ActivTrades Test & Erfahrungen

Der in London ansässige CFD-Broker ActivTrades ist bereits seit dem Jahr 2001 aktiv und gehört zu den bekanntesten CFD-Brokern in der Branche. Wir haben es uns trotzdem nicht nehmen lassen, den CFD-Broker mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Ergebnisse unseres Tests wurden im folgenden Bericht zusammengefasst.

Daten & Fakten zu ActivTrades

Logo ActivTrades Logo
Unternehmen ActivTrades PLC
Adresse „1 Thomas More Square, London, E1W 1YN“
Registrierungsnummer 5367727 (Handelsregister von England & Wales)
Regulierung Lizenz 434413 (FCA)
Telefon 49 (0) 69 8700 3103
eMail [email protected]
Live Chat Ja
Rückruf Ja
Service-Zeiten Montag bis Freitag 24h

Regulierung/Lizenzierung von ActivTrades

Die britische Aktiengesellschaft ActivTrades PLC ist von der Financial Conduct Authority (FCA), der britischen Regulierungs- und Aufsichtsbehörde, zugelassen und wird von dieser auch überwacht. Zudem ist die Gesellschaft bei der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) als grenzüberschreitender Dienstleister gelistet.

Ist ActivTrades Betrug?

Die ActivTrades PLC wurde ordnungsgemäß von der britischen Aufsichts- und Regulierungsbehörde FCA lizenziert und somit auch regelmäßig überwacht. Zudem wird ActivTrades auch bei der BaFin gelistet. Die Frage nach Betrug oder Abzocke stellt sich hier schon mal nicht, weshalb der Broker als seriös und vertrauenswürdig bewertet werden kann.

Des Weiteren konnte sich ActivTrades bereits über zahlreiche Auszeichnungen freuen:

  • Auszeichnung als „Best Non-Dealing-Desk FX CFD an Futures Broker“auf der 8. International Investment / Finance Expo
  • Auszeichnung als „Best Forex Broker“ auf der Internazionale Le Fonti
  • Auszeichnung als „Best Forex Broker 2013“ im Rahmen der World of Trading Awards
  • Auszeichnung als „Best Forex customer service“ auf der Jordan Forex Expo and Awards (JFEX)

Die Wachstumsrate von ActivTrades lag in den vergangenen vier Jahren bei mindestens 100 Prozent. All dies beweist, dass es sich hier um einen seriösen CFD- und Forex-Broker handelt.

Handelsplattform von ActivTrades

Zunächst ist zu sagen, dass das Order-Ausführungssystem von ActivTrades ohne Dealing-Desk voll automatisch funktioniert, sodass ein faire Handel garantiert ist und kein Interessenkonflikt zwischen Broker und Anlegern entsteht. Somit ist ActivTrades ein STP-Broker ohne Dealing-Desk.

Bei ActivTrades können Anleger unterschiedliche Handelsplattformen nutzen:

MetaTrader 4 (MT4)

Anleger erhalten einen kostenlosen Zugang zur renommierten MetaTrader4-Plattform. Es handelt sich hierbei um eine intuitive und benutzerfreundliche Plattform, mit der auch unerfahrene Anleger schnell zurechtkommen. Praktisch ist, dass der Broker auch gleich ein umfangreiches Handbuch zur Verfügung stellt. Hier die Vorteile der Plattform auf einen Blick:

  • Platzieren von Orders mit nur wenigen Klicks
  • Charts, Echtzeitkurse und Handelsstatistiken
  • Handeln mit Mikro- und Minilots
  • Zusatztools

MetaTrader 5 (MT5)

Anleger können bei ActivTrades auch kostenfrei den MetaTrader 5 nutzen. Es handelt sich hierbei um die aktuellste Software von MetaQuotes. Auf dieser Handelsplattform können Anleger mit börsengehandelten Kontrakten handeln. Zudem bietet der Broker CFDs für Aktien von Euronext, der LSE (Londoner Börse) sowie der deutschen und italienischen Börse an. Selbstverständlich können hier auch alle Kontrakte gehandelt werden, die auf der MT4-Handelsplattform angeboten werden. mit über 500 Kontrakten auf der MT5-Plattform erhalten Anleger Zugang zu den größten und liquidesten Finanzmärkten auf der Welt.

Vorteile auf einen Blick:

  • Platzieren von Orders mit nur wenigen Klicks (u. a. 1-Klick-Methode)
  • Charts, Echtzeitkurse und Handelsstatistiken
  • Handeln mit Mikro- und Minilots
  • Trailing-Stops und Preiswarnungen
  • Backtesting-Strategien

Underlyings (Basiswerte) und Orderarten

Anleger können bei ActivTrades mit mehr als 300 CFDs handeln:

  • Aktien- und Index-CFDs
  • Devisen-CFDs
  • Rohstoff-CFDs
  • Anleihen und Zinssätze
  • Metalle-CFDs
  • Renten-CFDs

Unter anderem stehen folgende Orderarten zur Auswahl:

  • Fill or Kill
  • Limit, Limit Buy und Limit Sell
  • Market
  • Immediate or Cancel
  • One cancels other
  • Stop, Stop Buy, Stop Limit, Stop Loss und Stop Sell
  • Take Profit
ActivTrades Handelsplattform

Des Weiteren gibt es für MT4- und MT5-Konten noch zusätzliche Optionen, wie zum Beispiel Smartforecast, Smarttemplate, Smartpattern oder Smartlines.

Die Handelszeiten beginnen sonntags um 23.00 Uhr (MEZ) und enden freitags um 23.00 Uhr (MEZ). Zu beachten ist, dass das Währungspaar USD/CNH lediglich zwischen 02.30 und 23.00 Uhr sowie das Währungspaar USD/RUB zwischen 08.00 und 17.00 Uhr gehandelt werden können.

Mobiles Trading mit ActivTrades

Der MetaTrader 4 als auch der MetaTrader 5 sind für iOS- und Android-Geräte verfügbar, sodass Anleger von überall aus, dem Trading nachgehen können. Die App kann direkt aus dem AppStore oder Google-Play-Store heruntergeladen werden. Zudem gibt es den MT4 auch als Web-App, bei der keine Installation notwendig ist.

Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung bei ActivTrades

Um ein Handelskonto bei ActivTrades zu eröffnen, muss zunächst das Online-Formular ausgefüllt werden. Danach werden Neukunden von einem Mitarbeiter kontaktiert und darüber informiert, welche Unterlagen für die Kontoeröffnung einzureichen sind. Vorausgesetzt, alle Dokumente liegen ActivTrades vor, wird das Konto innerhalb von 24 Stunden eröffnet.

Die Mindesteinzahlung beträgt bei ActivTrades 100 Euro.

Margin, Hebel, Spread und Gebühren

Der maximale Hebel beträgt bei ActivTrades  1:400. Die Margin-Anforderungen beginnen bei Aktien-CFDs bei 5 Prozent. Kommissionen beginnen bei 0,05 Prozent des Transaktionswertes. Außerdem fallen Rollover-Kosten an, wenn Positionen über Nacht gehalten werden. Diese betragen ein Prozent über dem 3-Monat-Euribor.

Währungspaare können ab 0,7 Pips gehandelt werden. Zudem ist es möglich, mit Mini- und Mikrolots zu handeln. Auch hier fallen Rollover-Kosten an, die je nach Währungspaar unterschiedlich hochausfallen (z. B. USD/JPY 0,01 Pips oder AUD/USD 0,25 Pips).

Ausführliche Informationen zu den Margin-Anforderungen, Spreads und Gebühren finden Anleger auf der Webseite von ActivTrades unter dem Menüpunkt „Märkte“.

Nachschusspflicht

ActivTrades setzt für ein Handelskonto ein Trade-Out-Level fest, sodass dieses keinen negativen Saldo aufweisen kann. Es erfolgt also eine automatische Schließung von Positionen, wenn dieses Level unterschritten wird. Somit kann es nicht zu einem Margin Call kommen.

Ein- und Auszahlungen / Bonus

Für Einzahlungen können Anleger die Zahlungsmethoden Kreditkarte, Banküberweisung, Neteller, Skrill und Sofortüberweisung nutzen. Allerdings fallen bei der Einzahlung per Kreditkarte Bearbeitungsgebühren in Höhe von 1,5 Prozent auf den Einzahlungsbetrag an.

Bearbeitungsgebühren fallen zudem bei Auszahlungen an. Bei Banküberweisungen wird eine Gebühr in Höhe von 15 Euro an. Auszahlungen auf ein Kreditkartenkonto oder ein Neteller- bzw. Skrill-Konto sind hingegen kostenlos.

ActivTrades bietet seinen Anlegern ein Prämienprogramm (ActivTrades Rewards) an. Sobald Anleger mit dem Trading beginnen, sammeln sie automatisch Prämienpunkte. Für die Eröffnung eines Handelskontos gibt es schon 500 Punkte. Für das Werben von Freunden gibt es 1.500 Punkte. Beim Trading sind die Punkte abhängig vom gehandelten Kontrakt. Prämien können dann mithilfe des Prämienrechners errechnet werden. Es winken dann unter anderem Apple- und Samsung-Prämien.

ActivTrades Prämien

Kundenservice, Unterstützung und Demokonto

Kunden von ActivTrades können den Support unter der Woche 24 Stunden unter einer deutschen Telefonnummer erreichen. Außerdem ist es möglich, Kontakt per Mail aufzunehmen. Ebenso steht ein Live-Chat zur Verfügung.

Das Bildungs- und Unterstützungsangebot von ActivTrades ist vorbildlich. Neben Trading-Handbüchern, zahlreichen Leitfäden und Schulungsmaterialien gibt es Webinare und Live-Seminare. Zudem werden auch Einzeltrainings angeboten. Demokonten gibt es für den MT4 und MT5. Im Vergleich zu anderen Brokern muss hier das Unterstützungsangebot von ActivTrades besonders gelobt werden. Selbst unerfahrene Anleger werden hier nicht im Stich gelassen und umfangreich betreut.

Vor- und Nachteile auf einen Blick

  • EU-regulierter Broker
  • MT4- und MT5-Handelsplattformen
  • mobiler Handel möglich
  • geringe Margin und Spreads
  • Hebel 1:400
  • sehr umfangreiches Bildungsangebot
  • Premiumprogramm für Kunden
  • Demokonto
  • keine Nachschusspflicht
  • 100 Euro Mindesteinzahlung

Fazit und Bewertung von ActivTrades

ActivTrades hat sich seinen Platz unter den Top-CFD-Brokern wirklich verdient. Mit seinem Handelsangebot und vor allem mit seiner umfangreichen Unterstützung spricht ActivTrades unerfahrene und erfahrene Anleger gleichermaßen an. Dass es bei dem Broker keine Nachschusspflicht gibt, ist besonders lobenswert und macht ihn zu einem sehr empfehlenswerten Broker. Wir vergeben 4,8 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar