Mobilbet Test & Erfahrungen

Mobilbet ist erst 2015 mit seinem Sportwettenportal online gegangen. Ziel des Bookies ist es laut eigenen Angaben, junge und moderne Kunden anzusprechen, die vor allem mit ihrem Smartphone Wetten platzieren möchten. Doch wie gestaltet sich das Wettangebot des jungen Buchmachers und ist er auch seriös? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt es im folgenden Testbericht.

Daten & Fakten zu Mobilbet

Logo Mobilbet Logo
Unternehmen Co-Gaming Limited
Adresse 177, Skyway Offices, Marina Street, Pieta, PTA 904, Malta
Registrierungsnummer C47444
Regulierung/ Lizenz MGA/CL1/619/2009; MGA/CL1/773/2011; MGA/CL1/964/2014; MGA/CL1/877/2013; MGA/CL1/1058/2014 und MGA/CL1/1057/2014
Telefon: nicht vorhanden
eMail: support@mobilbet.com
Live Chat: täglich zwischen 11:00 und 18:00 Uhr

Ist Mobilbet Betrug?

Betreiber des Sportwettenportals Mobilbet ist die Co-Gaming Limited mit Sitz im EU-Mitgliedsland Malta. Dort wird das Unternehmen auch von der Malta Gaming Authority (MGA) lizenziert und überwacht, sodass schon mal von einem Betrug nicht ausgegangen werden kann.

Das Unternehmen hinter Mobilbet wurde von Experten aus der Sportwettenszene gegründet, die über langjährige Erfahrungen verfügen. Einige dieser Profis waren früher bei Betsson, dem skandinavischen Marktführer tätig. Ferner ist die Co-Gaming Ltd. bereits seit vielen Jahren mit der ComeOn vertreten, die sich sehr gute Referenzen in den vergangenen Jahren erarbeiten konnte.

Weitere Indizien für die Seriosität zeigen sich auch in der transparenten Darstellung von Mobilbet. So finden sich beispielsweise auf der Webseite alle wichtigen Unternehmensinformationen und auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wurden auf Deutsch übersetzt. Ebenso nimmt der Bookie auch das Thema Spielsuchtprävention ernst und bietet entsprechende Hilfsangebote.

Obwohl Mobilbet ein junger Sportwettenanbieter ist, kann dennoch davon ausgegangen werden, dass dieser seriös und vertrauenswürdig ist.

Wettportal und mobiles Wetten

Die Webseite von Mobilbet zeigt sich in einem typischen Sportwetten-Design. Die Struktur zeigt sich übersichtlich und auch unerfahrene Wettfreunde werden sich hier gut zurechtfinden. Die Navigation ist selbsterklärend und wurde von Mobilbet gut gelöst.

Über die Farbgebung lässt sich natürlich streiten. Mobilbet hat sich für Schwarz und Grün entschieden, was das Ganze sehr dunkel macht.

Mobilbet Wettportal

Mobilbet hat seinen Namen auch nicht ohne Grund gewählt, da er vorwiegend „mobile“ Kunden ansprechen möchte. Neben der Desktopversion gibt es auch eine HTML5-Variante. Diese mobil optimierte Webseite lässt sich im Browser eines jeden Smartphones und Tablets aufrufen und nutzen. Eine spezielle App für Android- oder iOS-Geräte gibt es allerdings nicht.

Wettangebot und Wettarten

Mit rund 12.000 Einzelwetten täglich aus rund 30 Sportarten kann sich Mobilbet bereits im Bereich der Top-Buchmacher einreihen. Zwar reicht Mobilbet noch nicht ganz an die Marktführer heran, das Portfolio ist aber dennoch überzeugend und kann auch in der Tiefe ordentlich punkten.

Wie bei allen anderen Bookies auch, dominieren hier der Fußball und daneben noch Tennis. In diesen beiden Sportarten muss sich der Buchmacher hinter seinen Mitbewerbern nicht verstecken. Ebenso stark zeigt sich Mobilbet auch im Basketball, Volley- und Handball sowie dem Eishockey in den Wintermonaten. Aber auch viele Randsportarten, wie zum Beispiel Beach Volleyball, Badminton, Surfen, Kricket oder Wasserball stehen zur Auswahl. Abgerundet wird das Wettangebot noch durch Wetten aus dem Bereich Politik. Allerdings widmet sich hier Mobilbet eher den politischen Ereignissen aus seinem Heimatland Skandinavien.

Punkten kann Mobilbet mit der Tiefe der Wettmärkte. So stattet der Bookie in den wichtigsten Fußballigen die Begegnungen mit ungefähr 100 Spezialwetten aus, sodass jeder seinen bevorzugten Wettmarkt finden dürfte. Zudem werden Langzeitwetten in der Königsdisziplin Fußball auf fast jede europäische Meisterschaft angeboten.

Live-Wetten und Live-Streams

Auch der Live-Wetten-Bereich wird vom Fußball und Tennis geprägt. Nahezu alle Events in diesen Sportarten werden mit Wettquoten in Echtzeit ausgestattet. Neben den Topligen im Fußball gibt es auch einige Nachwuchsstaffeln in Echtzeit. Bei der Sportart Tennis kann nicht nur auf die WTA- und ATP-Serien gewettet werden, sondern runter bis zu den ITF-Veranstaltungen.

Mobilbet Live-Wetten

Bei weniger populären Sportarten, wie zum Beispiel Tischtennis, Kricket oder Badminton, müssen Wettfreunde aber nicht auf Echtzeitquoten verzichten, denn der Bookie bietet im Live-Wetten-Bereich immer eine gute Mischung.

Leider gibt es derzeit noch keine Live-Score-Funktion. Auch auf Live-Streams müssen Kunden verzichten.

Sonderfunktionen

Wenn ein Spiel knapp verläuft und die Wette in Gefahr ist, können Kunden die Cash-Out-Funktion nutzen. Hiermit lassen sich Gewinne vorzeitig sichern und Verluste reduzieren. Kunden können selbst entscheiden, wann das Risiko zu groß wird. Mithilfe der Sonderfunktion können sie dann die Wette quasi in trockene Tücher bringen.

Sollte eine Wette für die Cash-Out-Funktion zugelassen sein, so wird dies im Wettschein angezeigt. Kunden müssen dann nur noch auf den Cash-Out-Button klicken, um die Wette vorzeitig zu schließen. Ist der Cash-Out erfolgreich, wird der entsprechende Geldbetrag direkt auf das Kundenkonto gebucht.

Wettquoten, Einsatzlimits und Höchstgewinne

Mobilbet nutzt die Wettangebote der Partnerplattform ComeOn, weshalb sich die Quoten zwischen 94 und 94 Prozent bewegen. Ausreißer gibt es kaum, da die Quoten recht stabil sind. Natürlich werden die besonderen Sportevents etwas besser quotiert als die Randsportarten. Jedoch gibt es auch hier kein starkes Absinken.

Der Mindesteinsatz für eine Wette beträgt bei Mobilbet 0,40 GBP (ungefähr 0,44 Euro). Der maximale Gewinn an einem Tag beträgt 100.000 GBP (ungefähr 110.960 Euro). Weitere Limits werden von Mobilbet in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht genannt.

Wettsteuer

Die Steuer von 5 Prozent wird automatisch bei der Auswertung der gewonnenen Wetten von Mobilbet einbehalten. Somit fällt die Wettsteuer für deutsche Kunden auf die Bruttogewinne an.

Bonus und fortlaufende Aktionen

Neukunden können bei Mobilbet von einem Guthaben in Höhe von 10 Euro ohne Einzahlung profitieren. Das Sofort-Guthaben wird gutgeschrieben, sobald nach der Registrierung die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer bestätigt wurden. Natürlich unterliegt der Betrag den Bonusbedingungen und kann nicht einfach ausgezahlt werden.

Darüber hinaus können neue Kunden auch einen 400-Prozent-Willkommensbonus („Zahle 10 Euro ein und wette mit 50 Euro“ nutzen. Auch dieser Bonusbetrag ist an Bedingungen geknüpft. So muss der Einzahlungs- als auch der Bonusbetrag 5-mal zu einer Quote von 1,8 bei Kombiwetten umgesetzt werden.

Kundendienst, Ein- und Auszahlungen

Eine telefonische Kontaktaufnahme zum Kundenservice von Mobilbet ist leider nicht möglich. Es wird lediglich ein E-Mail-Service angeboten, der täglich von 08.00 bis 22.30 Uhr erreichbar ist. Zusätzlich gibt es aber noch einen Live-Chat. Die Mitarbeiter stehen hier zwischen 10.00 und 21.00 Uhr zur Verfügung. Hilfe finden Kunden von Mobilbet auch in den FAQs, die sehr ausführlich gestaltet wurden.

Um eine Einzahlung auf das Wettkonto vorzunehmen, können Kunden von Mobilbet eine der folgenden Zahlungsmethoden nutzen:

Zahlungsmethode Einzahlungsbetrag (min.) Einzahlungsbetrag (max.) Bearbeitungsgebühr
Kreditkarte 10 Euro 3.000 Euro 0 bis 2,5 Prozent
Sofortüberweisung 10 Euro 10.000 Euro
Neteller 20 Euro 10.000 Euro 5 Prozent
Skrill 20 Euro 10.000 Euro 5 Prozent
Paysafecard 20 Euro 1.000 Euro 5 Prozent

Die Bearbeitungsgebühren fallen bei Mobilbet doch recht hoch aus. Es wird sogar eine 5-prozentige Servicegebühr für die Einzahlung per Paysafecard erhoben.

Auszahlungen können erst dann erfolgen, wenn Kunden ihr Konto verifiziert haben, wofür sie persönliche Dokumente (z. B. Kopie des Personalausweises) bei Mobilbet einreichen müssen. In der Regel werden diese aber schnell geprüft und das Konto für Auszahlungen freigeschaltet. Diese können dann ab 20 Euro erfolgen. Der maximale Auszahlungsbetrag beträgt bei den Zahlungsmethoden Banküberweisung und Kreditkarte 4.000 Euro, bei Neteller 1.500 Euro und bei Skrill 10.000 Euro.

Innerhalb von 30 Tagen können Kunden vier kostenfreie Auszahlungen veranlassen. Jede weitere Auszahlung kostet 5 Euro.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • Glücksspiellizenz von der MGA
  • Neukundenbonus
  • regelmäßig wechselnde Promotions/Sonderaktionen
  • vielfältiges Wettangebot
  • viele verschiedene Wettarten
  • gute Wettquoten
  • mobile Web-App
  • Cash-Out-Funktion
  • hohe Ein-/Auszahlungsgebühren
  • keine Live-Streams

Fazit und Bewertung

Mobilbet ist im Jahr 2015 mit einer recht ansprechenden Gesamtperformance an den Start gegangen. Das Wettangebot kann in Breite und Tiefe durchaus überzeugen. Die Wettquoten sind stabil und bewegen sich in einem guten Mittelfeld. Große Ausreißer nach oben oder unten gibt es nicht. Mit den Top-Quoten der Marktführer kann Mobilbet jedoch noch nicht mithalten. Auf einen Live-Score müssen Kunden ebenso verzichten wie auf Live-Streams.

Grund zur Sorge bezüglich der Seriosität müssen sich Wettfreunde bei Mobilbet nicht machen. So ist der Online-Buchmacher ordnungsgemäß lizenziert und zeigt sich äußerst transparent.

Für Mobilbet sprechen die guten Wettangebote und die Cash-Out-Funktion. Hingegen ist es schade, dass es keinen telefonischen Support gibt. Wiederum positiv ist, dass wenigstens ein Live-Chat genutzt werden kann.

Kritik verdient Mobilbet für die Einzahlungsgebühren, die je nach gewählter Zahlungsmethode zwischen 2,5 und 5 Prozent auf die Einzahlungssumme betragen. Zudem sind auch nur vier Auszahlungen im Monat kostenfrei.

Zusammenfassend lässt sich aber sagen, dass Mobilbet Potenzial hat, schon bald den Marktführern Konkurrenz zu machen und durchaus ein empfehlenswerter Sportwettenanbieter ist. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar