Deutsche Fernsehlotterie Test & Erfahrungen

Die Deutsche Fernsehlotterie der ARD ermöglicht ihren Teilnehmern nicht nur alleine atemberaubende Gewinne in Millionenhöhe zu erzielen, sondern zusätzlich durch die Einsätze etwas Gutes zu tun. Daher stellt sich für viele deutsche Teilnehmer natürlich die Frage, welche sozialen Projekte letztendlich durch die generierten Einsätze der ARD Fernsehlotterie gefördert werden.

Aber auch die persönlichen Gewinnchancen spielen selbstverständlich für jeden einzelnen eine wichtige Rolle. Unter diesem Aspekt muss ebenfalls betrachtet werden, welcher Prozentsatz der Einnahmen letztendlich beim Start verbleibt.

Durch diesen Artikel wird ein ausführlicher Einblick in die ARD Fernsehlotterie gewährt. Hierbei wird auf Chancen und Möglichkeiten eingegangen. Aber auch kritische Dinge werden hinterfragt. Durch diesen Bericht kann sich der Leser daher einen genauen Eindruck zu einer der ältesten deutschen Lotterien verschaffen.

Daten & Fakten zur Deutschen Fernsehlotterie

LogoDeutsche Fernsehlotterie Logo
UnternehmenDeutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH
AdresseAxel-Springer-Platz 3, 20355 Hamburg
Regulierung / LizenzGenehmigt durch das rheinland-pfälzische Ministerium der Finanzen
Telefon040 – 41 41 04 0
Telefax040 – 41 41 04 14
E-Mailinfo@fernsehlotterie.de

Gründung und Historie der Deutschen Fernsehlotterie

Die ARD entdeckte bereits im Jahre 1956 die vielen Vorteile und den großen Nutzen der Fernsehlotterie für sich. In den Anfangsjahren wurde zunächst verschiedenen Organisationen im Fernsehen ein Medium zur Unterhaltung geboten. Hierbei stand grundsätzlich die Einnahme von Spendengeldern im Vordergrund.

Bereits nach kurzer Zeit wurde allerdings klar, dass durch die Fernsehlotterie auch deutlich größer Einnahmen generiert werden können. Neben den reinen sozialen Zwecken traten infolgedessen auch die kommerziellen Zwecke nach und nach zum Vorschein.

Nur vier Jahre später, nach der ersten Ausstrahlung im Fernsehen, wurde 1960 die Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH gegründet. Diese Organisation stand außerdem unter der Aufsicht der ARD. Unter dem damaligen Slogan “Mit 5 Mark sind Sie dabei” konnte die Deutsche Fernsehlotterie in den nachfolgenden Jahren ca. 3 Millionen Spieler in ihren Bann ziehen.

Auch in Zeiten des Euros konnte sich die Deutsche Fernsehlotterie nachhaltig etablieren und gehört auch heutzutage noch zu den beliebtesten Lotterien unter den Deutschen. Das Betätigungsfeld der Organisation ist seit der Gründung allerdings stark erweitert worden. Besonders hinsichtlich der gemeinnützigen und sozialen Zwecke ist das Aufgabenfeld stark ausgebaut worden.

Die Förderung von Hospizen und auch unterschiedliche Integrationsprogramme gehören zu den wichtigsten Aufgaben. Aber auch viele soziale Träger profitieren mittlerweile von den Einnahmen, welche von der Deutschen Fernsehlotterie erzielt werden.

Die Funktionsweise und die verschiedenen Lose der Deutschen Fernsehlotterie

Wer an der Deutschen Fernsehlotterie teilnehmen möchte, sollte sich natürlich zunächst mit der genauen Funktionsweise auseinandersetzen. Zudem ist es auch besonders wichtig, dass man sich zunächst mit den unterschiedlichen losen genauer vertraut macht, bevor man ebenfalls in diese Lotterie einsteigt.

Die Funktionsweise der Deutschen Fernsehlotterie ist relativ einfach zu erklären. Jedes Gewinnlos besteht hierbei aus insgesamt sieben Ziffern. Sobald zwei richtige Ziffern bei einem Los getroffen werden konnten, entsteht ein Gewinn.

Je mehr Ziffern richtig vorhergesagt worden sind, desto höher fällt auch der letztendliche Gewinn aus. Diese vergleichsweise recht simple Vorgehensweise sorgt allerdings für viel Spannung und konnte sich daher bereits seit vielen Jahren unter den deutschen Lottospieler etablieren.

Sämtliche Ziehungen der Deutschen Fernsehlotterie finden selbstverständlich unter notarieller Aufsicht statt. Im Jahr 1961 bot die Deutsche Fernsehlotterie zusätzlich die weltweit größte Lostrommel an und sorgte damit für viel Abwechslung unter ihren Kunden.

Die Lottospieler haben bei der Deutschen Fernsehlotterie die Möglichkeit, aus insgesamt drei verschiedenen Losen auszuwählen. Die verschiedenen Losarten gilt selbstverständlich im Detail zu betrachten.

Das Mega-Los

Das Mega-Los gehört in diesem Zusammenhang zu den beliebtesten Losarten unter den Spielern. Für einen Betrag von jährlich 120 € hat man dabei die Möglichkeit, an verschiedenen Ziehungen teilzunehmen. Dieses Los berechtigt zur Teilnahme an insgesamt 52 verschiedenen Prämienziehungen. Die Teilnehmerplätze sind dabei exklusiv für dieses Mega-Los reserviert.

Als Spieler hat man hierbei die Möglichkeit, bei jeder Ziehung bis zu 1.000.000 Euro zu gewinnen. Weiterhin finden 9 Hauptziehungen statt, welche ebenfalls eine maximale Gewinnsumme von bis zu 1.000.000 Euro einbringen können. Zusätzlich besteht bei den Hauptziehungen auch die Möglichkeit, eine Sofortrente gewinnen zu können.

Des Weiteren berechtigt das Mega-Los auch zur Teilnahme an den 54 Wochenziehungen. Spieler haben hierbei die Chance, wöchentlich bis zu 250.000 Euro zu gewinnen. Neben den finanziellen Gewinnen warten auch weitere Sachpreise wie beispielsweise Autos oder verschiedene Reisen.

Wer sich das Mega-Los gesichert hat, hat zusätzlichen Anspruch auf extra Chance. Grundsätzlich sind die Soziallotterien nämlich gesetzlich dazu verpflichtet worden, mindestens 30 % der Einnahmen als Gewinne für ihre Kunden auszuschütten. Wenn die Gefahr bestehen sollte, dass diese Grenze unterschritten wird, finden Sonderverlosungen statt, um wenigstens diesen Mindestbetrag erreichen zu können.

Das Jahreslos

Neben dem Mega-Los entscheiden sich die meisten Kunden der Deutschen Fernsehlotterie für ein Jahreslos. Hierbei hat man die gleichen Chancen auf Gewinne, wie bei einem Mega-Los. Der Unterschied liegt allerdings darin, dass das Jahreslos nicht zur Teilnahme an den Prämienziehungen berechtigt.

Im Vergleich zum Mega-Los ist das Jahreslos allerdings deutlich günstiger und kann bereits für einen Betrag von 45 € pro Jahr erworben werden.

Das Einzellos

Wer nicht regelmäßig an den verschiedenen Ziehungen der Deutschen Fernsehlotterie teilnehmen möchte, sollte sich für ein Einzellos entscheiden. Hierbei hat man bereits die Möglichkeit, für einen geringen Betrag von lediglich 5 Euro an den Ziehungen der nächsten 6 Wochen teilnehmen zu können. Hierbei erfolgt die Teilnahme sowohl an einer Hauptziehung als auch an den 6 Wochenziehungen.

Wenn in diesem Zeitraum auch Sonderverlosungen stattfinden sollten, nimmt der Spieler ebenfalls an diesen Aktionen teil. Diese Lose können entweder einzeln oder auch bequem per Lastschriftverfahren oder über Paypal im Internet erworben werden.

Die Bestellung kann bequem und einfach über die Internetpräsenz der Deutschen Fernsehlotterie erfolgen. Einige Banken sowie Vereine oder öffentliche Einrichtungen bieten ebenfalls Einzellose für die Deutsche Fernsehlotterie an.

Gewinnchancen und Ausschüttungen an die Spieler

Die größten Gewinnchancen bestehen bei den Hauptziehungen. Je mehr richtige Ziffern auf einem Schein auftauchen, desto größer fällt auch der letztendliche Gewinn aus. Wenn sogar alle 7 Ziffern richtig vorhergesagt worden sind, wird die Sofortrente über 5000 € über 5000 € pro Monat fällig.

Was auf den ersten Blick sehr verlockend aussieht ist in der Praxis allerdings etwas ernüchternd. Für den kleinsten Gewinn, der bei der Deutschen Fernsehlotterie ausgezahlt werden kann, besteht lediglich eine Wahrscheinlichkeit von 1 %.

Damit stehen die Gewinnchancen für die Spieler bei der Deutschen Fernsehlotterie deutlich schlechter als bei vergleichbaren Lotterien. Dies kann auch anhand eines Beispiels aus der Praxis festgemacht werden. An der Deutschen Fernsehlotterie nehmen über 2 Millionen Menschen teil. Von den gesamten Teilnehmern können allerdings nur 23.000 Menschen auch einen Gewinn für sich verzeichnen.

Auch die Höhe der erzielten Gewinne variiert hierbei sehr stark. Die Chancen, bei der Deutschen Fernsehlotterie den Hauptgewinn erzielen zu können stehen mit 1 zu 10.000.000 ebenfalls schlecht. Bei anderen Lotterien fallen die Wahrscheinlichkeiten zugunsten der Teilnehmer besser aus.

Um die Qualität der Deutschen Fernsehlotterie genauer beurteilen zu können, muss natürlich auch ein Blick auf die Ausschüttungen geworfen werden. In den vergangen Jahren wurden statistisch gesehen ca. 31 % der Einnahmen durch die Auszahlung von Gewinnen an die Spieler ausgeschüttet.

Das gesetzlich vorgegebene Mindestmaß für die Ausschüttung der Gewinne aus einer Lotterie liegt bei 30 %. Hierdurch wird direkt auf den ersten Blick deutlich, dass der Prozentsatz der Auszahlungsquote nur knapp über dem absoluten Minimum liegt.

Im Vergleich dazu kann auch die Statistik vom Lotto näher betrachtet werden. Hierbei liegt die Ausschüttungsquote bei 50 %. Daher schneidet die Deutsche Fernsehlotterie in dieser Kategorie nicht gut an und liegt deutlich hinter anderen Lotterien zurück.

In diesem Zusammenhang ist allerdings positiv zu erwähnen, dass alle Gewinne, welche bei der Deutschen Fernsehlotterie erzielt worden sind, steuerfrei von den Teilnehmern behalten werden dürfen.

Die geförderten Projekte der Deutschen Fernsehlotterie

Durch die Umsätze, welche die Deutsche Fernsehlotterie generieren kann, werden verschiedene Projekte aus dem sozialen Bereich gefördert. Daher ist es besonders interessant, sich genauer mit dieser Materie zu beschäftigen. Der Leser erhält in diesem Abschnitt einen genauen Eindruck darüber, welche Einrichtungen durch die Einnahmen profitieren und wie die Förderung im Detail aussieht.

Viele verschiedene Organisationen haben die Möglichkeit, sich um Fördergelder von der Deutschen Fernsehlotterie zu bewerben. Hierbei muss allerdings beachtet werden, dass in jedem Bundesland auch andere Regelungen ihre Anwendung finden können. Diese Richtlinien für eine Förderung sind genau festgelegt worden.

Hierbei stehen besonders kleinere und noch unbekannte Projekte im Fokus, welche aber riesiges Potenzial haben. Grundsätzlich ist in diesem Zusammenhang allerdings festzuhalten, dass jedes gemeinnützige Projekt einen Antrag auf eine neue Förderung stellen kann.

Insgesamt wird zweimal im Jahr durch den Vorstand des deutschen Hilfswerkes entschieden, welche Einrichtungen letztendlich durch eine Förderung begünstigt werden sollen. In diesem Zusammenhang ist allerdings auch auf einen Interessenskonflikt hinzuweisen.

Diese Entscheidungen, welche im Vorstand getroffen werden, sind häufig von den Meinungen verschiedener Wohlfahrtsverbände abhängig. Zahlreiche Vertreter von AWO oder Caritas sind nämlich im Vorstand und beeinflussen die letztendliche Entscheidung. Viele wohltätige Organisationen fühlen sich hierbei benachteiligt.

Erfahrungen von Spielern mit der Deutschen Fernsehlotterie

Viele Personen, welche bereits an der Deutschen Fernsehlotterie teilgenommen haben, ziehen letztendlich kein positives Fazit. Besonders die geringen Gewinnerwartungen sind hierbei als äußerst negativ zu bewerten.

Außerdem merken viele Spiele an, dass es keiner Lotterie bedarf, um etwas wohltätige zu tun. Wer etwas Gutes tun möchte und eine Investition in soziale oder kulturelle Projekte tätigen möchte, kann dies auch in Form einer Spende tun.

Zudem merken viele Kunden der Deutschen Fernsehlotterie an, dass falsche Gewinnversprechen durch das Unternehmen gemacht werden. Besonders die offensive Werbung fällt hierbei negativ auf.

Weiterhin können sämtliche Ausgaben, welche für die Deutsche Fernsehlotterie getätigt worden sind, nicht von der Steuer abgesetzt werden. Das Finanzamt sieht hierbei nämlich klar die Gewinnerzielung im Vordergrund und nicht die Spendenabsicht.

Ein weiterer großer Kritikpunkt, welcher immer wieder genannt wird, ist der schlechte Kundenservice. Besonders die vergleichsweise schwache Webseite und die mangelnde Kommunikation werden hierbei immer wieder genannt.

Viele Spieler berichten zudem, dass auch Anfragen per E-Mail nur stark verzögert beantwortet werden. Aktuell ist bei Anfragen, welche per E-Mail übersandt worden sind, mit einer Wartezeit von bis zu 4 Werktagen zu rechnen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass verstärkt Kündigungen bei der Deutschen Fernsehlotterie eingehen.

Top 3 Online Lotto Anbieter 2019
AnbieterBewertungAktionLink
Lottoland
Zum Testbericht
Gratis-Tipp für NeukundenZum Angebot
Lottohelden
Zum Testbericht
Gratis-Tipp für NeukundenZum Angebot
Lotto24
Zum Testbericht
Aktuell keine AktionZum Anbieter

2 Gedanken zu „Deutsche Fernsehlotterie Test & Erfahrungen“

  1. Es macht keinen Sinn die Hotline anzurufen, um die Losnummer mitzuteilen. Man wird vertröstet mit einem Rückruf in 48 bzw. 72 Std., der aber nicht erfolgt.

    So komm ich zu dem Ergebnis, dass ich die von uns eingesetzten 45 € besser hätte anders einsetzen können.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar