Online Lottoanbieter im Vergleich

Das Online-Lottospiel war lange Zeit illegal, was sich aber im Jahr 2012 nach der Überarbeitung des Glücksspielvertrages änderte. Seitdem gibt es immer mehr Online-Lottoanbieter, und zwar nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus vielen anderen Ländern. Wir haben in unseren Tests besonders auf die Seriosität und Vertrauenswürdigkeit eines Anbieters geachtet und sind immer der Frage nachgegangen, ob es sich um einen Betrug handelt.

Im Mittelpunkt der unabhängigen Tests standen natürlich auch die Angebotsbreite, der Webauftritt und die Nutzerfreundlichkeit, die Kosten und Gebühren, der Kundenservice sowie etwaige Bonusangebote. Alle hier aufgeführten Lottoanbieter wurden anhand dieser Kriterien umfangreich getestet.

Top 3 Online Lotto Anbieter

Anbieter Bewertung Aktion Link

Zum Testbericht
Gratis-Tipp für Neukunden Zum Anbieter

Zum Testbericht
Gratis-Tipp für Neukunden Zum Anbieter

Zum Testbericht
Aktuell keine Aktion Zum Anbieter

Überblick über die bekanntesten Lotterien

Es gibt eine Vielzahl von nationalen und internationalen Lotterien. Dabei beschränken sich die meisten Lottoanbieter auf die bekanntesten und am häufigsten gespielten Lotterien, die wir im Folgenden kurz vorstellen.

Lotto 6 aus 49

In Deutschland ist Lotto 6 aus 49 die beliebteste Lotterie. Die Ziehung der Gewinnzahlen erfolgt jeden Mittwoch und Samstag. Betrieben wird die Lotterie vom Deutschen Lotto- und Totoblock als Zusammenschluss der Landeslotteriegesellschaften.

Ein Lottoschein besteht aus 12 Feldern. In jedem Feld dürfen sechs Zahlen ausgewählt werden. Dabei steht es jedem Spieler frei, wie viele Felder er spielen möchte. Der Gewinn ist umso höher, je mehr Zahlen richtig getippt wurden. Zusätzlich zu den sechs Gewinnzahlen wird auch noch eine Superzahl gezogen. Diese ergibt sich aus den Zahlen 0 bis 9, und zwar handelt es sich hierbei um die letzten Ziffern auf der Spielquittung. Dabei wird die Superzahl in einer separaten Ziehung ermittelt.

Mit der Losnummer bzw. Spielscheinnummer können Spieler auch an den Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 teilnehmen. Je mehr Zahlen von der Losnummer von rechts nach links mit der gezogenen Gewinnlosnummer übereinstimmen, desto höher fällt auch der Gewinn aus. Ein kleiner Gewinn fällt bereits bei einer richtigen Endziffer an. Neben den Zusatzlotterien gibt es auch noch die Glücksspirale. Auch hier gilt die Scheinnummer als Los. Jede Woche werden hier zwei lebenslange Renten in Höhe von 7.500 Euro verlost.

Die Gewinne beim Lotto 6 aus 49 verteilen sich auf die folgenden Gewinnklassen:

Gewinnklasse Zahlen
1 6 Richtige und Superzahl
2 6 Richtige
3 5 Richtige und Superzahl
4 5 Richtige
5 4 Richtige und Superzahl
6 4 Richtige
7 3 Richtige und Superzahl
8 3 Richtige
9 2 Richtige und Superzahl

Die Höhe des Jackpots ist immer davon abhängig, wie viele Menschen an der Lotterie teilnehmen, und ob ein Jackpot geknackt wurde. Das Minium eines Jackpots beträgt eine Millionen Euro.

EuroJackpot

Die Lotterie EuroJackpot wird in Deutschland, Dänemark, Finnland, Estland, Italien, Island, Lettland, Kroatien, Niederlande, Litauen, Schweden, Norwegen, Spanien, Slowenien, Slowakei, Ungarn und Tschechien gespielt, also in 17 europäischen Ländern. Spieler tippen auf fünf Zahlen aus 50 Zahlen sowie zwei Zahlen aus zehn Zahlen. Die Ziehung der Gewinnzahlen findet jeden Freitag in Helsinki (Finnland) statt. Der Tippschein besteht aus acht Feldern. Anders als beim Lotto 6 aus 49 gibt es beim EuroJackpot insgesamt 12 Gewinnklassen:

Gewinnklasse Zahlen
1 5 Zahlen, 2 Eurozahlen
2 5 Zahlen, 1 Eurozahl
3 5 Zahlen, 0 Eurozahlen
4 4 Zahlen, 2 Eurozahlen
5 4 Zahlen, 1 Eurozahl
6 4 Zahlen, 0 Eurozahlen
7 3 Zahlen, 2 Eurozahlen
8 2 Zahlen, 1 Eurozahl
9 3 Zahlen, 1 Eurozahl
10 3 Zahlen, 0 Eurozahlen
11 1 Zahl, 2 Eurozahlen
12 1 Zahlen, 1 Eurozahl

Der Jackpot beim EuroJackpot beträgt mindestens 10 Millionen. Maximal kann solch ein Jackpot 90 Millionen Euro betragen.

EuroMillions

Hierbei handelt es sich auch um eine europäische Lotterie, die ähnlich funktioniert wie die Lotterie EuroJackpot. Spieler tippen auf fünf Zahlen aus 50 Zahlen sowie zwei Sternzahlen aus 12 Zahlen. Der Tippschein besteht aus sechs Feldern. Die Ziehung der Gewinnzahlen findet immer mittwochs und samstags statt. Die Gewinnklassen verteilen sich wie folgt:

Gewinnklasse Zahlen
1 5 Zahlen, 2 Sternzahlen
2 5 Zahlen, 1 Sternzahl
3 5 Zahlen, 0 Sternzahlen
4 4 Zahlen, 2 Sternzahlen
5 4 Zahlen, 1 Sternzahl
6 4 Zahlen, 0 Sternzahlen
7 3 Zahlen, 2 Sternzahlen
8 2 Zahlen, 2 Sternzahlen
9 3 Zahlen, 1 Sternzahl
10 3 Zahlen, 0 Sternzahlen
11 1 Zahl, 2 Sternzahlen
12 2 Zahlen, 1 Sternzahl
13 2 Zahlen, 0 Sternzahlen

Der Jackpot liegt immer zwischen 17 und 190 Millionen Euro.

Powerball

Beim Powerball handelt es sich um die bekannteste Lotterie der USA. Hier müssen Spieler fünf Zahlen aus 69 Zahlen sowie den Powerball aus 26 Zahlen auswählen. Der Tippschein besteht insgesamt aus sechs Tippfeldern, die aber nicht alle gespielt werden müssen. Gewinnklassen gibt es beim Powerball insgesamt neun:

Gewinnklasse Zahlen
1 5 Richtige und Powerball
2 5 Richtige
3 4 Richtige und Powerball
4 4 Richtige
5 3 Richtige und Powerball
6 3 Richtige
7 2 Richtige und Powerball
8 1 Richtige und Powerball
9 Powerball

Die Ziehung der Gewinnzahlen findet zweimal wöchentlich donnerstags und sonntags statt. Die Höhe des Jackpots kann variieren. In der Regel befinden sich im Jackpot eine Millionen US-Dollar.

MegaMillions

Die Lotterie MegaMillions findet ebenfalls in den USA statt, und zwar in insgesamt 44 Bundesstaaten. Allerdings werden die Gewinnzahlen immer dienstags und freitags gezogen. Spieler tippen auf fünf Zahlen aus 75 Zahlen sowie eine Zahl aus 15 Zahlen. Der Spielschein besteht aus sechs Tippfeldern. Die Gewinnklassen bei MegaMillions teilen sich wie folgt auf:

Gewinnklasse Zahlen
1 5 Richtige und Zusatzzahl
2 5 Richtige
3 4 Richtige und Zusatzzahl
4 4 Richtige
5 3 Richtige und Zusatzzahl
6 3 Richtige
7 2 Richtige und Zusatzzahl
8 1 Richtige
9 1 Zusatzzahl

Auch hier kann die Jackpothöhe variieren. Oftmals liegt der Jackpot zwischen 12 und 15 Millionen US-Dollar.

Keno

Die Lotterie Keno gibt es seit dem Jahr 2010. Bei der täglichen Ziehung, die bei der Lotterie Treuhandgesellschaft mbH Hessen stattfindet, werden 20 Zahlen aus insgesamt 70 Zahlen gezogen. Spieler können auf zwei bis zehn Zahlen tippen. Insgesamt gibt es zehn Keno-Typen. Wer zehn Zahlen tippt, spielt den Keno-Typ 10, wer neun Zahlen tippt den Keno-Tipp 9 und so weiter. Die Gewinnhöhe richtet sich danach wie viele Zahlen angekreuzt und wie viele Treffer erzielt wurden. Den Einsatz können Spieler selbst festlegen bzw. zwischen 1, 2, 5 und 10 Euro wählen.

Wenn die Keno-Typen 9 oder 10 gespielt werden und kein Treffer erzielt wird, erhalten Spieler trotzdem den doppelten Einsatz zurück. Beim Keno-Typ 8 wird der Einsatz zurückerstattet, wenn es keinen Treffer gab.

Beim Keno gibt es auch noch die Zusatzlotterie plus 5. Hierbei handelt es sich um eine Endziffernlotterie. Herangezogen wird die Losnummer auf dem Spielschein. Die Teilnahme an der Zusatzlotterie kostet 75 Cent. Der Gewinn beträgt bis zu 5.000 Euro.

Kosten und Bearbeitungsgebühren

Je nach Lottoanbieter können die Spieleinsätze für die einzelnen Lotterien unterschiedlich hoch ausfallen. In der Regel können Spieler mit den folgenden Spieleinsätzen rechnen:

Lotterie Spieleinsatz
Lotto 6 aus 49 1 Euro pro Feld
Spiel 77 2,50 Euro je Ziehung
Super 6 1,25 Euro je Ziehung
Glücksspirale 5 Euro je Los und Ziehung
EuroJackpot 2 Euro pro Feld
EuroMillions 2,75 Euro pro Feld
Powerball 3 Euro pro Feld
MegaMillions 3 Euro pro Feld

Lottoanbieter im Internet verlangen zudem eine Bearbeitungsgebühr, die meist zwischen 20 und 90 Cent liegt.