EZTrader Test & Erfahrungen

Nachdem der Handel mit Binären Optionen 2008 Privatanlegern zugänglich gemacht wurde, ging EZTrader mit seiner Handelsplattform an den Start. Somit zählt EZTrader zu den ältesten und erfahrensten Brokern. Wir haben uns den „alten Hasen“ jetzt genau angesehen und die Ergebnisse in im folgenden Bericht festgehalten.

Daten & Fakten zu EZTrader

LogoEZTrader Logo
UnternehmenWGM Services Ltd (Win Global Markets)
Adresse11, Vizantiou Street, Office 401, 2064 Strovolos, Nicosia, Cyprus
Registrierungs­nummer256991
Regulierung / LizenzCySEC, 203/13
Telefon0-800-723-7958
eMailnicht vorhanden
Live Chat:24/7, deutsch
Kontaktformular:bis zu 2 Tage Antwortzeit

Regulierung/Lizenzierung von EZTrader

EZTrader ist eine Marke der auf Zypern ansässigen Gesellschaft WGM Services Ltd., die von der dort zuständigen Aufsichtsbehörde CySEC ordnungsgemäß lizenziert wurde. Das heißt, dass der Broker regelmäßig kontrolliert wird und sich zudem an die strengen Auflagen der Behörde halten muss. Aufgrund des EU-Sitzes unterliegt EZTrader zudem den MiFID-Regularien und somit dem EU-Recht.

CySEC

Ist EZTrader Betrug?

Schon allein die Tatsache, dass EZTrader seit 2008 aktiv ist, reicht aus, um zu sagen, dass es sich hierbei um einen seriösen Broker handelt. Auch aus unterschiedlichen Erfahrungsberichten aus dem Internet konnten keine Hinweise gezogen werden, die auf einen Betrug hindeuten. Betrugsaktivitäten oder Ähnliches wären in den vergangenen Jahren längst bekannt geworden. Unterstützt wird die Seriosität des Brokers durch die CySEC-Regulierung, denn schließlich muss sich die Aufsichtsbehörde an die Kontrollen, Regelungen und Maßgaben der Europäischen Union orientieren. Da die Regulierung in allen EU-Mitgliedsstaaten die gleiche Basis hat, macht es überhaupt keinen Unterschied, in welchem EU-Land der Broker ansässig ist. Wir haben es hier deshalb mit einem seriösen und vertrauenswürdigen Broker zu tun.

Handelsplattform von EZTrader

Die Handelssoftware wurde im eigenen Unternehmen entwickelt und weicht deswegen etwas von den üblichen Standards ab.

EZTrader Handelsplattform
Die Handelsplattform von EZTrader

Das Layout der Handelsplattform zeigt sich schlicht und gut strukturiert, sodass sich auch unerfahrene Trader recht schnell zurechtfinden. Zudem gibt es einige interessante Zusatzfunktionen, die das Gesamtbild abrunden. Eine dieser Funktionen ist „Social Trends“. Hier wird mithilfe einer Skala in Prozentzahlen angezeigt, ob der Trend zu Call- oder Put-Optionen eines Basiswertes tendiert.

Als mobile Lösung bietet EZTrader eine optimierte Webseite für Smartphones und Tablets an. Auch eine App für Android- und iOS-Geräte ist verfügbar und kann direkt von der Webseite heruntergeladen werden.

Basiswerte (Assets) und Handelsarten

Bei den handelbaren Basiswerten legt EZTrader seinen Schwerpunkt auf Aktien. Mit mehr als 80 Assets bilden diese den größten Teil der verfügbaren Basiswerte. Insgesamt stehen über 150 Assets aus den Anlageklassen Aktien und Indizes, Währungen und Rohstoffe zur Verfügung.

Leider bietet EZTrader nur Call- und Put-Optionen mit verschiedenen Optionslaufzeiten an, darunter finden sich auch kurz- und langfristige Optionen. Bei den kurzfristigen Optionen („60 Seconds“) sind die Laufzeiten 60, 90 und 120 Sekunden auswählbar. Langfristige Optionen können sogar über mehrere Monate gehalten werden.

Besonders praktisch ist, dass Optionen auch mit der 1-Klick-Methode gebucht werden können. Hier müssen Trader lediglich den Einsatz eingeben und auf „Ausführen“ klicken.

EZTrader 1-Klick-Methode
Die 1-Klick-Methode bei EZTrader

Eine weitere Besonderheit ist, dass Trader eine Call-Option jederzeit in eine Put-Option und umgekehrt ändern können, sogar nach dem ein Einsatz getätigt wurde.

Zusatzfunktionen bei EZTrader

Bei einigen Basiswerten kann die Sell-Option verwendet werden, um eine Position früher zu schließen. Bekannt ist diese Funktion auch als „Early Closer“, die dabei hilft, Gewinne früher zu realisieren und drohende Verluste zu vermeiden. Sobald auf den Sell-Button geklickt wurde, erhält der Trader ein Preisangebot, das 10 Sekunden lang gültig ist. Hier muss dann nur noch der Verkauf bestätigt werden und der entsprechende Betrag wird auf dem Handelskonto gutgeschrieben. Darüber hinaus gibt es bei einigen Optionen auch eine Verlustabsicherung in Höhe von fünf Prozent.

Mindesteinzahlung, Ein- und Auszahlungen

Trader, die bei EZTrader mit dem Handeln beginnen möchten, müssen mindestens 200 Euro einzahlen. Hierfür können unterschiedliche Zahlungsmethoden, wie zum Beispiel Kreditkarte, Sofortüberweisung, Giropay und Wirecard, ausgewählt werden. Gebühren werden von EZTrader nicht erhoben.

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Brokers wird ausgeführt, dass Auszahlungen kostenlos sind, wenn mehr als drei Transaktionen abgewickelt wurden. Andernfalls fällt eine Gebühr in Höhe von 50 Euro an. Diese Gebühr fällt auch an, wenn der Auszahlungsbetrag weniger als 100 Euro beträgt. Die Bearbeitungsdauer für Auszahlungen gibt EZTrader mit fünf bis sieben Tagen an.

Wie bei allen anderen Brokern auch, müssen Kunden ihr Handelskonto entsprechend verifizieren lassen und hierfür verschiedene Unterlagen bei EZTrader einreichen. Hierzu gehören eine Kopie des Personal- oder Reisepasses, eine Kopie einer Verbraucherabrechnung (Strom oder Telefon) zur Adressbestätigung sowie eine Kopie der Vorder- und Rückseite der Kreditkarte, sofern mit dieser Geld eingezahlt wurde. Nach Überprüfung der Unterlagen schaltet EZTrader das Handelskonto für Auszahlungen frei.

Mindesteinsatz, Rendite und Bonus

Bei EZTrader müssen Anleger pro Trade mindestens 25 Euro investieren. Die durchschnittliche Rendite beträgt bei den kurz- und mittelfristigen Optionen etwa 75 bis 85 Prozent. Bei den langfristigen Optionen können teilweise Renditen von über 300 Prozent erwirtschaftet werden.

Da die Bonuspolitik der Broker immer wieder für negativen Gesprächsstoff sorgte, hatte die zypriotische Behörde CySEC die Bonusregelungen verschärft. Im Dezember 2016 hat die CySEC es dann allen regulierten Brokern untersagt, Boni an ihre Kunden zu vergeben.

Kundenservice, Bildungsangebot und Demokonto

Telefonisch ist der deutsche Kundensupport unter einer 0800er-Hotline erreichbar, wobei nicht angegeben wird, ob hierfür Gebühren anfallen. Zudem können Kunden auch den Live-Chat nutzen oder eine E-Mail an den Support schreiben. Zu welchen Zeiten die EZTrader-Mitarbeiter erreichbar sind, wird leider nicht angegeben auf der Webseite von EZTrader.

Unter dem Menüpunkt „Bildungsportal“ finden Kunden einige Hilfen. Neben zahlreichen Leitfäden, zwei kostenlosen eBooks und einem Finanzkalender gibt es auch Video-Training-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Das Angebot ist sehr umfangreich, sodass sich hier auch unerfahrene Trader einiges an Unterstützung im Bildungsportal von EZTrader abholen können. Dafür bietet der Broker aber leider kein Demokonto an.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • CySEC-Regulierung
  • selbst entwickelte, intuitiv bedienbare Handelsplattform
  • Apps und optimierte Website für den mobilen Handel
  • mehr als 150 Basiswerte (hauptsächlich Aktien)
  • nur Call- und Put-Optionen
  • Renditen zwischen 75 bis 85 Prozent
  • Renditen bei langfristigen Optionen über 300 Prozent
  • Early-Closer-Funktion und Verlustabsicherung bei ausgewählten Optionen
  • umfangreiches Bildungsangebot
  • kein Demokonto
  • Mindesteinzahlungsbetrag 200 Euro

Fazit und Bewertung

EZTrader ist ein alter Hase im Geschäft und bereits seit 2008 als Binäre Optionen Broker aktiv. Die langjährige Erfahrung des Brokers zeigt sich an vielen Punkten seines Handelsangebotes. Zum einen stellt er seinen Tradern eine selbst entwickelte und leicht bedienbare Handelsplattform zur Verfügung und zum anderen unterstützt er unerfahrene und erfahrene Trader mit zahlreichen Hilfen. Vor allem die große Sammlung von Lernvideos bedarf hier eines Lobes.

Kritik verdient EZTrader dafür, dass er noch immer kein Demokonto anbietet. Dieses ist gerade bei unerfahrenen Tradern sehr gefragt und auch Profis nutzen das Demokonto, um ihre Strategien zu testen und zu optimieren. Es wäre also durchaus wünschenswert, wenn EZTrader hier den Bedürfnissen der Trader nachgeben würde und eine Demoversion zur Verfügung stellt.

Positiv ist hingegen das Handelsangebot zu bewerten. Es stehen ausreichend handelbare Basiswerte zur Verfügung und auch die Renditen liegen in einem guten Bereich. Schade ist es, dass bei EZTrader lediglich Call- und Put-Optionen genutzt werden können. Anspruchsvollere Handelsarten, wie zum Beispiel One-Touch-Optionen, werden nicht geboten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass EZTrader ein empfehlenswerter Broker ist, der seriös ist, seine Trader umfangreich unterstützt und diesen ein sicheres Handelsumfeld bietet. Abgerundet wird das Angebot noch mit regelmäßig wechselnden Bonusangeboten. Wir vergeben 4,2 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar