Flirtfair Test & Erfahrungen

Flirtfair ist das Hauptportal zahlreicher weiterer angeschlossener Casual-Dating-Portale und kann deshalb eine enorm hohe Mitgliederanzahl aufweisen. So sind bei Flirtfair mehr als drei Millionen Mitglieder angemeldet. Ob Flirtfair auch qualitativ überzeugen kann, haben wir jetzt getestet. Die Ergebnisse gibt es im folgenden Bericht.

Daten & Fakten zu Flirtfair

Logo
UnternehmenHQ Entertainment Network GmbH & Co. KG
AdresseFenzlgasse 1/12, 1150 Wien, Austria
HandelsregisterHandelsgericht Wien, Registernummer: FN388909a, Umsatzsteuer-ID: TU67596728
eMail:[email protected]
Telefon:+ 43 1 361970099

Ist Flirtfair Betrug?

Flirtfair ist eine Marke der HQ Entertainment Netwerk GmbH & Co. KG mit Sitz in Wien und eine Hauptmarke von diversen Casual-Dating-Portalen. Alle Portale haben die gleiche Aufmachung und greifen zudem auch auf die gleiche Mitgliederdatenbank zu. Einige bekannte Portale, wie zum Beispiel Treffpunkt18.de, Sexpertnerclub oder Treffpunkt69.de, gehören zu diesem Portal-Netzwerk. Viele dieser Portale dürften aus der TV-Werbung bekannt sein, die spät abends im Fernsehen läuft.

Vor vielen Jahren, als Flirtfair noch einen anderen Inhaber hatte, erhielt das Portal einige Auszeichnungen. Mit dem Inhaberwechsel und den eingeführten weiblichen Animateuren konnte Flirtfair keine Auszeichnungen und Testsiege mehr verzeichnen.

Überblick über das Angebot von Flirtfair

Aufgrund der hohen Mitgliederanzahl gehört Flirtfair zu den größten Casual-Dating-Anbietern. Nach einem Inhaberwechsel kam es leider zu gravierenden Änderungen. So werden nämlich weibliche Animateure eingesetzt, die Männer dazu bewegen sollen, eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abzuschließen. Derartige Animateurinnen können im Grunde leicht entdeckt werden, da sie in der Regel optisch wie ein Supermodel aussehen und ihr Profil lediglich ein Foto aufweist. Sollte eine Dame zudem wiederholt darauf drängen, eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abzuschließen, darf diese mit großem Misstrauen betrachtet werden.

Die Männerquote ist bei Flirtfair mit 70 Prozent sehr hoch. Zudem lässt sich nur vermuten, wie hoch die tatsächliche Frauenquote ist, wenn die weiblichen Animateure aus den restlichen 30 Prozent herausfallen. Recht breit angesiedelt ist hingegen die Altersverteilung, wobei das Mindestalter 18 ist.

Aufgrund der hohen Männerquote und den Animateurinnen dürfen die Erfolgsaussichten bei Flirtfair durchaus bezweifelt werden. Zwar finden sich auch reale Frauen bei Flirtfair, die Erfolgschancen sind jedoch auf anderen Casual-Dating-Portalen weitaus höher.

Was kostet Flirtfair?

Die Damenwelt darf sich freuen, denn Flirtfair ist für Frauen komplett kostenlos. Das bedeutet, dass weibliche Mitglieder Flirtfair von Beginn an uneingeschränkt kostenlos nutzen können. Lediglich die Männer werden von Flirtfair zur Kasse gebeten, was bei Casual-Dating-Anbietern durchaus üblich ist. Flirtfair ist hier keine Ausnahme.

Männer können sich zunächst kostenlos bei Flirtfair registrieren und sich Frauenprofile inklusive der Bilder ansehen. Zudem kann auch die Schnellsuche schon genutzt werden, Küsse verteilt und erhalten werden. Auch der Empfang von Nachrichten ist möglich. Das Antworten auf die Nachrichten funktioniert aber erst, wenn eine Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen wird. Hier wird zwischen einer Silber- und Gold-Mitgliedschaft unterschieden.

Mit der Silber-Mitgliedschaft erhalten Männer uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Kommunikationsmöglichkeiten sowie die Nutzung der erweiterten Suchfunktion. Außerdem gibt es die Top-Platzierungen in den Suchergebnissen der Damen und 50 Coins, womit Einzelaktionen hinzugebucht werden können.

Bei der Gold-Mitgliedschaft bekommen die Männer natürlich alle Vorteile der Silber-Mitgliedschaft und zusätzlich eine Kontakt-Garantie. Sollte der Erfolg ausbleiben, wird der gezahlte Betrag zurückerstattet.

Im Vergleich zu anderen Casual-Dating-Portalen können die Kosten für Männer im durchschnittlichen Bereich angesiedelt werden.

Silber-Mitgliedschaft:
  • 6 Monate Laufzeit: 14,98 Euro
  • 3 Monate Laufzeit: 16,63 Euro
  • 1 Monat Laufzeit: 29,90 Euro
Gold-Mitgliedschaft:
  • 6 Monate Laufzeit: 16,65 Euro
  • 3 Monate Laufzeit: 19,97 Euro
  • 1 Monat Laufzeit: 39,90 Euro

Des Weiteren können noch folgende Coin-Pakete gekauft werden:

  • 80 Coins für 9,99 Euro
  • 200 Coins für 24,99 Euro
  • 500 Coins für 49,99 Euro

Bonus und Sonderaktionen

Wer die einschlägigen Gutscheinportale im Internet kennt, wird hier ab und zu auch mal einen Gutschein für Flirtfair finden, womit es dann einen Rabatt auf eine Silber- oder Gold-Mitgliedschaft gibt.

Webauftritt und Nutzerfreundlichkeit von Flirtfair

Der Webauftritt von Flirtfair gefällt uns sehr gut und erscheint sehr modern. Auch die Anmeldung ist bei Flirtfair schnell erledigt. Es muss lediglich das Geschlecht und eine E-Mail-Adresse angegeben und ein Benutzername und ein Passwort festgelegt werden.

Das Portal von Flirtfair ist sehr nutzerfreundlich. Lediglich das Menü könnte etwas übersichtlicher gestaltet sein. Dennoch wird sich aber jedes Mitglied schnell zurechtfinden. Direkt auf der Startseite finden Mitglieder eine Übersicht unterschiedlicher Informationen, wie zum Beispiel die letzten Profilbesuche, Partnervorschläge oder die Info, welche Mitglieder gerade online sind.

Alles in allem beschränken sich die Funktionen und die Möglichkeiten auf das Wesentliche. Spielereien oder irgendwelche Extras gibt es hier nicht. Auch der Profilbereich fällt eher spärlich aus. Nur die wichtigsten Informationen zu einer Person sind hier einsehbar. Mehr aber auch nicht. Dennoch empfinden wir das nicht als negativ, denn so gibt es auch keine störende Ablenkung.

Kontakt und Hilfe

Der Kundenservice von Flirtfair ist über eine 0900er-Hotline erreichbar, und zwar montags bis freitags zwischen 07:00 und 18:00 Uhr. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn der Anruf kostet 1,99 Euro pro Minute. Wer Kontakt zum Support aufnehmen möchte, sollte dies auf jeden Fall nur per Mail tun. Derartig hohe Telefongebühren gehören für uns schon in die Kategorie „Unverschämtheit“.

Mobile Nutzung des Angebotes

Aktuell wird von Flirtfair keine App zur Verfügung gestellt, die auf das Smartphone oder das Tablet heruntergeladen und installiert werden kann. Es besteht also lediglich die Möglichkeit, die Web-App zu nutzen, bzw. die Webseite von Flirtfair im Browser des mobilen Endgerätes aufzurufen und dort zu nutzen.

Flirtfair: Alles auf einen Blick

  • Nutzung für Frauen komplett kostenlos
  • hohe Männerquote (70 Prozent)
  • weibliche Animateure
  • Premium-Mitgliedschaft für Männer kostenpflichtig
  • Kundenservice: extrem hohe Telefongebühren
  • keine App für Android- und iOS-Geräte

Fazit und Bewertung

Bevor der Inhaber von Flirtfair wechselte, war das Portal ein sehr guter Casual-Dating-Anbieter. Nach dem Wechsel, als die weiblichen Animateure eingeführt wurden, sanken nicht nur die Mitgliederzahlen, sondern auch der gute Ruf des Portals wurde beschädigt. Obwohl hinter Flirtfair und dem gesamten Portal-Netzwerk ein seriöses Unternehmen steht, empfinden wir die Vorgehensweise, bei der gefakte Supermodells die Männer dazu bewegen sollen, eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft abzuschließen, als unseriös. Selbstverständlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er sich hierauf einlassen möchte oder nicht. Jedoch gibt es andere Casual-Dating-Anbieter, die auf derartige Geschäftspraktiken verzichten und zudem eine höhere Frauenquote mit nahezu keinen Fakes aufweisen können.

Kritisieren müssen wir an dieser Stelle auch noch mal die Telefongebühren, wenn beim Kundenservice von Flirtfair angerufen wird. Der Preis in Höhe von 1,99 Euro pro Minute ist schon sehr übertrieben.

Eine tatsächliche Empfehlung für Flirtfair können wir nicht geben. Wir vergeben 2 von 5 Sternen.

3 Gedanken zu “Flirtfair Test & Erfahrungen”

  1. Flirtfair ist im wesentlichen reine Abzocke. Sich anbietende Flirtpartner sind Fake. Man verliert sehr schnell viel Geld, ohne jemals einen Kontakt aufgebaut zu haben.

  2. Ich habe auch schlechte Erfahrungen mit Flirt Fair gemacht.

    Hallo pati
    Flirtfair ist im wesentlichen reine Abzocke
    Das kann ich nicht so ganz teilen allerding ist der Suchende meistens der finanziell benachteiligte

    Sich anbietenden Flirtpartner sind Fake.
    Die Behauptung kann ich sehr gut nachvollziehen. Das kannst Du aber nicht beweisen.

    Vor allem die Frauen nutzen den Sucher aus um Ihn auszufragen. Das ist natürlich sehr leicht da das Angebot der Frauen nur 30% ist.

    Manchmal kommt es mir so vor , das Flirt Fair den Frauen Geld anbietet um sich beim Telefonieren einen schönen liukratieven Zeitvertreib zu haben. Das wären dann wenns stimmt bordellartige Verhältnisse. Aber selbst wenn das Stimmt greift natürlich der Inhaber Flirt Fair das meiste Geld ab.

    Ich schlage vor sogenannte 15R – Gespräche einzuführen , das heißt wenn der Angerufenen das Gespräch verlängert als 15 Minuten dann muss er die weiteren Minuten bezahlen um so Ausnutzen und Aushorchen zu vermeiden.
    So kommt es dann auch eher zu einem Ehrlichen gespräch in neutraler Umgebung.
    Ich halte dieses verlängernde hoffnungsmachende Hinauszögern Sexuelle Erpressung.

    Das ist tatsächlich Nepp. Aber als FAKE oder Betrug kann man sowas leider noch nicht bezeichnen.
    Vielleicht sollte Die Sitte den Neuen Besitzer feuern. dann würde wieder bessere Ordnung hineinkommen

    So gibt es außer den AGBS die zum Teil dem Bürgerlichen Gesetzbuch wiedersprechen
    auch noch selbst aufgestellte Verhaltensregeln
    “Knigge” würde sich im Grabe umdrehen wenn er diese lesen würde.

    Beim Chatten sogenannten Chatten wie es bei Flirt Fai heißt . Es ist nänlich nur SMS premiumtausch
    Nutzen die kleinen Mädchen das zum spaß aus und stellen dabei Witzige Sexfragen.
    Das mag ja ganz lustig sein bringt im Endeffekt keinen Kontakt. wenn das auch noch pro Nachricht 1.99 € kostet dann ist das schon nicht mehr so lustig

  3. Ich habe auch schlechte Erfahrungen gemacht mit Flirtfair.ch. Um einen Kuss mit Nachricht zu senden habe ich ein Coin-Paket für €9,99 gekauft.
    Deine Vorteile (angeblich)
    Coins sind Deine Eintrittskarte zu unvergesslichen Livedates mit Mitgliedern ganz aus Deiner Nähe. Nichts davon war wahr damit. Jedesmal wurde ich auf eine Seite gelockt, wo es darum ging, die Premium-Mitgliedschaft zu erwerben. Nicht eine Nachricht wurde an die Seiten gesendet die ich kontaktierte. Wenn zu viele Nachrichten im Ausgangsspeicher waren erschien folgende Mitteilung:”Du hast das Limit von 10 gespeicherten Entwürfen erreicht, deswegen wird die älteste Nachricht aus Deinen Entwürfen gelöscht. Also hinten runtergefallen.
    Das ganze ist Abzocke.

Schreibe einen Kommentar