Ayrex Test & Erfahrungen

Der Binäre Optionen Broker Ayrex ist erst seit dem Jahr 2014 auf dem Markt aktiv und das dahinterstehende Unternehmen hat seinen Sitz auf St. Kitts und Nevis, eine Insel, die zu den niederländischen Antillen gehört, die der Commenwealth of Nations untersteht. Was der Neulinge zu bieten hat und wie sich das Handelsangebot sowie der Service gestaltet wurde umfangreich geprüft. Die Ergebnisse gibt es im folgenden ausführlichen Testbericht.

Daten & Fakten zu Ayrex

LogoAyrex Logo
UnternehmenAdvanced Binary Technologies Ltd.
AdresseOffice 590, Suites 5 Horsfords Business Centre, Long Point Road, Charlestown, Nevis, St. Kitts and Nevis
RegistrierungsnummerC44622
Regulierung Lizenzkeine Regulierung
Telefon+44 20 86291001
eMailsupport@ayrex.com
Live ChatJa

Regulierung/Lizenzierung von Ayrex

Bei Ayrex handelt es sich um einen nicht regulierten Broker. Zudem agiert der Broker außerhalb der Europäischen Union.

Ist Ayrex Betrug?

Ayrex ist eine Marke der Advanced Binary Technologies Ltd., die sich auf dem Inselstaat St. Kitts and Nevis auf den Kleinen Antillen niedergelassen hat. Somit unterliegt der Broker nicht dem EU-Recht und wird auch nicht durch eine entsprechende Aufsichtsbehörde reguliert.

Wir haben beim Kundenservice nach einer Regulierung und einer Einlagensicherung der Kundengelder gefragt, worauf die Antwort kam, dass man eine Business-Lizenz (Nr. C44622) von der CySEC besitze. Die genannte Nummer ist jedoch die Handelsregisternummer, worunter das Unternehmen geführt wird. Bei der CySEC, also der zypriotischen Aufsichtsbehörde kann der Broker nicht lizenziert sein, da er seinen Sitz nicht auf Zypern hat.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, nur bei regulierten Brokern oder zumindest bei Brokern zu handeln, die in der Europäischen Union ansässig sind. Dass Ayrex nicht reguliert wird, muss nicht zwangsläufig heißen, dass dieser unseriös ist. Problematisch ist der Punkt, dass nicht sicher ist, ob die Kundengelder entsprechend abgesichert sind, wenn das Unternehmen in Insolvenz gehen sollte. Hierüber finden sich keinerlei Angaben.

Bisher wurde über Ayrex nichts bekannt, was auf einen Betrug hinweisen könnte. Jedoch ist es ratsam, sich bessere einen regulierten Broker als Handelspartner zu suchen.

Handelsplattform von Ayrex

Ayrex stellt seinen Tradern eine selbst entwickelte Software zur Verfügung. Auf der Webseite von Ayrex findet sich auch ein „Handbuch der Handelsplattform“, das aber leider in Englisch verfasst wurde und zudem nur wenig aussagekräftig bzw. hilfreich ist.

Ayrex Handelsplattform

Die Handelsplattform von Ayrex zeigt sich übersichtlich und gut strukturiert. Trader können sich ein Chart mit Kerzen oder Linien anzeigen lassen. An Innovationen und Funktionen war es das aber auch schon. Es besteht keine Möglichkeit, beispielsweise mit gleitenden Durchschnitten oder Indikatoren zu arbeiten. Bestätigt wurde uns dies auch vom Kundenservice. Hier wurde auch mitgeteilt, dass die IT-Abteilung angeblich daran arbeitet. Wann diese doch sehr wichtigen Funktionen für die Marktanalyse zur Verfügung gestellt werden, wurde nicht genannt.

Auf der Webseite unter dem Punkt „Über uns“ wird aufgeführt: „Wir verbinden Sie mit der marktweit besten verfügbaren Handelsplattform und ab nun ist Ihr Erfolg auch unser Erfolg.“ Diese Aussage erscheint doch recht übertrieben angesichts der Tatsache, dass es keine Möglichkeiten gibt, der Marktanalyse nachzugehen.

Des Weiteren wird auch genannt, dass „gewinnträchtige Handelssignale“ zur Verfügung gestellt werden. Es wird aber nicht ausgeführt, was das genau für Handelssignale sind. Zwar gibt es im Demokonto den Punkt „Signale“, was sich darunter verbirgt, wird nicht angezeigt.

Welche mobile Lösung Ayrex für seine Handelsplattform anbietet, ist auch nicht ganz klar. Es finden sich lediglich Hinweise darauf, dass es eine App für Android-Geräte gibt. Zudem scheint die Webseite auch mobil-optimiert worden zu sein.

Basiswerte (Assets) und Handelsarten

Ayrex stellt rund 90 handelbare Basiswerte aus den Assetklassen Aktien, Währungen, Indizes und Rohstoffen zur Verfügung. Um diese zu handeln, können Trader zwischen den folgenden Handelsarten auswählen:

  • Call- und Put-Optionen (Laufzeit immer 15 Minuten)
  • Turbo-Optionen (Laufzeiten: 30, 60, 120, 180 und 300 Sekunden)
  • One-Touch-Optionen (Unter/Über und Touch/No-Touch)

Darüber hinaus gibt es auch Wettbewerbe. Das Besondere ist hier, dass diese Wettbewerbe über das Demokonto stattfinden. Bei jedem Wettbewerb winken 300 USD, die auf acht Gewinner aufgeteilt werden.

Zusatzfunktionen bei Ayrex

Inwieweit der Broker Zusatzfunktionen anbietet, ist nicht klar ersichtlich. Im Handbuch über die Plattform wird erwähnt, dass es bei den One-Touch-Optionen eine Early-Closer-Funktion gibt. Der hier benannte „Close now-Button“ konnte aber auf dem Demokonto nicht gefunden werden. Zu weiteren Zusatzfunktionen oder einer etwaigen Verlustabsicherung fanden sich leider keine Hinweise.

Mindesteinzahlung, Ein- und Auszahlungen

Die Kontoeröffnung ist schnell erledigt. Es müssen lediglich Vor- und Nachname sowie eine E-Mailadresse im ersten Schritt angegeben werden. Danach müssen Neukunden die E-Mailadresse bestätigen, wofür sie eine entsprechende Mail von Ayrex erhalten. In dieser Mail wird auch ein Passwort für das Handelskonto genannt sowie eine PIN für Auszahlungen.

Ayrex Registrierung

Auf der Webseite von Ayrex wird unter dem Punkt „So handeln Sie“ ausgeführt, dass die Mindesteinzahlung 5 Euro beträgt. Hingegen wird in den FAQs von 50 Euro gesprochen. Auf Nachfrage beim Kundenservice wurde aber bestätigt, dass die Mindesteinzahlung 5 Euro beträgt.

Um eine Einzahlung zu tätigen, können Kunden unter anderem zwischen den Zahlungsmethoden Kreditkarte, Neteller und Skrill wählen. Weder für das Einzahlen, noch für das Auszahlen verlangt Ayrex eine Gebühr.

Wer eine Auszahlung beantragen möchte, muss sein Konto verifizieren lassen und hierfür verschiedene Dokumente bei Ayrex einreichen. Hierzu gehören Kopien des Personalausweises und eine Verbraucherabrechnung (Telefon/Strom) zur Adressbestätigung.

Mindesteinsatz, Rendite und Bonus

Der Mindesteinsatz pro Trade beträgt bei Ayrex 5 Euro. Auf der Webseite gibt Ayrex an, dass Renditen von bis zu 85 Prozent erzielbar sind. Erfahrungen zeigen aber, dass die durchschnittliche Rendite zwischen 60 und 80 Prozent liegt. Optionen im High-Yield-Modus, bei denen höhere Renditen erwirtschaftet werden können, bietet der Broker leider nicht.

Ayrex gewährt einen Bonus auf Einzahlungen, wenn mindestens 100 Euro eingezahlt werden. die Höhe des Bonus (10, 20 oder Prozent) kann der Kunde selbst wählen. Laut den Bonusbedingungen muss der gutgeschriebene Betrag innerhalb von 90 Tagen 40-mal umgesetzt werden, bevor Kunden darüber frei verfügen können.

Kundenservice, Bildungsangebot und Demokonto

Der Kundenservice ist von montags bis freitags rund um die Uhr erreichbar. Um mit diesem Kontakt aufzunehmen, steht ein E-Mail-Formular und ein Live-Chat zur Verfügung. Es wird zwar auch eine Telefonnummer für das Unternehmen auf St. Kitts and Nevis genannt, vermutlich fallen hier aber Telefongebühren an.

Wir haben deshalb den Live-Chat getestet und mussten feststellen, dass es hier nur englischsprachige Mitarbeiter gibt. Es ist zwar möglich, auf Deutsch zu schreiben, jedoch nutzen die Mitarbeiter ein Übersetzungstool, das den Text aber nicht einwandfrei übersetzt.

Das auf der Webseite hochgelobte Bildungsangebot fällt spärlich aus. Es gibt lediglich eine kurze Anleitung für den Handel mit Binären Optionen sowie FAQs mit einigen wenigen Fragen. Lernvideos oder Webinare suchen Kunden hier vergebens. Hinzu kommt, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in englischer Sprache verfasst wurden und auch Teile auf der Webseite nicht korrekt ins Deutsche übersetzt wurden. Ruft man auf der deutschen Webseite die Bonusbedingungen auf, werden diese in Indonesisch angezeigt. Alles in allem kann hierfür keine gute Bewertung abgegeben werden.

Positiv ist hingegen, dass Ayrex ein Demokonto anbietet, dass auch ohne Einzahlung sofort genutzt werden kann. Dieses wird mit 1.000 USD Spielgeld aufgefüllt. Wurde diese Summe verbraucht, können Kunden das Demokonto wieder aufladen lassen.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • Apps und optimierte Website für den mobilen Handel
  • Demokonto
  • Bonus für Neukunden
  • rund 90 Basiswerte
  • Mindesteinzahlungsbetrag 5 Euro
  • 5 Euro pro Trade
  • verschiedene Handelsmöglichkeiten
  • Renditen bis zu 85 Prozent
  • keine Ein-/Auszahlungsgebühren
  • keine Regulierung
  • Unternehmenssitz nicht in der EU
  • einfache Handelsplattform ohne jeglichen Zusatzfunktionen
  • keine Technische Analyse möglich
  • keine High-Yield-Renditen
  • nur Early-Closer-Funktion bei One-Touch-Optionen
  • keine Lernvideos, keine Webinare, nur wenige Leitfäden (u.a. auf Englisch)
  • AGBs auf Englisch

Bewertung von Ayrex

Auf seiner Webseite beschreibt sich Ayrex als „weltbesten Broker“, wovon Ayrex aber noch sehr, sehr weit entfernt ist. Weder die Handelsplattform, noch das Handelsangebot kann wirklich überzeugen. Andere Broker sind hier wesentlich besser aufgestellt und bieten ihren Tradern zahlreiche Möglichkeiten und Funktionen, um bestmöglich mit Binären Optionen handeln zu können.

Positiv ist zu bewerten, dass Ayrex ein Demokonto anbietet und dass keinerlei Gebühren für Ein- und Auszahlungen verlangt werden. Kritik verdient der Broker für das extrem schwache Bildungsangebot und die fehlende Regulierung. Um zum weltbesten Broker gekürt zu werden, müsste Ayrex noch so einiges verbessern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Ayrex nur bedingt empfehlenswert ist. Besser ist es, wenn sich Trader an die großen und bekannten – und vor allem regulierten Broker halten. Wir vergeben 2,5 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar