Imperial Options Test & Erfahrungen

Imperial Options ist einer der jüngeren Broker, der seinen Sitz in Schottland hat. Aus diesem Grund lohnt es sich, den Anbieter einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und vor allem zu prüfen, ob Imperial Options seriös ist. Eine ausführliche Bewertung des gesamten Handelsangebots gibt es im folgenden Bericht.

Daten & Fakten zu Imperial Options

LogoImperial Options Logo
UnternehmenGlobal Capital Ltd of Trust
AdresseCompany Complex, Ajeltake Road, Ajeltake Island, Majuro, Marshal Islands, MH96960
Registrierungsnummer
Regulierung Lizenz
Telefon+43720775041
eMailcustomersupport@imperialoptions.com
Live Chatja

Regulierung/Lizenzierung von Imperial Options

Imperial Options ist eine Marke der Global Transactions LP, die in Schottland ansässig ist. Von einer Aufsichtsbehörde wie der Financial Conduct Authority (FCA) wird der Broker jedoch nicht reguliert. Dafür hat Imperial Options aber seinen Sitz innerhalb der Europäischen Union, weshalb er den MiFID-Regularien unterliegt.

Ist Imperial Options Betrug?

Die Global Transactions LP ist in Schottland ansässig, das zu Großbritannien und somit auch zur Europäischen Union gehört. Somit unterliegt das Unternehmen dem EU-Recht sowie den MiFID-Regularien. Eine Regulierung und Lizenzierung durch die britische Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) gibt es jedoch nicht. Das heißt aber nicht automatisch, dass Imperial Options unseriös arbeitet. Wir konnten bisher keinerlei Hinweise finden, die auf einen Betrug oder Ähnliches hindeuten.

Handelsplattform von Imperial Options

Imperial Options hat sich für eine SpotOption-Handelsplattform entschieden. Diese Software wird von vielen anderen Brokern auch genutzt. So überzeugt die Plattform durch eine übersichtliche Struktur und einer einfachen Bedienung. Es gibt auch ein Plattform-eBook, dieses ist allerdings in englischer Sprache verfasst.

Imperial Option Handelsplattform

Seinen Tradern bietet Imperial Options auch eine mobile Lösung. So wurde die Webseite vollständig mobil optimiert und es steht eine App für Android- und iOS-Geräte zum Download bereit.

Basiswerte (Assets) und Handelsarten

Im Asset-Index von Imperial Options finden sich die folgenden Basiswerte:

  • 19 Aktien
  • 7 Indizes
  • 12 Währungspaare
  • 20 Indizes

Insgesamt stehen also 58 Basiswerte für den Handel mit Binären Optionen zur Verfügung, was gemessen an den Angeboten anderer Broker doch recht wenig ist. Durchschnittlich bieten Broker 70 bis 100 Assets an. Hier könnte Imperial Options also noch aufstocken.

Wer diese Basiswerte handeln möchte, kann zwischen den folgenden Handelsarten auswählen:

  • Call- und Put-Optionen (Laufzeiten: 15 und 30 Minuten)
  • Turbo-Optionen (Laufzeiten: 30, 60, 120, 180 und 300 Sekunden)
  • Langfristige Call- und Put-Optionen (Laufzeiten über mehrere Monate)
  • One-Touch-Optionen
  • Ladder-Optionen
  • Pair-Optionen

Zusatzfunktionen bei Imperial Options

Soweit erkennbar bietet Imperial Options keine Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel Early-Closer, Double-Up oder Ähnliches an. Dafür gibt es aber eine fixe Verlustabsicherung in Höhe von zehn Prozent. Läuft also eine Option aus dem Geld, erhalten Trader zehn Prozent von ihrem Einsatz zurück.

Des Weiteren gibt es noch die I-Follow-Funktion. Trader können hier „erfolgreichen“ Anlegern folgen und die Trades kopieren. Zwar wird bei diesen „Top-Tradern“ eine Erfolgsrate, die Anzahl der Followers und Positionen angezeigt, welche Strategie gefahren wird, kann aber nicht nachvollzogen werden.

Imperial Option Zusatzfunktionen

Es mag natürlich verführerisch sein, beispielsweise dem Trader mit einer Erfolgsrate von 94,74 Prozent (siehe Abb.) zu folgen, jedoch ist nicht klar, wie viele von den 19 Positionen gewonnen und wie viele verloren wurden. Vielleicht ist die Erfolgsrate auch nur so hoch, weil er vielleicht sehr riskante Strategien fährt und zufällig ein oder zwei große Gewinne eingefahren hat.

Mindesteinzahlung, Ein- und Auszahlungen

Bei Imperial Options haben Neukunden die Wahl zwischen den folgenden Kontotypen:

  • Mikrokonto: Mindesteinzahlung 250 Euro
  • Silberkonto: Mindesteinzahlung 2.500 Euro
  • Persönliches RM-Konto: Mindesteinzahlung 10.000 Euro
  • VIP-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 Euro

Für die Kapitalisierung des Handelskontos können Kunden nur zwischen Kreditkarte und Banküberweisung wählen. Hier wäre es wünschenswert, dass der Broker sein Portfolio erweitert und zumindest noch Zahlungsmethoden wie Sofortüberweisung oder Giropay anbietet.

Während für Einzahlungen keine Bearbeitungsgebühren erhoben werden, fallen bei Geldabhebungen Gebühren von einem Prozent auf den Auszahlungsbetrag, mindestens aber 50 Euro an, was doch schon sehr viel ist.

Vor einer Geldabhebung müssen Trader noch ihr Konto verifizieren und hierfür die folgenden Unterlagen bei Imperial Options einreichen:

  • Kopie eines Lichtbildausweises (Personal- oder Reisepass oder Führerschein)
  • Nachweis zur Adressbestätigung (Beleg eines öffentlichen Versorgungsunternehmen, der nicht älter als sechs Monate sein darf)
  • Kopie der Vorder- und Rückseite der Kreditkarte, sofern mit dieser eingezahlt wurde

Nach Überprüfung der Unterlagen wird das Konto für Geldabhebungen freigegeben.

Mindesteinsatz, Rendite und Bonus

Der Mindesteinsatz pro Position beträgt bei Imperial Options 10 Euro. Die Renditen bewegen sich zwischen 70 und 85 Prozent. Bis zu 550 Prozent Rendite gibt es zudem bei den One-Touch-Optionen.

Je nach Kontotyp erhalten Neukunden auch einen Willkommensbonus:

  • Mikrokonto: bis zu 25 Prozent
  • Silberkonto: bis zu 50 Prozent
  • Persönliches RM-Konto: bis zu 100 Prozent
  • VIP-Konto: bis zu 200 Prozent

Der gewährte Bonusbetrag muss dann laut den Bonusbedingungen mindestens 20-mal umgesetzt werden. Im Vergleich zu anderen Brokern, sind dies sehr moderate Bonusbedingungen.

Kundenservice, Bildungsangebot und Demokonto

Der Kundenservice von Imperial Options ist per Telefon, E-Mail und via Live-Chat in der Zeit von 09.00 bis 21.00 Uhr erreichbar. Es werden unter „Contact us“ verschiedene Hotlines für unterschiedliche Länder angeboten, wobei eine deutsche Hotline fehlt. Da wir aber mit dem Kundenservice gesprochen haben, ist auch klar, dass es deutschsprachige Mitarbeiter gibt. Alle Fragen wurden höflich und kompetent beantwortet.

Das Bildungsangebot fällt bei Imperial Options recht umfangreich aus. Neben Leitfäden und eBooks finden sich auch einige Lernvideos. Zudem gibt es auch FAQs, die allerdings weniger ausführlicher sind. Einiges wurde auf der Webseite entweder gar nicht auf Deutsch oder fehlerhaft übersetzt. Ab und zu stellt sich auch immer wieder die englische Sprache ein, sodass des Öfteren wieder auf Deutsch umgestellt werden muss. Mit der Zeit kann das etwas nervig werden. Schade ist zudem, dass Imperial Options kein Demokonto anbietet.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • Unternehmenssitz innerhalb der EU
  • SpotOption- Handelsplattform
  • Apps und optimierte Website für den mobilen Handel
  • Bonus für Neukunden
  • sehr moderate Bonusbedingungen
  • 58 Basiswerte
  • viele verschiedene Handelsmöglichkeiten
  • Renditen bis zu 85 Prozent (One-Touch-Optionen bis zu 550 Prozent)
  • Verlustabsicherung in Höhe von zehn Prozent
  • gutes Bildungsangebot
  • keine Regulierung
  • kein Demokonto
  • Mindesteinzahlungsbetrag 250 Euro
  • hohe Auszahlungsgebühren

Bewertung von Imperial Options

Imperial Options bietet Tradern ein recht solides Handelsangebot. Zwar stehen nur 58 Basiswerte zur Auswahl, dafür gibt es aber viele unterschiedliche Handelsarten, die für unerfahrene und erfahrene Trader gleichermaßen interessant sind.

Schade ist hingegen, dass bei Imperial Options lediglich mit Kreditkarte und per Banküberweisung Geld eingezahlt werden kann. Außerdem müssen die hohen Auszahlungsgebühren stark kritisiert werden. Punkten kann der Broker hingegen mit den sehr moderaten Bonusbedingungen.

Die Handelskonditionen bewegen sich in einem guten mittleren Bereich. Es müssen mindestens 250 Euro eingezahlt und Trades können bereits ab 10 Euro eröffnet werden. Auch die Höhe der Renditen liegt in einem normalen Bereich. Höhere Renditen gibt es zudem bei den One-Touch-Optionen, wobei hier gegenüber natürlich das erhöhte Risiko steht. Positiv muss bewertet werden, dass eine Verlustabsicherung in Höhe von zehn Prozent gibt.

Das Bildungsangebot ist auch recht ordentlich. Schön wäre es, wenn Imperial Options seinen Trader noch ein Demokonto zur Verfügung stellen würde. Alles in allem kann Imperial Options als guter Broker bewertet werden. Im Vergleich zu den großen und bekannten Brokern ist er aber noch nicht konkurrenzfähig. Wir vergeben 3,5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar