OptionBit Test & Erfahrungen

Den Broker OptionBit gibt es bereits seit dem Jahr 2010. Doch ist der Broker auch seriös? Und wie gestaltet sich das Handelsangebot? Diesen und vielen weiteren Fragen sind auf den Grund gegangen und haben OptionBit jetzt umfangreich getestet. Die ausführlichen Ergebnisse gibt es im folgenden Bericht.

Daten & Fakten zu OptionBit

LogoOptionBit Logo
UnternehmenGreen Galaxy International S.A
Adresse1st floor, Dekk House, Zippora street, Mahe, Seychelles
Registrierungs­nummer117556
Regulierung / LizenzSSEC 117556
Telefon:+49 69 95179713
eMail:Kontaktformular
Live Chat:24/6, deutsch

Regulierung/Lizenzierung von OptionBit

OptionBit bzw. das dahinter stehende Unternehmen Green Galaxy International S.A. hat seinen Sitz auf den Seychellen. Dort ist der Broker bei FSA Financial Services Authority Seychellen registriert.

Ist OptionBit Betrug?

In vielen Testberichten im Internet wird angegeben, dass OptionBit von der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySEC reguliert wird. Jedoch ist dies nicht zutreffend, da das hinter OptionBit stehende Unternehmen Green Galaxy International S.A. nicht auf Zypern, sondern auf den Seychellen ansässig ist. Somit gilt hier nicht das EU-Recht. Der Broker gibt selbst an, dass das Unternehmen bei der FSA Financial Services Authority Seychellen registriert ist, jedoch ist unklar, inwieweit hier europäische Standards gelten.

Auf der Webseite von OptionBit werden unter dem Punkt „Rechtliches“ einige Informationen zum Thema Sicherheit gegeben. Unter anderem wird hier angeführt, dass die Green Galaxy International Mitglied im Investor Compensation Fund (ICF) ist und dass die Kundeneinlagen somit sicher und geschützt sind. Ob dies den Tatsachen entspricht, kann von uns nicht geprüft werden.

Da OptionBit schon relativ lange auf dem Markt präsent ist und dass es bisher zu keinen Auffälligkeiten kam, kann schon angenommen werden, dass der Broker seriös ist. Auch extrem negative Erfahrungsberichte konnten wir im Internet nicht finden.

Handelsplattform von OptionBit

Bei OptionBit handeln Trader mithilfe der Software von Tradologic, ein renommierter Anbieter, mit dem zahlreiche Broker zusammenarbeiten.

OptionBit Handelsplattform

Die Handelsplattform ist übersichtlich und gut strukturiert aufgebaut. Zudem lässt sie sich leicht bedienen. Viele Funktionen sind selbsterklärend, sodass sich auch Neulinge hier schnell zurechtfinden können. Auch an mobile Lösung hat OptionBit gedacht. Neben der webbasierten und für Smartphones mobil optimierten Webseite gibt es zusätzlich noch ein App, die auf das Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden kann. Diese ist allerdings nur mit den Betriebssystemen Android und iOS kompatibel.

Basiswerte (Assets) und Handelsarten

Im Anlagenindex von OptionBit werden weit über 100 Basiswerte aus den Assetklassen Aktien, Rohstoffe, Währungen und Indizes aufgeführt. Diese können mit den folgenden Handelsarten gehandelt werden:

  • DIGITAL (Call- und Put-Optionen)
  • TURBO (kurzfristige Optionen)
  • VORGABE (One-Touch-Optionen)
  • BEREICH (Range-Optionen)

Zusatzfunktionen bei OptionBit

Bei OptionBit können Trader je nach Handelsart unterschiedliche Zusatzfunktionen nutzen:

  • Close: Mit dieser Funktion können offenen Trades gegen eine geringe Gebühr frühzeitig geschlossen werden, um den Gewinn zu sichern.
  • Extend: Hiermit kann die Laufzeit eines Trades gegen eine geringe Gebühr verlängert werden.
  • AutoTrade: Wenn ein langfristiger Trend besteht, können Trader den AutoTrade nutzen. Es werden dann automatisch weitere Trades abgeschlossen, nachdem der Trader diese definiert hat. Der AutoTrade wird automatisch beendet, sobald eine Position aus dem Geld endet.

Darüber hinaus gibt es eine Verlustabsicherung bis zu 20 Prozent, die der Trader selbst wählen kann. Zu beachten ist hier, dass je höher die Versicherung ausgewählt wird, desto niedriger ist auch der Gewinn.

Mindesteinzahlung, Ein- und Auszahlungen

Trader, die bei OptionBit mit dem Trading beginnen möchten, müssen mindestens 200 Euro einzahlen, wofür sie beispielsweise die Kreditkarte oder Skrill nutzen können. Ebenso steht die Zahlart Banküberweisung zur Verfügung. Servicegebühren werden für Einzahlungen nicht fällig.

Vor einer Geldabhebung müssen Trader verschiedene Dokumente (z. B. Kopie des Personalausweises) bei OptionBit einreichen, um ihr Handelskonto verifizieren zu lassen. Es handelt sich hierbei um einen üblichen Prozess, der dem Anti-Geldwäsche-Gesetz geschuldet ist. Die Überprüfung der Unterlagen ist in der Regel recht schnell abgeschlossen und das Handelskonto wird dann für Geldabhebungen freigeschaltet. Dabei ist eine Geldabhebung im Monat kostenfrei. Für jede weitere Auszahlung müssen Kunden eine Servicegebühr in Höhe von 30 Euro zahlen.

Mindesteinsatz, Rendite und Bonus

Zum Eröffnen einer Position müssen Anleger mindestens 10 Euro bei OptionBit investieren. Die erzielbaren Renditen liegen im Durchschnitt bei 75 bis 81 Prozent. Jedoch können die One-Touch-Optionen Renditen zwischen 260 und 550 Prozent einbringen.

Auf der Webseite von OptionBit finden sich leider keinerlei Informationen darüber, ob Neukunden einen Willkommensbonus erhalten. Unter dem Punkt „Promotion“ wird aufgeführt, dass Trader eine „Allgemeine Ausbildungsvergütung“ erhalten. Diese „Vergütung“ soll Tradern dabei helfen, die Handelsplattform besser kennenzulernen und unterschiedliche Strategien auszuprobieren. Um diese in Anspruch zu nehmen, müssen Trader nach der Geldeinzahlung Kontakt mit dem Kundensupport aufnehmen. Der „Vergütungsplan“ gestaltet sich wie folgt:

  • 200 Euro Investition – 30 Prozent Gutschrift
  • 500 Euro Investition – 40 Prozent Gutschrift
  • 000 Euro Investition – 50 Prozent Gutschrift

Es ist anzunehmen, dass die “Gutschriften” unter die Bonusbedingungen fallen, die bei OptionBit so lauten, dass der gutgeschriebene Betrag mindestens 30-mal umgesetzt werden muss, bevor Anleger über diesen frei verfügen können.

Kundenservice, Bildungsangebot und Demokonto

OptionBit stellt einen deutschsprachigen Kundenservice zur Verfügung, der mit einer Hotline erreicht werden kann. Die Zeiten, wann dieser anwesend ist, werden allerdings nicht angegeben. Darüber hinaus können Kunden auch per E-Mail oder via Live-Chat Kontakt mit dem Support aufnehmen.

Bei OptionBit gibt es die sogenannte „VOD“, eine Art Trading-Akademie. Hierin finden sich einige Leitfäden und Videokurse, die von Tradern kostenlos genutzt werden können.

OptionBit VOD

Hier sollten unerfahrene und fortgeschrittene Anleger gleichermaßen angesprochen werden und es werden verschiedene Themen rund um den Binäroptionshandel behandelt. Zusätzlich finden sich auch FAQs auf der Webseite von OptionBit, die jedoch weniger ausführlicher ausfallen. Leider bietet OptionBit seinen Tradern kein Demokonto.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • Tradologic- Handelsplattform
  • Apps und optimierte Website für den mobilen Handel
  • Bonus für Neukunden
  • mehr als 100 Basiswerte
  • viele verschiedene Handelsarten
  • Rendite: durchschnittlich 81 Prozent
  • One-Touch-Optionen: Renditen zwischen 260 und 550 Prozent
  • viele Zusatzfunktionen und Verlustabsicherung
  • gutes Bildungsangebot
  • guter Kundensupport
  • kein Demokonto
  • Mindesteinzahlungsbetrag 200 Euro
  • nur eine Auszahlung im Monat kostenfrei
  • Sitz auf den Seychellen
  • keine EU-Regulierung

Bewertung von OptionBit

Obwohl es OptionBit schon länger gibt, hat der Broker längst noch nicht den hohen Bekanntheitsgrad erreicht wie die große Konkurrenz. Es mag vielleicht daran liegen, dass einige Trader davon abgeschreckt werden, dass das dahinter stehende Unternehmen auf den Seychellen ansässig ist. Grundsätzlich ist es natürlich immer sicherer, wenn ein Broker als Handelspartner ausgewählt wird, der innerhalb der Europäischen Union ansässig ist, da sich hier die Frage nach der Seriosität nicht stellt.

OptionBit zeigt sich jedoch sehr transparent, auch wenn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur auf Englisch vorhanden sind. Welche Standards die Aufsichtsbehörde der Seychellen zugrunde legt und ob diese mit europäischen Standards vergleichbar sind, ist uns nicht bekannt. Ebenso können wir nicht prüfen, ob OptionBit tatsächlich ein Mitglied im ICF ist. Fakt ist aber, dass es bisher keine Hinweise gab, die auf einen Betrug hindeuten könnten.

Das Handelsangebot und die Handelskonditionen gestalten sich bei OptionBit recht solide. Es sind zahlreiche Basiswerte vorhanden und zudem viele unterschiedliche Handelsarten. Auch die Höhe der Renditen bewegt sich auf einem guten Niveau.

Positiv ist es, dass OptionBit einige interessante Zusatzfunktionen bietet, womit Trader ihre Gewinne absichern können. Zudem bietet OptionBit eine Verlustabsicherung. Leider gibt es aber bei OptionBit kein Demokonto. Hingegen kann das Bildungsangebot von OptionBit als recht gut bewertet werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass OptionBit im Grunde schon ein empfehlenswerter Broker ist. Mit der großen Konkurrenz kann OptionBit aber noch nicht mithalten. Wir vergeben 3 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar