sicherheit der Privatsphäre kann nochmals um ein großes Stück erhöht werden, indem man VPN Tunneling mit dem Tor Browser kombiniert. Diese erhöhte Sicherheit kann sich dann allerdings negativ in der Geschwindigkeit auswirken. Aus den AGBs von HideMyAss kann entnommen werden, dass Nutzerlogs durchgeführt werden. Aufgrund dessen ist ein Log-in über das Tor Netzwerk sehr zu empfehlen. Dies resultiert daraus, da bei der Benutzung eines Tor Browsers, von Anfang an eine Anonymität besteht.

Zusatzfunktionen

Im Normalfall stellt HideMyAss Proxies zur Verfügung. Hiervon gibt es eine ganze Liste, welche momentan allerdings nicht verfügbar sind. Dies resultiert daraus, da das Unternehmen diverse Dienste überarbeitet und auch hinsichtlich der Datensicherung bzw. Log Policy einige Änderungen vornehmen möchte. Darüber hinaus können sichere E-Mails mit HideMyAss Mail versendet werden.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • starke Verschlüsselung
  • Live-Chat
  • ermöglicht P2P
  • Freischaltung von Netflix
  • im Vergleich sehr teuer
  • in China nicht funktionsfähig
  • protokolliert IP-Adressen

Fazit und Bewertung

Zusammenfassend kann somit erkannt werden, dass HideMyAss viele Punkte sammeln kann. Der Nutzer kann seine IP-Adresse sooft ändern, wie er möchte und auch das Land beziehungsweise den Standort des Servers selbst auswählen. Die meisten Kunden entscheiden sich für das Protokoll OpenVPN mit UDP, da dieses Protokoll einen optimalen Mittelweg zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit bietet.

Darüber hinaus können die Apps des Anbieters sehr einfach installiert werden. Dies ist sowohl auf Android-Geräten als auch auf iOS-Geräten möglich. Anhand eines Mausklicks kann man sich nach der Installation sofort in den ausgewählten Server einloggen. In Deutschland und vielen anderen Ländern sind die Server von HideMyAss sehr gut vertreten. Dies erleichtert das Umloggen auf lokale Server.

Ein Hinderungsgrund könnte für manche Kunden die Problematik darstellen, dass nur zwei Geräte zur gleichen Zeit verbunden werden können. Für einen normalen Verbraucher ist dies aber völlig ausreichend.

Die besten VPN Anbieter 2019

AnbieterBewertungPreisLink
NordVPN
Zum Testbericht
ab 2,62€ pro MonatZum Anbieter
Cyberghost
Zum Testbericht
ab 2,45€ pro MonatZum Anbieter
ZenMate
Zum Testbericht
ab 1,75€ pro MonatZum Anbieter

Schreibe einen Kommentar