Online Dating Portale im Vergleich

Wer im Internet auf der ernsthaften Suche nach einem Partner ist, sollte eine seriöse Partnerbörse nutzen, auf der es keine oder zumindest wenige (leider lässt sich dies nicht 100-prozentig ausschließen) Fake-Profile gibt.

Leider gibt es auch unter den Singlebörsen-Anbietern einige schwarze Schafe, vor denen wir ausdrücklich warnen möchten bzw. werden unseriöse Anbieter erst gar nicht von uns aufgeführt. Wir haben zahlreiche bekannte und eher unbekannte Partnerbörsen umfangreich getestet, und zwar nicht nur in Bezug auf den Flirtfaktor und den Service, sondern auch auf ihre Seriosität, um unabhängige und objektive Testberichte erstellen zu können.

Doch bevor sich ein Single auf die Suche nach einer passenden Partnerbörse begibt, sollte er sich über die eigenen Wünsche und Bedürfnisse klarwerden. Normalerweise treffen in Partnerbörsen flirtlustige Singles aufeinander, die eine feste Beziehung anstreben. Daneben gibt es natürlich auch Portale, wo Menschen nach unverbindlichen und erotischen Abenteuern oder Seitensprüngen suchen. Da die Partnerbörsen also verschiedene Zielgruppen ansprechen, müssen sich Flirtwillige Gedanken darüber machen, was und wen sie suchen.

Top 3 Online Dating Portale

AnbieterBewertungPremium MitgliedschaftLink

Zum Testbericht
ab 9,90€/MonatZum Anbieter

Zum Testbericht
ab 4,90€/MonatZum Anbieter

Zum Testbericht
ab 29,90€/MonatZum Anbieter

Zielgruppe und Mitgliederstruktur

Grundsätzlich sind vor allem Partnerbörsen zu empfehlen, die über viele Mitglieder verfügen. Schließlich kann nur so sichergestellt werden, dass auch ausreichend Singles zur Verfügung stehen. Entscheidend ist die Gesamtanzahl der Mitglieder jedoch nicht, da es auch darauf ankommt, wie viele Singles täglich aktiv sind. Wichtig ist zudem, dass die Balance zwischen den Geschlechtern gegeben ist.

Darüber hinaus sollten Interessierte auch auf die Altersstruktur der jeweiligen Partnerbörse achten. So sprechen einige Partnervermittler eher junge Menschen an und andere Singles beispielsweise ab 40. Entscheidend sind hier die persönlichen Präferenzen.

Schutz vor Fake-Profilen

Die Profilqualität sagt schon sehr viel über die Partnerbörsen aus. Singles sollten sich deshalb für eine Partnerbörse entscheiden, bei der die Mitglieder ihr Profil mit zahlreichen persönlichen Informationen und Fotos füllen. Von Vorteil ist es auch, wenn es ein Freitextfeld gibt, indem die Mitglieder etwas über sich berichten. Zwar sind Multiple-Choice-Antworten informativ, ein Freitext vermittelt jedoch einen wesentlich besseren Eindruck.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Partnerbörse gegen Fake-Profile vorgeht, sodass es zu keiner unschönen Enttäuschung kommt, wenn am Ende festgestellt wird, dass der Flirtpartner gar nicht echt ist und sich vielleicht nur einen Scherz erlaubt hat. Die meisten Partnerbörsen gehen sehr hart gegen Fake-Profile vor, indem jedes Profil eingehend geprüft und ein Identitätscheck durchgeführt wird.

Such- und Kontaktmöglichkeiten / Matching-Algorithmus

Damit Singles eine zielgerichtete Partnersuche vornehmen können, müssen unterschiedliche Such- und Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Wichtig ist vor allem, dass Interessierte Partner in ihrem Umkreis suchen können. Allerdings bietet nicht jede Singlebörse eine Suchfunktion an, die von den Mitgliedern auch selbst genutzt werden kann. Auch bei den Kontaktmöglichkeiten unterscheiden sich die Partnerbörsen sehr stark. Eine wirklich gute Partnerbörse sollte seinen Mitgliedern die folgenden Funktionen zur Verfügung stellen:

  • Austauschen von Nachrichten mit anderen Mitgliedern
  • Kommunikation über Live-Chat
  • Anonymes Telefonieren mit dem Flirtpartner
  • „Lächeln“ oder „Eisbrecher“ zusenden

Des Weiteren spielt auch der Matching-Algorithmus eine wichtige Rolle bei der Auswahl der passenden Singlebörse. Zu unterscheiden sind hier Singlebörsen, die ihren Mitgliedern Partnervorschläge unterbreiten und Singlebörsen, bei denen Mitglieder selbst nach dem passenden Partner suchen müssen. Bei erstgenanntem müssen Mitglieder einen umfangreichen Fragenkatalog durchgehen, indem oberflächliche Interessen und tiefergehende Werte abgefragt werden. Singles, die einen Partner finden möchten, der gut zu einem passt, sollten sich deshalb den Matching-Algorithmus ansehen.

Bearbeitung des eigenen Profils

Die Erfolgschancen erhöhen sich, je aussagekräftiger ein Profil ist, denn der erste Eindruck ist entscheidend. Deshalb ist es wichtig, dass Mitglieder die Möglichkeit haben, ihr Profil überzeugend zu gestalten. Von Vorteil ist es zum Beispiel, wenn ein Begrüßungstext erstellt werden kann. Zudem sollten ausreichend Felder vorhanden sei, um die eigene Persönlichkeit darzustellen. Auch das Einstellen von Fotos macht das Profil attraktiv. Des Weiteren sollte es möglich sein, das Profil immer wieder zu aktualisieren.

Mitgliedschaftsoptionen

Zwischen den Partnerbörsen gibt es erhebliche Unterschiede in Bezug auf die Mitgliedschaftsoptionen. In der Regel ist eine kostenlose Mitgliedschaft immer möglich, um die Partnerbörse erst einmal kennenzulernen. Allerdings ist dann auch der Funktionsumfang erheblich eingeschränkt, sodass beispielsweise kein Kontakt mit interessanten Flirtpartnern aufgenommen werden kann. Den vollen Zugriff auf alle Funktionen erhalten Kunden erst dann, wenn sie eine Premium-Mitgliedschaft abschließen. Dabei fallen die Kosten je nach Partnerbörse unterschiedlich hoch aus. Meist muss ein monatlicher Beitrag entrichtet werden. Dieser schmälert sich dann je länger die Mitgliedschaft abgeschlossen wird.

Neben den anfallenden Kosten sollte auch immer geprüft werden, ob sich die Mitgliedschaft automatisch verlängert, wenn diese nicht fristgerecht gekündigt wird. Auch die Kündigungsfrist sollte immer Beachtung finden.

Kundendienst, Sicherheit und Datenschutz

Während der Kundensupport von einigen Singlebörsen nur per Mail erreichbar ist, bieten andere Partnerbörsen sogar einen telefonischen Support oder einen Live-Chat. Wer großen Wert auf einen persönlichen Kontakt legt, der sollte ein Portal auswählen, dass einen telefonischen Kundenservice anbietet. Wichtig ist zudem, dass eine Partnerbörse auch Hilfen, zum Beispiel in Form von FAQs anbietet.

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Sicherheit und Datenschutz. Gerade der Datenschutz sollte bei einer Partnerbörse großgeschrieben werden. Seriöse Partnerbörsen fragen generell nur wenige Daten ab und bieten zudem die Möglichkeit, dass Mitglieder ihr Profilfoto individuell freigeben können. Hierdurch wird eine gewisse Anonymität gewahrt. In Bezug auf die Sicherheit ist es wichtig, dass die Partnerbörse hart durchgreift, wenn sich ein Mitglied von einem anderen Mitglied belästigt fühlt. Es sollte die Möglichkeit vorhanden sein, solch ein Mitglied zu melden oder zu blockieren.

Empfehlung

Wir haben viele verschiedene Partnerbörsen auf Herz und Nieren geprüft. Über die besten Singlebörsen haben wir umfangreiche Testberichte erstellt, die dabei helfen sollen, die passende Partnerbörse zu finden. Wie aber schon zu Beginn erwähnt, sollten sich Interessierte zunächst über ihre eigenen Bedürfnisse klar werden, da sie nur so die passende Singlebörse für sich auswählen können.