eToro Test & Erfahrungen

eToro gehört zu den Pionieren im Social Trading und ist heute eine der bekanntesten Social-Trading-Plattformen. Mehr als vier Millionen Anleger aus der ganzen Welt vertrauen dem Anbieter, weshalb wir uns eToro jetzt mal genauer angesehen und einem umfangreichen Test unterzogen haben. Die Ergebnisse und viele wichtige Informationen zu eToro gibt es im folgenden Bericht.

Daten & Fakten zu eToro

Logo eToro Logo
Unternehmen eToro (Europe) Ltd.
Adresse 7 Omirou St., 2nd Floor, 3095 Limassol, Cyprus
Registrierungs­nummer HE200585
Regulierung / Lizenz CySEC, 109/10
Telefon keine Telefon-Hotline
eMail nur Kontaktformular
Fax: +44-866-350-0881
Weitere: Customer Service Wall

Regulierung/Lizenzierung von eToro

Die auf Zypern ansässige eToro Europe Ltd. wurde im Jahr 2010 von der Aufsichts- und Regulierungsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) lizenziert und wird von dieser regelmäßig kontrolliert. Da das Unternehmen in der Europäischen Union sitzt, unterliegt es auch automatisch den EU-Regularien der MiFID (Markets in Financial Instruments Directive). Zudem ist das Unternehmen auch bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Deutschland als grenzüberschreitender Finanzdienstleister gelistet.

CySEC

Ist eToro Betrug?

Die eToro Europe Ltd. wurde von der zypriotischen Behörde CySEC lizenziert und demnach regelmäßig kontrolliert. Allein schon deshalb ist ein Betrug ausgeschlossen. Bereits kleinste Auffälligkeiten in der Geschäftstätigkeit von eToro hätten harte Strafen bis hin zum Entzug der Lizenz nach sich gezogen. Deshalb kann eToro als seriös und vertrauenswürdig bewertet werden.

Des Weiteren wurde eToro auch schon mehrfach ausgezeichnet. So erhielt der Anbieter beispielsweise im Jahr 2011 eine Auszeichnung als „Beste Social Trading Plattform“ von der Global Banking & Finance Review. Noch im gleichen Jahr wurde eToro noch vom Word Finance Award die Auszeichnung „Beste mobile Trading Plattform“ verliehen.

Im Jahr 2013 sorgte eToro für Aufsehen in den Medien. In der Nachrichtensendung WISO vom TV-Sender ZDF wurde ein Betrag ausgestrahlt, indem eToro der Betrug an Anlegern unterstellt wurde. Noch heute kann man sich die Sendung auf YouTube ansehen. Kurz darauf veröffentlichte eToro eine Stellungnahme, auch dieses Video kann man sich im Internet ansehen. Fakt ist, dass ZDF es versäumt hat, ordentlich zu recherchieren und dass die Anschuldigungen nicht zutreffen. Wir haben keine Bedenken, eToro weiterzuempfehlen.

Handelsplattform und Underlyings

Die Handelssoftware wurde im eigenen Hause bei eToro entwickelt und beinhaltet das sogenannte „OpenBook“ mithilfe dessen Anleger einen Top-Trader finden und kopieren können. Wie genau die Suche nach Top-Tradern funktioniert, werden wir im weiteren Artikel noch näher erläutern.

eToro OpenBook

Die Handelsplattform selbst ist sehr übersichtlich gestaltet und auch leicht bedienbar. Man merkt hier schnell, dass es Ziel der Entwickler war, eine intuitiv bedienbare Software zu gestalten. Zudem macht eine Kurzanleitung Anleger mit den wichtigsten Funktionen der Plattform bekannt. Außerdem können Anleger noch einen Wirtschaftskalender, News Feed und viele weitere Tools für das Trading nutzen.

Neben Währungspaaren (Forex) stellt eToro auch zahlreiche CFDs auf Aktien, Indizes und Rohstoffe sowie ETFs zur Auswahl. Die Anzahl der handelbaren Underlyings ist beeindruckend, sodass eToro hier durchaus mit den großen CFD- und Forex-Brokern mithalten kann.

Für das Trading von unterwegs können Anleger den WebTrader von eToro nutzen. Dieser kann im Browser eines Smartphones oder Tablets aufgerufen und genutzt werden. Ein Download ist nicht notwendig.

Top-Trader auswählen und kopieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um passende Top-Trader auszuwählen. So führt eToro beispielswiese verschiedene Rankings:

  • Top-Investoren
  • Trend
  • Am meisten kopiert
  • Niedriger Risk Score
  • Mittlerer Risk Score

Darüber hinaus gibt es auch noch Such- und Filterfunktionen. Oben in der Kopfzeile findet sich die folgende Filterfunktion:

eToro Filterfunktion

Am besten ist es aber, wenn die erweiterte Suche genutzt wird, da hier Anleger ganz gezielt nach Top-Tradern suchen können. Hier können unterschiedliche Sucheinstellungen vorgenommen werden, wie zum Beispiel Gewinne, profitable Monate oder Trades, Risikowert, täglicher oder wöchentlicher Drawdown, durchschnittliche Trade-Größe und vieles mehr.

eToro Trader-Profil

Jeder Top-Trader hat bei eToro ein umfangreiches Profil, das Anleger jederzeit einsehen können. Hier wird eine Statistik, eine durchschnittliche Risikobewertung der letzten sieben Tage, die Anzahl der Kopierer, die gesamten Trades und insbesondere in welche Underlyings investiert wurde sowie der durchschnittliche Gewinn und Verlust angezeigt. Zudem gibt es noch einige Zusatzstatistiken, Feeds, ein Portfolio sowie Charts. Hierdurch erhalten Anleger einen tiefen Einblick in die Handelsaktivitäten der Top-Trader.

Es besteht außerdem noch die Möglichkeit, Top-Trader in eine persönliche Watch-Liste zu übernehmen, um deren Handelsaktivitäten zu beobachten. Wer einem Top-Trader folgen bzw. dessen Trades kopieren möchte, muss lediglich auf den Button „Kopieren“ klicken.

eToro Watch-Liste

Hiernach öffnet sich ein Fenster, indem noch der Betrag und ein Stop-Loss festgelegt werden kann. Anleger können einen Top-Trader mit einem Betrag ab 100 Euro kopieren. Mit dem Bestätigen wird der Top-Trader dann in das eigene Portfolio übernommen und die Trades ausgeführt. Insgesamt können Anleger bis zu 20 Top-Trader kopieren. Zu jeder Zeit können Anleger das Kopieren stoppen. Hierzu muss lediglich das Dropdown-Menü geöffnet und auf den Button „Kopieren stoppen“ geklickt werden.

Spreads, Hebel und Gebühren

Auf der Webseite von eToro findet sich unter dem Menüpunkt „Spreads & Gebühren“ eine genaue Auflistung aller Underlyings und den dazugehörigen Spreads und Gebühren, wobei diese je nach Marktlage variieren können.

  • Devisen: ab 2 Pips
  • Aktien-CFDs: ab 0,08 Prozent
  • Indizes-CFDs: ab 1 Prozent
  • Rohstoffe: ab 0,05 Prozent
  • ETFs: ab 0,24 Prozent

Beim Öffnen einer Position fallen keine Gebühren an, nur wenn eine Position geschlossen wird. Darüber hinaus fallen auch Über-Nacht-Gebühren an, wenn Positionen über Nacht gehalten werden. Diese bewegen sich aber in einem üblichen Rahmen.

Zu den möglichen Hebeln gibt eToro folgendes an:

Währungen
  • Hebel 2 bis 400
  • Minimale Margin: 0,25 Prozent
  • Minimale Positionsgröße: 10.000 Einheiten
Rohstoffe
  • Hebel 2 bis 50
  • Minimale Margin: 4 Prozent
  • Minimale Positionsgröße für Gold/Silber: 10 Einheiten
  • Minimale Positionsgröße für Öl: 100 Einheiten
Aktienindizes:
  • Hebel 2 bis 50
  • Minimale Margin: 2 Prozent
  • Minimale Positionsgröße: 10 Einheiten

Nachschusspflicht

Bei der Wahl des Hebels ist immer Vorsicht geboten, denn dieser kann nicht nur hohe Gewinne ermöglichen, sondern auch für enorm große Verluste verantwortlich sein. Bei eToro können Anleger einen Hebel von maximal 400 einstellen. Je höher dieser aber gewählt wird, desto höher ist natürlich auch das Risiko. Verluste können weit über das eingesetzte Kapital hinausgehen. Ruft der Broker zum „Margin Call“ auf, muss der Anleger den Minusstand auf seinem Handelskonto ausgleichen.

In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von eToro, die es leider nur in englischer Sprache gibt, wird die Nachschusspflicht nicht ausgeschlossen. Der Kundenservice teilte uns zwar mit, dass eToro das Handelskonto in der Regel aus Kulanz auf Null zurückgestellt, jedoch nur dann, wenn es starke Marktschwankungen gab oder es zu unvorhersehbaren Ereignissen kam. Garantiert wird dies jedoch nicht.

Aus diesem Grund müssen Anleger ihre offenen Positionen unbedingt im Auge behalten, um entsprechend schnell reagieren zu können. Zudem ist es unerlässlich mit Stop-Loss und einem sinnvollen Risikomanagement zu arbeiten.

Mindesteinzahlung, Ein- und Auszahlungen

Die erste Einzahlung erfordert mindestens 200 Euro. Hierfür können Anleger bei eToro zwischen den folgenden Zahlungsmethoden auswählen:

Zahlungsmethode Einzahlung Minimum Einzahlung Maximum
Kreditkarte 200 Euro 5.000 Euro
Banküberweisung 500 Euro kein Maximum
PayPal 200 Euro 5.000 Euro
Neteller 200 Euro 10.000 Euro
Skrill 200 Euro 5.000 Euro
WebMoney 200 Euro 50.000 Euro
GiroPay 200 Euro kein Maximum

Bearbeitungsgebühren für Einzahlungen fallen bei eToro nicht an.

Bevor eine Auszahlung in Auftrag gegeben werden kann, müssen Anleger folgende Dokumente bei eToro einreichen:

  • Farbkopie des Personal- oder Reisepasses
  • Kopie einer aktuellen Versorgerrechnung (z.B. Telefon, Gas, Strom oder Wasser)
  • Farbkopie der Kreditkarte (Vorder- und Rückseite), sofern mit dieser Geld eingezahlt wurde

Nach erfolgreicher Überprüfung der Dokumente werden Auszahlungen innerhalb von drei Werktagen bearbeitet. Allerdings fallen Auszahlungsgebühren an:

Auszahlungsbetrag Bearbeitungsgebühr
20,00 bis 200,00 Euro 5 Euro
200,01 bis 500,00 Euro 10 Euro
ab 500,01 Euro 25 Euro

Bonus und Premium-Programm

Aktuell bietet eToro für Neukunden keinen Willkommensbonus an. Dafür gibt es aber einen exklusiven Premium-Club. Um hier Mitglied zu werden, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Premium-Mitglied durch Guthaben: Wenn das Nettogesamtguthaben in den vergangenen 11 Monaten 20.000 Euro beträgt, erfolgt automatisch das Upgrade als Premium-Mitglied.
  • Premium-Mitglied durch Kapital: Wer am Ende eines Tages über ein Kapital von 20.000 Euro verfügt oder dieses einzahlt, wird automatisch zum Premium-Mitglied.

Premium-Mitglieder profitieren unter anderem von den folgenden Vorteilen:

  • Einzahlungsboni und Sonderaktionen
  • Persönlicher Kundenbetreuer
  • Direktzugang zum Trading-Room
  • Wöchentliche Videos mit Marktanalysen
  • Trading-Signale von Trading-Central

Des Weiteren erhalten Anleger bis zu 1.000 Euro Belohnung, wenn sie 10 Freunde zu eToro einladen. Für jeden „Freund“, der mindestens 500 Euro einzahlt, erhalten Anleger 100 Euro auf ihr Handelskonto. Allerdings ist nicht ganz klar, ob diese „Belohnung“ den Bonusbedingungen unterliegt. Hier sollte ggf. beim Kundenservice nachgefragt werden.

Kundenservice, Bildungsangebot und Demokonto

Der deutschsprachige Support von eToro ist zwischen 10.00 und 15.00 Uhr von montags bis freitags telefonisch erreichbar. Zudem kann natürlich auch per Mail Kontakt mit dem Kundenservice aufgenommen werden.

In der Trading-Akademie von eToro finden Anleger ein umfangreiches Unterstützungsgebot in Form von Leitfäden und Trading-Videos. Zusätzlich werden auch noch Live-Webinare und eKurse angeboten. Auch ein Demokonto steht den Anlegern zur Verfügung.

eToro Demokonto

Auf der Handelsplattform können Anleger jederzeit zwischen dem realen Portfolio und dem Demokonto (virtuelles Portfolio) wechseln. Eine zeitliche Begrenzung für die Nutzung des Demokontos gibt es nicht.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • CySEC-Lizenz
  • leicht zu bedienende Handelsplattform
  • mobiler Handel möglich (WebTrader)
  • Demokonto (zeitlich unbegrenzt)
  • Handeln mit CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen, ETFs
  • niedrige Spreads und geringe Margin
  • Hebel: max. 1:400
  • keine Provision oder Kommission
  • sehr gute Suchfunktionen, um Top-Trader zu finden
  • einfaches Kopieren von Top-Tradern
  • deutschsprachiger Kundenservice
  • umfangreiches Bildungsangebot
  • Premium-Club
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen nur in Englisch
  • Gebühren für Auszahlungen
  • Mindesteinzahlung 200 Euro
  • Nachschusspflicht!

Fazit und Bewertung

eToro bietet seinen Anlegern eine hervorragende Möglichkeit, um am Social Trading zu partizipieren. Die Handelsplattform ist sehr leicht zu bedienen, weshalb auch unerfahrene Trader hier schnell zurechtkommen. Zudem erfolgt eine umfangreiche Unterstützung von Seiten eToro, der seinen Kunden nicht nur Lernvideos und Leitfäden anbietet, sondern auch Live-Webinare und eKurse.

Es darf aber dennoch nicht vergessen werden, dass CFDs riskante Hebelgeschäfte sind. Selbst wenn die Trades von erfolgreichen Anlegern kopiert werden, ist das noch lange keine Garantie dafür, Gewinne zu erzielen. Problematisch ist zudem, dass eToro die Nachschusspflicht nicht komplett ausschließt. Aus diesem Grund müssen Anleger unbedingt ein Risikomanagement betreiben und ihre Positionen im Blick behalten.

Das Handelsangebot als auch die Handelskonditionen gestalten sich bei eToro sehr gut. Besonders gut haben uns die Suchfunktionen für Top-Trader sowie das Demokonto gefallen. Gerade unerfahrene Anleger sollten sich das Demokonto zunutze machen, um erste risikolose Schritte zu tätigen.

Kritik verdient eToro für die Auszahlungsgebühren, die wir doch als recht hoch empfinden. Wiederum positiv ist der freundliche und kompetente Kundendienst zu bewerten. Auch die Frage nach der Seriosität stellt sich bei eToro nicht, da dieser innerhalb der Europäischen Union ansässig ist und zudem über eine CySEC-Lizenz verfügt. Alles in allem können wir eToro also bedenkenlos empfehlen. Wir vergeben 4,6 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar