Bildungs-Chancen-Lotterie Erfahrungen

Zum ersten Mal wurde die neue Bildungslotterie am 3. Juli 2018 ausgelost. Die Idee dahinter war, eine Lotterie für Bildung zu gründen. Die sogenannte Soziallotterie trat gegen die Lotterie Aktion Mensch und die Fernsehlotterie an. Die Spieler der letzten beiden genannten Lotterien können schon seit vielen Jahren Gutes tun und satte Gewinne einfahren.

Laut Handelsblatt hat der Stiftungsverband das Ende der Bildungslotterie mit der vorerst letzten Ziehung am 27. August 2019 beschlossen. Angeblich sei die Initiative in Zusammenarbeit mit der deutschen Kinder- und Jugendstiftung und den SOS-Kinderdörfern nicht wie geplant gelaufen.

Doch der „Bildungs-Chancen-Lotterie“ steht das endgültige Aus nicht bevor. Das Programm, Geld für das Bildungswesen zu sammeln, soll nun von einem etablierten Glücksspielunternehmen gerettet werden. Der Neustart ist für Anfang 2020 geplant. Der Grund für den Neustart ist: Man möchte für die unterschiedlichsten Bildungsprojekte über die Lose mehr Geld sammeln.

Drei Partner haben sich für diese gute Sache zusammengeschlossen: die deutsche Wissenschaft, die SOS-Kinderdörfer und die deutsche Kinder- und Jugendstiftung. Im Folgenden wird versucht zu ergründen, für welchen Zweck und welche Vorhaben die soziale Lotterie steht.

Daten & Fakten zur Bildungs-Chancen-Lotterie

LogoBildungslotterie Logo
UnternehmenBildungsChancen gGmbH
AdresseBaedekerstraße 1, 45128 Essen
Regulierung / LizenzGenehmigt durch das rheinland-pfälzische Ministerium der Finanzen
Telefon0201 – 59 90 05 99
E-Mailservice@bildungslotterie.de

Wie genau funktioniert die neue Bildungslotterie?

Mit dem Verkauf von Losen soll der Widerspruch aufgehoben werden, dass die soziale Herkunft eines Kindes für dessen Bildungserfolg zuständig ist. Mithilfe der Bildungs-Chancen-Lotterie soll über einem neuen Weg Geld eingesammelt werden. Denn nicht allein die Eltern, der Staat oder die private Wirtschaft sollen für die Bildung der zukünftigen Generationen verantwortlich sein. Alle Menschen haben bei dieser sozialen Lotterie die Möglichkeit, ihren Beitrag zu leisten, um die Bildungschancen junger Menschen zu verbessern.

Die Lotterie funktioniert ganz simpel. Man kann die Lose nur über das Internet erwerben. Als Spieler kann man sich entscheiden, ob man lieber ein Team-Los oder ein Solo-Los kaufen möchte. Die beiden Lose kosten exakt gleich viel, nämlich 15 Euro pro Los. Nur die Preise und auch die Gewinnchancen unterscheiden sich. Die Gewinne, die durch ein Team-Los erzielt werden, werden unter den Teilnehmern aufgeteilt. In einer Gruppe können 10 Menschen teilnehmen, sie spielen ausschließlich um Gewinne bis zu 1 Million Euro. Bei einem Solo-Los wird um einen Geldgewinn von bis zu 2 Millionen Euro gespielt. Bei dieser Los-Variante kann man aber auch Sachpreise gewinnen. Traumrenten, Traumhäuser und Traumreisen in Luxushotels sind hierbei inkludiert. Kauft man ein Los, so gilt es bei der neuen Bildungslotterie für 4 Ziehungen. Pro Woche erfolgt eine Ziehung.

Spieler können 7 Zahlen setzen. Bereits mit 2 Endziffern kann man 50 Euro gewinnen. Mit 3 Endziffern gewinnen die Lotterieteilnehmer 100 Euro und mit 4 richtigen Endziffern wird eine Summe von 1.000 Euro aufs Konto überwiesen. Richtige 5 Endziffern bringen dem Lotteriespieler 10.000 Euro. Sechs richtige Endziffern versprechen einen Geldgewinn von 100.000 Euro. Das Los mit 7 richtigen Endziffern bringt dem Gewinner einen satten Gewinn von 2.000.000 Euro. Doch der Gewinnplan des Solo-Loses beinhaltet auch Sachgewinne. Dazu zählen Traumreisen, Traumrenten, Traumhäuser und andere Traumgewinne. Der Gewinnplan des Team-Loses ist mit dem des Solo-Loses bis zur 6. Endziffer identisch. Beim Team-Los haben die Lotteriespieler ausschließlich Geldgewinne in Aussicht. Mit 7 richtigen Endziffern können die Teilnehmer eines Gruppenloses zusammen 1.000.000 Euro gewinnen.

Wie kann man sich anmelden?

Im Netz muss man auf der Lotterie-Seite zunächst einen User-Account erstellen. Die IBAN und alle anderen erforderlichen Daten müssen bei der Anmeldung angegeben werden. Auf das Konto des Spielers wird dann der Gewinn überwiesen. Man kann als Glücksritter die Einzahlung über das normale SEPA Lastschriftverfahren tätigen, aber auch via Kreditkarte oder PayPal.

Lohnt es sich, auf den großen Gewinn zu warten?

Laut dem Erfahrungsbericht eines deutschen Spielers hat sich der Kauf eines Solo-Loses im Jahr 2018 eher nicht gelohnt. Doch die großen Gewinnchancen sind auch bei anderen Lotterien nicht allzu hoch. Verkauft die neue Lotterie wenige Lose, dann kann man auch kaum über große Gewinne berichten. Vielleicht ändert sich die Situation im Jahr 2020. Je mehr Team-Lose und Solo-Lose im Internet gekauft werden, umso mehr Geld ist für die Lotteriegewinner drin.

Lotteriemarkt und Bildungswesen: Warum gründete die Wirtschaft eine Bildungslotterie?

Die Bildung sollte für Chancengleichheit stehen. Somit ist die Bildung immer auch eine Zukunftsfrage, denn allein sie trägt zu einer gerechteren und stabileren Gesellschaft bei. Mithilfe der Bildung können die zukünftigen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen bewältigt werden. Der ganzheitliche Ansatz für deutlich mehr Chancengleichheit kann durch eine langfristige finanzielle Förderung vorangetrieben werden.

Die Wirtschaft plädiert für ein ganzheitliches Bildungsverständnis. Dabei geht es nicht nur um die schulische bzw. um die berufliche Bildung. Vielmehr steht die Bildung für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung. Der Wirtschaftssektor profitiert von gut ausgebildeten, lernfähigen und motivierten Menschen. Dank der Gewinnausschüttungen der Bildungs-Chancen-Lotterie kann man als Spieler sowohl von den Förderprojekten profitieren als auch seinen persönlichen Beitrag für mehr Chancengleichheit am Arbeitsmarkt leisten. Eine sogenannte Win-win-Situation kann sich somit mittels der finanziellen Fördergelder ergeben.

Was hat Glücksspiel mit Bildung zu tun?

Viele Menschen nehmen an Lotteriespielen teil, um sich die Chance zu ermöglichen, einen Gewinn einzufahren. Bei welcher Lotterie man spielen möchte, das steht jedem frei. Bei der neuen Bildungs-Chancen-Lotterie kann man als Spieler zudem einen direkten Einfluss darauf nehmen, dass rund 30 Prozent aller Lottereinkünfte über den Verkauf von Losen für Bildungsprojekte verwendet werden.

Glücksspiel in Kombination mit Bildung ist ein guter Ansatz, um vor allem junge Menschen über das Internet dazu zu bewegen, an der Lotterie teilzunehmen. Wer also 15 Euro für ein Los ausgibt, kann davon ausgehen, dass von seinem Einsatz rund 5 Euro für die Bildungsförderung und Sozialprojekte ausgegeben werden. Somit kann man als Glücksspieler ein gutes Gewissen haben. Denn Bildung ist ein wichtiger Grundpfeiler für das zwischenmenschliche Zusammenleben.

Gelingt es denn, die Bildung spielend zu fördern?

Bei der Bildungs-Chancen-Lotterie gibt es nur Gewinner. Denn mit jedem verkauften Los werden soziale Projekte gefördert. Auf diese Weise unterstützt jeder Lotterieteilnehmer Kitas, Grundschulen, Erste-Hilfe-Projekte. Theaterprojekte, Fremdsprachenkurse und vieles mehr. Mit jedem Los etwas Gutes zu tun und die Bildung ganz einfach spielend unterstützen, das sind die essenziellen Ansatzpunkte der neuen Bildungs-Chancen-Lotterie. Erfahrungen von Spielern, die im Zeitraum von Sommer 2018 bis zum Sommer 2019 an der Bildungslotterie teilgenommen haben, zeigen ganz deutlich, dass sich der Kauf des Loses in irgendeiner Weise für sie gelohnt hat.

Ist die neue Bildungs-Chancen-Lotterie wirklich die „neue schlaue Sozial-Lotterie“?

Die Bildungslandschaft hat in den letzten Jahren immer mehr private Initiativen entscheidend mitgeprägt. Sind die Ideen auch oftmals gut, so fehlt es jedoch an allen Ecken an finanziellen Mitteln, um gute und sinnvolle Projekte langfristig umsetzen zu können. Genau hier will man mit der Bildungs-Chancen-Lotterie ansetzen. Daher scheint die neue Bildungslotterie in der Tat eine neue schlaue Sozial-Lotterie zu sein. Mithilfe der Vergabe von Fördergeldern sollen mehr Bürger die Chance bekommen, ihr geistiges und soziales Potenzial voll zu entfalten.

Die Einnahmen der neuen Bildungs-Chancen-Lotterie werden gedrittelt. Das wichtigste Drittel wandert direkt an die von einem unabhängigen Gremium ausgewählten Bildungsprojekte. Ein Drittel der Einnahmen dient für die Sicherstellung der Geld- und Sachgewinne. Das restliche Drittel soll für die Verwaltung und Organisation sowie für die Steuern zum Einsatz kommen. Ob sich nun die neue Lotterie irgendwann richtig durchzusetzen vermag und all den anderen bereits etablieren Sozial-Lotterien wirklich Konkurrenz machen wird, das wird sich ab 2020 zeigen.

Was exakt passiert mit den Einnahmen der neuen Bildungslotterie?

Die Intention der Bildungs-Chancen-Lotterie ist, Menschen jedes Alters die Möglichkeit zu bieten, ihr Potenzial sowohl zu erkennen als auch entfalten zu können. Dabei brauchen Jugendliche, Erwachsene und natürlich auch Kinder die rechte Unterstützung. Mit dem Loskauf setzen sich die Lotteriespieler für Menschen ein. Dank kluger Bildungsprojekte bieten sie Menschen die Möglichkeit, ihnen ihre persönlichen Stärken aufzuzeigen. Mit den Einnahmen der Bildungs-Chancen-Lotterie sollen zukünftig unter anderem folgende Projekte begünstigt werden:

  • Frauen- und Familienförderung in La Paz
  • Landwirtschaftsprojekte
  • Das Deutsche Lehrerforum
  • Schreibwettbewerbe für eine gut lesbare Handschrift
  • Projekte zur Förderung der Teamfähigkeit, der Sozialkompetenz und der Hilfsbereitschaft
  • Medienkonzepte für den Bereich Schulalltag
  • Fördermittel für die Gesang- und Instrumentenausbildung
  • Sprachförderung für Flüchtlingskinder
  • Gemeinnützige Projekte zur Förderung der Integration und Bildung
  • Vorbilderakademie
  • Fachnetzwerk Schülerfirmen
  • Willkommenskitas

Von den Fördergeldern können Menschen in aller Welt profitieren. Wenn man, global betrachtet, auf Bildung setzen möchte, dann kann die Bildungs-Chancen-Lotterie einen kleinen Bruchteil dazu beitragen, das Leben und die Zukunftsperspektiven vieler Erdbewohner weltweit zu verbessern.

Ist die Kritik gegenüber der neuen Bildungs-Chancen-Lotterie gerechtfertigt?

Derzeit klingt die Kritik an der neuen Sozial-Lotterie nicht gut. Kritiker vermerken, dass es in erster Linie die Aufgabe des Staates sei, die Bildungsgerechtigkeit zu sichern und die Bildungsinhalte entsprechend zu definieren. Die Bildung einzig und allein vom Glück abhängig machen zu wollen, mache die Bildung zum Spielball. Liegt sie doch seit vielen Jahrzehnten in staatlicher Hand.

Die Bildungs-Chancen-Lotterie würde laut den Kritikern gezielt entdemokratisiert. In den Augen vieler Kritiker würde die neue Lotterie nur die eigenen Projekte der Initiatoren unterstützen. Das in aller Welt bekannte Land der Dichter und Denker dürfe nicht dank lobbyistischer Projekte zu einem Land der Stifter und Schenker werden.

Weitere Kritiken kommen von den Lotteriebetreibern „Aktion Mensch“ und von der deutschen Fernsehlotterie. Da ohnehin schon seit mehreren Jahren in Deutschland im Bereich der Sozial-Lotterien eine Umsatzstagnation zu sehen ist, befürchtet man, dass die neue Bildungs-Chancen-Lotterie Kunden gewinnt und den bereits bestehenden Lotterien Kunden abwirbt. Ohne jedoch wesentlich die soziale Chancengleichheit in den breit gefächerten Bevölkerungsschichten maßgeblich verbessern zu können.

Top 3 Online Lotto Anbieter 2019
AnbieterBewertungAktionLink
Lottoland
Zum Testbericht
Gratis-Tipp für NeukundenZum Angebot
Lottohelden
Zum Testbericht
Gratis-Tipp für NeukundenZum Angebot
Lotto24
Zum Testbericht
Aktuell keine AktionZum Anbieter

Schreibe einen Kommentar