Grupeer Test & Erfahrungen

Die P2P-Plattform Grupeer, auf der Anleger in die Kredite von privaten und gewerblichen Kreditnehmern investieren können, gehört zu den größten und am schnellsten wachsenden ihrer Art in Europa. Der Erfolg basiert auf einer klugen Struktur des Anbieters, er hat aber auch etwas mit dem Markt an sich zu tun.

Eine knappe Erläuterung: P2P bedeutet peer-to-peer (gleich-zu-gleich), es begegnen sich also Kreditgeber und -nehmer auf Augenhöhe. Das ist ein Unterschied zum Machtgefälle zwischen einer Bank und ihrem Kunden.

P2P-Kredite sind nach dem Prinzip des Crowdfundings (Schwarmfinanzierung) aufgebaut: Mehrere Anleger investieren in einen Kredit, ein Anleger kann zudem stets sein Geld in kleinen Beträgen auf mehrere Kredite verteilen. Das senkt die Risiken für die Anleger und erhöht die Chancen für eine Finanzierungszusage aufseiten der Kreditnehmer.

Daten & Fakten zu Grupeer

LogoGrupeer Logo
UnternehmenGrupeer Limited
AdresseThe Black Church St. Mary’s Place, Dublin, D07P4AX, Ireland
Telefon:+353 1 960 1199
E-Mail:support@grupeer.com
Social Media:www.facebook.com/GrupeerMarketplace
twitter.com/grupeer_com
Website:www.grupeer.com
Top Anbieter für die Investition in P2P Kredite 2019
AnbieterBewertungZinsenAktion
Bondora
Zum Testbericht
8% – 75%Zum Anbieter
Mintos
Zum Testbericht
6% – 18%Zum Anbieter
Viainvest
Zum Testbericht
9% – 11%Zum Anbieter

Wichtigster Vorteil für Anleger

Mit P2P-Krediten lässt sich durchaus gutes Geld verdienen. Die Kreditnehmer zahlen je nach Bonität Zinsen zwischen rund drei bis teilweise deutlich über 15 %, was jede Sparanlage meilenweit schlägt und gleichzeitig nicht so riskant wie eine börsliche Investition ist. Daher wächst die noch vergleichsweise junge Industrie weltweit sehr stark.

Durch die webbasierten Angebote und die EU-Handelsfreiheit drängen immer neue Anbieter auf den europäischen Markt, Grupeer etwa stammt aus Lettland. Bis 2019 emittierte das Unternehmen mehr als 10 Millionen Euro, das durchschnittliche Renditeergebnis lag bei 14,28 % und übertrifft damit die meisten anderen Anbieter wie smava & Co. Dementsprechend stark ist der Zulauf der Investoren. Im Sommer 2019 waren knapp 8.000 Anleger registriert, diese Zahl wächst ständig.

Vorteile für Kreditnehmer

Von P2P-Plattformen profitieren Kreditnehmer, die bei leicht angeschlagener Bonität von traditionellen Banken keinen Kredit erhalten, außerdem Unternehmer (häufig Start-ups), denen die Bank mangels angemessener Geschäfts- und Risikobewertung keinen Kredit gibt. Beide Gruppen sind durchaus zahlungsfähig und bereit, den Aufschlag für einen P2P-Kredit zu bezahlen.

Kreditnehmer melden sich bei Grupeer relativ unkompliziert an und durchlaufen in einem gewissen Umfang einen Bonitätscheck. Anschließend erhalten sie eine Einstufung und können einen Kredit beantragen, dessen Zinsen sie selbst während einer mehrtägigen Auktionsphase so lange erhöhen können, bis sich genügend Kapital (fast immer von mehreren Anlegern) für ihren Finanzierungswunsch angesammelt hat. Die Auszahlung und das Einziehen der Raten übernimmt eine Partnerbank von Grupeer. Es werden alle EU-Standards eingehalten.

Kontoeröffnung durch Anleger

Wer als Anleger in Kredite auf Grupeer investieren will, eröffnet dort online ein Konto. Da es sich zunächst nur um eine Anlage handelt, genügen der Name und die E-Mail-Adresse. Bei der ersten Auszahlung muss das Konto mit einem Personaldokument und einer aktuellen Verbraucherrechnung verifiziert werden. Nach der Kontoanmeldung können die Anleger sofort alle Kreditprojekte inklusive ihrer Konditionen einsehen.

Nach der Kapitalisierung des eigenen Kontos kann sich der Anleger für eines oder mehrere Kreditprojekte entscheiden und dort Geld investieren. Mit den Ratenzahlungen des Kunden erhält er seine Einlage verzinst zurück. Bei sehr kleinen Beträgen werden mehrere Raten zusammengefasst. Die Anlage kann manuell erfolgen, doch es gibt bei Grupeer auch eine sehr nützliche Auto-Invest-Funktion (siehe unten).

Verfügbare Anlageformen

Es gibt bei Grupeer zwei Hauptkategorien der Investitionen:

  • P2P-Kredite
  • Entwicklungsprojekte für Immobilieninvestitionen

P2P-Kredite gehen an private Kreditnehmer oder Unternehmer. Immobilieninvestitionen sind eine sehr interessante Möglichkeit, auch wenn die Zahl der Immobilienprojekte überschaubar ist. Immobilien werfen derzeit in Deutschland und Europa relativ gute Renditen ab, der Markt wächst, gilt aber noch längst nicht als überhitzt und daher als besonders sicher. Besonders aus diesem Grund ist diese Anlageform sehr empfehlenswert. Zu den einzelnen Projekten liegen detaillierte Informationen zum RoI und zur LTV-Ratio vor.

Unternehmenskredite bei Grupeer

Die Geschäftskredite gehen an Unternehmer, die ihre Firma und ihre zu finanzierenden Einzelprojekte vorstellen. Hinzu kommen die Informationen zum benötigten Gesamtumfang des Darlehens, zu dessen Laufzeit, der Kapitalrendite und den daraus resultierenden Rückzahlungsraten.

Das Auto-Invest Tool von Grupeer

Auto-Invest bedeutet, dass der Anleger Kriterien definiert, nach denen er investieren möchte. Das erspart die manuelle Suche nach Projekten. Der Grupeer Auto-Invest ist sehr flexibel, die Nutzer können viele Kriterien einstellen, um die eigenen Investitionen zu automatisieren. Dazu gehören unter anderem:

  • Zinssatz
  • Laufzeitintervalle
  • Limit des gesamten Anlagebetrages
  • Höchstbetrag pro Projekt

Nach diesen eingestellten Kriterien investiert das Tool in entsprechende Projekte. Die Rückzahlung plus Zinsen erfolgt automatisch. Der Anleger muss seine Investitionen weder gesondert tätigen noch überwachen.

Mögliche Rendite mit Grupeer

Im Jahr 2019 (Frühjahr) lag die Nettojahresrendite bei 14,28 %. Das ist ein Gesamtdurchschnitt aller Anleger und Projekte. Im Einzelfall kann eine Rendite für ein Projekt auch deutlich höher ausfallen, in anderen Fällen liegt sie darunter. Es gibt auch – das soll nicht verschwiegen werden – Ausfälle durch Insolvenzen, doch diese sind selten.

Doch Grupeer gewährt auch Rückkaufgarantien, bei denen der Anleger wenigstens seine Einlage (größtenteils) zurückerhält. Diese gelten nicht für alle, aber für den überwiegenden Teil aller Projekte. Die erwähnte Durchschnittsrendite kalkuliert Verluste mit ein. Wer also seine Anlage breit diversifiziert, kann durchaus mit durchschnittlich 14 % Rendite rechnen.

Kosten und Steuern

Der Betreiber nimmt einen geringen Prozentsatz an Provision, dieser ist bei der Nettorendite schon berücksichtigt (daher heißt sie Nettorendite). Kosten können durch Überweisungsgebühren vonseiten der eigenen Hausbank entstehen, doch diese halten sich zumindest in Deutschland sehr in Grenzen.

Auf die Kapitalerträge ist die Kapitalertragssteuer von 25 % + (derzeit noch) Soli + gegebenenfalls Kirchensteuer fällig. Es entsteht je nach Kirchensteuerpflicht und Bundesland ein Steuersatz von rund 27 – 28 %.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • sehr hohe Rendite
  • ausgezeichnete Diversifizierung möglich
  • interessante Anlagemöglichkeiten unter anderem in Immobilien
  • Komfort durch Auto-Invest
  • leider recht wenige Immobilienprojekte

Fazit und Bewertung

Der Anbieter punktet mit einer sehr hohen Durchschnittsrendite und ausgezeichneten Tools und Features. Die intuitive Plattform kommt auch Einsteigern ins P2P-Lending-Geschäft sehr entgegen. Die Diversifizierung der Anlage ist grundsätzlich zu empfehlen.

Top Anbieter für die Investition in P2P Kredite 2019
AnbieterBewertungZinsenAktion
Bondora
Zum Testbericht
8% – 75%Zum Anbieter
Mintos
Zum Testbericht
6% – 18%Zum Anbieter
Viainvest
Zum Testbericht
9% – 11%Zum Anbieter

Schreibe einen Kommentar